Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Stuttgarter Kickers

Stuttgarter Kickers

3
:
0

Halbzeitstand
3:0
Hansa Rostock

Hansa Rostock


STUTTGARTER KICKERS
HANSA ROSTOCK
15.
30.
45.




60.
75.
90.






Kickers springen an die Spitze

Halimi bringt den Stein ins Rollen

Die Stuttgarter Kickers dominierten den Gegner aus Rostock von der ersten Minute an und fuhren einen ungefährdeten 3:0-Sieg in Reutlingen ein. Schon nach einer halben Stunde lagen die Hanseaten bereits deutlich hinten und hatten keine Antwort auf Stuttgarts Offensivpower.

Besar Halimi und Vincenzo Marchese
Freuen sich über das 1:0: Stuttgarts Besar Halimi und Vincenzo Marchese.

Kickers-Coach Horst Steffen musste im Vergleich zum 1:1 bei Dortmund II lediglich den angeschlagenen Edwini-Bonsu ersetzen. Für ihn spielte Calamita. Rostocks Trainer Peter Vollmann veränderte seine Elf nach der 1:3-Heimniederlage gegen den MSV Duisburg auf zwei Positionen: Schwertfeger und Blacha standen für Pelzer und Kucukovic in der Anfangsformation.

Die Stuttgarter Kickers begannen im Stadion in ihrem Ausweichstadion in Reutlingen offensiv, setzten Hansa Rostock früh unter Druck. Nachdem Gerrit Müllers strammer Linksschuss in der zehnten Minute nach einer engen Kombination im Strafraum noch von Keeper Hahnel toll pariert worden war, klingelte es zwei Minuten später im Tor der Hansa. Einen schönen Lupfer von Müller kontrollierte Halimi im 16er und ließ Rostsocks Schlussmann bei seinem zweiten Saisontor keine Chance (12.).

Rostock konnte sich glücklich schätzen, nicht schon früher höher zurückzuliegen. In der 18. Minute setzte Marchese einen Freistoß aus 25 Metern an den Pfosten. Doch nach einer knappen halben Stunde legten die Kickers nach. Nach einem schönen Pass verlud Soriano seinen Gegenspieler und netzte aus elf Metern sicher ein (27.). Und es sollte noch schlimmer für Hansa kommen. Wieder hatte der Italiener seine Finger im Spiel, schirmte den Ball ab und legte auf Müller, dessen Schuss Hahnel zwar noch stark parierte, doch gegen den Nachschuss von Braun hatte auch er keine Chance - 3:0 (28.).

Nach der Pause dasselbe Bild, doch die Stuttgarter schalteten ob der komfortablen Führung einen Gang zurück, die Rostocker blieben weiterhin harmlos. In der 66. Minute lief Calamita alleine auf Hahnel zu, doch dieser wehrte den Schuss mit den Füßen ab.

Am Ende brachten die Stuttgarter Kickers einen nie gefährdeten Sieg im Stadion an der Kreuzeiche über die Runden und besiegten Rostock mit 3:0.

Für die Stuttgarter Kickers steht nach der Länderspielpause das Derby gegen den Stadtrivalen VfB II an (Samstag, 14 Uhr), während Hansa Rostock zeitgleich zuhause gegen die SpVgg Unterhaching antritt.

Tabellenrechner 3.Liga
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Stuttgarter Kickers
Aufstellung:
Ko. Müller (2,5) - 
Leutenecker (2,5)    
Fennell (2) , 
Stein (2,5) , 
Baumgärtel (2,5) - 
Halimi (1)    
Marchese (2,5)    
Braun (2)    
G. Müller (1,5)    
Soriano (2)    
Calamita (2,5)

Einwechslungen:
63. Gaiser     für Marchese
70. Badiane für G. Müller
75. Starostzik für Leutenecker

Trainer:
Steffen
Hansa Rostock
Aufstellung:
Hahnel (3) - 
Krauße (6)        
Stuff (6) , 
Ruprecht (5)    
Schwertfeger (6) - 
Christiansen (5)    
Srbeny (6) , 
Weidlich (5) , 
Bickel (5) - 
Blacha (5)

Einwechslungen:
46. Schünemann (4,5)     für Christiansen
71. Gröger für Krauße

Trainer:
Vollmann

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Halimi (11., Rechtsschuss)
2:0
Soriano (25., Rechtsschuss)
3:0
Braun (27., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Stuttg. Kick.:
Gaiser
(2. Gelbe Karte)
Rostock:
Ruprecht
(6. Gelbe Karte)
,
Krauße
(4.)
,
Schünemann
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
04.10.2014 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion an der Kreuzeiche, Reutlingen
Zuschauer:
4060
Schiedsrichter:
Thorsten Kinhöfer (Herne)   Note 2