Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SpVgg Unterhaching

 - 

SV Darmstadt 98

 

2:4 (0:2)

Seite versenden

SpVgg Unterhaching
SV Darmstadt 98
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.














Die SpVgg bleibt weiterhin ohne einen Saisondreier

Dreierpack: Stroh-Engel sorgt für ersten "Lilien"-Sieg

Zwischen der SpVgg Unterhaching und dem SV Darmstadt 98 entwickelte sich im Alpenbauer Sportpark eine Partie mit zwei Gesichtern. Während der erste Durchgang die Stärken der Gäste offenbarte, nahmen die Oberbayern in Halbzeit zwei das Heft in die Hand und sicherten sich nach einem 0:2-Rückstand noch das 2:2. Voglsammer avancierte dabei zum perfekten Joker, ehe jedoch Stroh-Engel seine Vollstreckerqualitäten aufbot und den 4:2-Sieg letztlich perfekt machte.

- Anzeige -

Unterhachings Trainerduo Claus Schromm und Manuel Baum nahmen im Vergleich zum 2:4 bei der U 23 von Borussia Dortmund zwei Veränderungen vor. So bekamen Steinherr und Duhnke anstelle von Bichler und Voglsammer ihre Bewährungschancen. Sternisko (Aufbautraining), Willsch (Bänderriss), Hufnagel (muskuläre Probleme), Schwarz (Wadenprellung), Erb und Gallo (beide Sprunggelenksverletzung) standen nicht zur Verfügung. Darmstadts Übungsleiter Dirk Schuster 0:2-Pleite gegen Osnabrück mischte in seiner Startformation gar dreifach durch: Ratei, Hesse und Behrens mussten ihre Plätze für Sirigu, Ivana und Biada räumen.

Während die Darmstädter wenigstens im DFB-Pokal einen 5:4-Erfolg nach Elfmeterschießen gegen den Bundesligisten aus Mönchengladbach feiern konnten (in der Liga zwei Remis, eine Niederlage), blieben die Oberbayern diese Saison bislang komplett sieglos in Pflichtspielen. Auf der Habenseite standen bis dato ebenfalls nur zwei Unentschieden. Den Vorzeichen entsprechend bot die Anfangsphase eher Überschaubares, erst Stroh-Engels Abseitstor avancierte zur ersten echten Offensivaktion (15.). Auf der Gegenseite folgte Steinherrs Distanzschuss (21.). In der 32. Minute verpassten dann zuerst Stroh-Engel und im Anschluss auch noch Sailer eine gute Abschlussmöglichkeit. Nur eine Minute später setzte Gorka das Spielgerät gar an die Querlatte - die beste Führungsgelegenheit der Hessen bis dahin.

Die Führung lag also in der Luft, was Ivana schließlich bestätigten sollte. Der Darmstädter ließ nach einer Kopfballverlängerung Torhüter Müller keine Chance und vollendete trocken zum 1:0 (40.). Und als sich die SpVgg schon in der Kabine sitzen sah, knallte Stroh-Engel das Leder aus rund 20 Metern gar noch zum 2:0 ins Hachinger Netz (45. +1).

Joker Voglsammer sticht zu

Die Darmstädter Elf war sich ihrer Sache dann aber nach der Pause wohl zu sicher. Die Schuster-Elf ließ den Hausherren direkt zu viel Platz und schon rutschte das Rund das erste Mal ins eigene Netz. Duhnke kam hier im Strafraum frei an den Ball und schloss humorlos ab (56.). Als die Lilien noch nicht einmal diesen kleinen Schock so richtig verdaut hatten, folgte schon der nächste: Im Stile wahrer Strafraumstürmer drückte der in der Pause eingewechselte Stürmer Voglsammer das Leder über die Linie und stellte den Spielverlauf komplett auf den Kopf (60.). Die Hachinger drückten daraufhin gar auf die Führung, vergaßen dabei aber mehr und mehr die Abwehrarbeit. Erst hatte zwar noch der eingewechselte Killer einen Distanzschuss zu bieten, ehe dann jedoch die Gäste wieder aufkamen (79.).

Stroh-Engel war es letztlich, der mit seinem zweiten Treffer die erneute Führung erzielte (82.). Die Oberbayern stürmten nun beherzt auf den neuerlichen Ausgleich, verursachten durch Torwart Müller nach einem Konter des SVD allerdings noch einen Elfmeter. Stroh-Engel ließ sich die Chance auf den Dreierpack nicht entgehen und vollstreckte zum 4:2-Endstand. Damit bleibt die SpVgg weiterhin ohne Sieg, während die Hessen endlich den ersten Saisondreier landen konnten.

Die Münchner Vorstädter treten am kommenden Samstag (14 Uhr) bei Hansa Rostock an, zur selben Zeit empfängt Darmstadt den FC Heidenheim.

17.08.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SpVgg Unterhaching
Aufstellung:
Ko. Müller (4)    
Hingerl (4)    
Hofstetter (3,5) , 
Hack (3) , 
Dittrich (3) - 
Steinherr (4,5)    
Welzmüller (4)    
Moll (4)    
Götze (4)    
Haberer (3) , 
Mar. Duhnke (2,5)        

Einwechslungen:
46. St. Haas (3,5) für Steinherr
46. Voglsammer (2,5)     für Hingerl
65. Killer für Mar. Duhnke

Trainer:
Schromm
SV Darmstadt 98
Aufstellung:
Zimmermann (3) - 
Sirigu (3,5)    
Sulu (3,5)        
Gorka (3,5) , 
Stegmayer (3,5) - 
Ivana (2,5)            
Gondorf (4)    
Biada (4)    
Heller (3) - 
Sailer (3,5) , 
Stroh-Engel (1,5)            

Einwechslungen:
62. Behrens für Biada
77. Maas für Sirigu
80. De. Schmidt für Ivana

Trainer:
Schuster

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Ivana (40., Rechtsschuss)
0:2
Stroh-Engel (45. + 1, Rechtsschuss)
1:2
Mar. Duhnke (56., Rechtsschuss)
2:2
Voglsammer (60., Rechtsschuss)
2:3
Stroh-Engel (82., Rechtsschuss)
2:4
Stroh-Engel (90. + 4, Foulelfmeter, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Haching:
Moll
(1. Gelbe Karte)
,
Götze
(1.)
,
Ko. Müller
(1.)
Darmstadt:
Sulu
(2. Gelbe Karte)
,
Gondorf
(2.)
,
Ivana
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
17.08.2013 14:00 Uhr
Stadion:
Alpenbauer Sportpark, Unterhaching
Zuschauer:
3400
Schiedsrichter:
Timo Gerach (Landau)   Note 2,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -