Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Preußen Münster

Preußen Münster

1
:
0

Halbzeitstand
1:0
MSV Duisburg

MSV Duisburg


PREUßEN MÜNSTER
MSV DUISBURG
15.
30.
45.



60.
75.
90.










Duisburg wartet seit fünf Pflichtspielen auf einen Sieg

Bischoff schießt die Preußen auf Rang zwei

Preußen Münster feierte gegen den MSV Duisburg einen verdienten 1:0-Sieg und machte dadurch im Kampf um den Aufstieg drei wichtige Punkte. Seit drei Partien in Folge ungeschlagen grüßen die Adlerträger nun von Rang zwei. Die Zebras warten hingegen seit fünf Pflichtspielen auf einen Dreier und rutschen auf Platz acht ab.

Münsters Trainer Ralf Loose musste nach dem 1:1 bei Fortuna Köln auf Schmidt verzichten, der seine Gelb-Rot-Sperre absaß. Dafür rückte Scherder in die Startelf.

Während die Preußen unter der Woche in Ruhe trainieren konnten, lieferte sich Duisburg im DFB-Pokal einen harten Fight mit Bundesligist 1. FC Köln (1:4 i.E.). Im Vergleich dazu schickte Coach Gino Lettieri drei Neue ins Rennen: Schorch, Grote und Onuegbu ersetzten Bajic, Schnellhardt sowie Scheidbauer (Gelb-Rot-Sperre).

Das Zebra will, der Adler macht's fast

Müde Gäste in Münster? Weit gefehlt. Die Zebras übernahmen von der ersten Minute an die Kontrolle und ließen die Kugel in den eigenen Reihen laufen. Die Adlerträger taten nicht viel, um die Ballstafetten zu unterbinden und warteten tief in der eigenen Hälfte.

Wie aus dem Nichts tauchten die Hausherren dann in der gegnerischen Box auf: Ratajczak rettete zuerst gegen einen flachen Schlenzer von Kara, dann gegen den Abstauber von Reichwein (7.). Diese Möglichkeit wirkte wie (kurzzeitiger) Weckruf: In der zwölften Minute feuerte Bischoff aus 15 Metern, Feltscher lenkte das Leder gerade noch über den Querbalken.

Preußen drehen auf

Anschließend verfielen die Beteiligten in eine kollektive Schlummerphase. Erst nach einer knappen halben Stunde wachten sie wieder auf: Piossek und Grote lieferten sich auf der rechten Seite ein Laufduell. Eigentlich hätte der Duisburger nur seinen Körper reinstellen und den Weg versperren müssen, stattdessen holte er seinen Gegenspieler im Strafraum von den Beinen. Elfmeter. Den verwandelte Bischoff eiskalt zum 1:0 (30.).

Kurz darauf hätte Reichwein erhöhen können, doch sein Heber segelte knapp links am Kasten vorbei (32.). Vom MSV war nichts mehr zu sehen. Onuegbu wirkte wie ein Fremdkörper, wurde von seinen Kollegen aber auch nie wirklich gesucht. Verdient nahmen die Zebras einen 0:1-Rückstand mit ihn die Pause.

Gäste ohne Biss

Nach Wiederanpfiff lullten sich die Spieler wieder gegenseitig ein. Münster störte das natürlich nicht. Duisburg hingegen musste etwas einfallen, um die Partie zu drehen. Darauf mussten die mitgereisten Fans aber lange warten.

Zwar versuchten es die Gäste nun vermehrt, den Offensivgang einzulegen. Insgesamt war es aber zu wenig, um eine kompakte Preußen-Abwehr ins Wanken zu bringen. Einzige brenzlige Situation für die Hausherren: Nach Schönebergs Zweikampf mit Janjic entschied der Schiedsrichter nicht auf Strafstoß. Ansonsten war das einfach viel zu wenig, was die Zebras zeigten.

Münster stellt sich am kommenden Samstag (14 Uhr) bei den Stuttgarter Kickers vor, Duisburg empfängt zeitgleich Erfurt.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Preußen Münster
Aufstellung:
Masuch (3) - 
Schöneberg (2,5) , 
Heitmeier (2)    
Scherder (2,5) , 
Hergesell (3)    
Zenga (2) , 
Bischoff (2,5)        
Siegert (3) , 
Piossek (2,5)    
Kara (3)    
Reichwein (3)        

Einwechslungen:
63. Krohne für Reichwein
83. P. Hoffmann für Kara
83. Truckenbrod für Bischoff

Trainer:
Loose
MSV Duisburg
Aufstellung:
Ratajczak (2,5) - 
Schorch (4)    
St. Bohl (4)    
Meißner (3) , 
Feltscher (3,5) - 
Albutat (4) , 
Hajri (4)    
Gardawski (4,5) , 
Janjic (4) , 
Grote (4,5)        
Onuegbu (5)    

Einwechslungen:
46. Schnellhardt (4) für Schorch
63. Dum     für Grote
70. Klotz für Onuegbu

Trainer:
Lettieri

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Bischoff (30., Foulelfmeter, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Münster:
Heitmeier
(2. Gelbe Karte)
,
Hergesell
(2.)
,
Piossek
(4.)
Duisburg:
Grote
(2. Gelbe Karte)
,
Hajri
(6.)
,
Dum
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
02.11.2014 14:00 Uhr
Stadion:
Preußenstadion, Münster
Zuschauer:
12011
Schiedsrichter:
Dr. Robert Kampka (Mainz)   Note 2,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun