Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Borussia Dortmund II

 - 

MSV Duisburg

 
Borussia Dortmund II

2:0 (1:0)

MSV Duisburg
Seite versenden

Borussia Dortmund II
MSV Duisburg
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.











Duisburg nach drei Spielen wieder geschlagen

BVB siegt im "Auswärtsspiel" dank Treude

In einer intensiven und zeitweise ruppigen Begegnung setzte sich die Zweitvertretung von Borussia Dortmund aufgrund einer engagierten Anfangsphase verdient mit 1:0 gegen den MSV Duisburg durch. Treude sorgte vor zahlreichen MSV-Fans für den entscheidenden Treffer. Damit sichert sich die Borussia nach hinten ab und verkürzt den Rückstand auf die Gäste auf lediglich zwei Zähler.

- Anzeige -

Dortmunds Trainer David Wagner musste im Vergleich zum 3:0-Erfolg über Chemnitz auf einen seiner wichtigsten Akteure verzichten. Ducksch fehlte in der Offensive aufgrund einer Gelbsperre. Derstroff bekam stattdessen das Vertrauen geschenkt. Dazu verdrängte Durm Dudziak in der Viererkette. Auf der gegnerischen Seite baute Duisburgs Coach Karsten Baumann seine Mannschaft nach dem 3:2-Sieg gegen Erfurt ebenfalls auf einer Position um. De Wit kehrte nach abgesessener Sperre wieder in die Startformation zurück. Dafür musste Wolze nach der 5. Gelben Karte auf der Tribüne Platz nehmen.

Der letzte Erfolg in der Fremde gelang dem MSV am 10. November 2013 in Osnabrück. Dennoch zeigte sich Karsten Baumann zuversichtlich: "Wir haben auswärts schon viele gute Spiele gezeigt, daher muss uns jetzt nicht Angst und Bange sein." Doch die Borussen ließen sich von der Auswärtsspielatmosphäre im eigenen Stadion nicht einschüchtern und legten sofort den Vorwärtsgang ein. Nach acht Spielminuten belohnten sich die Hausherren für ihren couragierten Beginn. Nach einer Kefkir-Ecke und der Verlängerung von Nyarko vollendete schließlich Treude - 1:0 (8.). Die Dortmunder hatten nicht genug und blieben auf dem Gaspedal. Die Duisburger hatte dem Tempo spielerisch nichts entgegenzusetzen. Dementsprechend versuchten sie durch harte Zweikampfführung und zahlreiche Spielunterbrechungen den Rhythmus des BVB zu stören - mit mäßigem Erfolg!

Bis auf einen ungenauen Schuss von Ledgerwood (19.) gelang nicht viel. Ganz anders die Hausherren. Harder nagelte das Leder aus der zweiten Reihe an den Pfosten, ehe Jordanov den Nachschuss verpatzte (21.). Anschließend gönnten sich beide Seiten eine kleine Verschnaufpause, bevor auch der MSV einmal zum Torabschluss kam. Aycicek zog das Spielgerät knapp am Gehäuse vorbei, leitete damit aber die beste Phase der Zebras ein. Kurz vor dem Gang in die Katakomben kochten die Emotionen etwas hoch. Onuegbu ging im Strafraum zu Boden. Die Pfeife von Referee Florian Heft blieb aber stumm (43.). Mit dem Pausenpfiff setzte de Wit einen Freistoß knapp über das Gehäuse von Schlussmann Alomerovic (45.).

Die Zebras kommen auf - Väyrynen mit doppeltem Debüt

Der erste Höhepunkt der zweiten 45 Minuten war nicht von der spielerischen Sorte. Nachdem Harder im Strafraum am Boden liegen blieb und der MSV weiterspielte, gingen Kefkir die Pferde etwas durch. Für die Auseinandersetzung sahen er und der Duisburger Öztürk die Gelbe Karte, ehe auch noch der zuvor gefoulte Harder für Meckern verwarnt wurde (56.). In der Folge wurde auch wieder Fußball gespielt. Die Baumann-Elf wirkte weiterhin bemüht, es fehlte aber an der passenden Idee, um die BVB-Defensive ernsthaft in Gefahr zu bringen. Erst nach einem Patzer von Nyarko hatte Onuegbu freie Bahn, jagte die Kugel aber neben den Kasten (57.). Auf der anderen Seite setzte er nach seinem Patzer den Ball an die Latte (59.).

Die Borussen verlagerten sich in der Folge auf die Verteidigung ihrer Führung und stemmten sich mit Mann und Maus gegen den Ausgleich. Kurz vor dem Ende bugsierte der Torschütze Treude beinahe die Kugel ins eigene Tor (85.). In der Nachspielzeit machte der BVB alles klar. Der eingewechselte Väyrynen machte in seinem ersten Spiel gleich den ersten Treffer (90. +2). Damit stand ein nicht unverdienter 2:0-Sieg für die Borussia.

Dortmund II kämpft am Samstag (14 Uhr) in Darmstadt um drei Punkte. Der MSV Duisburg empfängt zeitgleich den SV Wehen Wiesbaden.

22.02.14
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Borussia Dortmund II
Aufstellung:
Alomerovic (1,5) - 
Treude (2)    
Hornschuh (2) , 
Meißner (3) , 
Durm (4) - 
Solga (3)    
Nyarko (2,5) - 
Jordanov (3) , 
Harder (3)        
Kefkir (2,5)        
Derstroff (3,5)    

Einwechslungen:
75. Väyrynen     für Derstroff
90. N. Weber für Harder
90. + 2 Nothnagel für Kefkir

Trainer:
Wagner
MSV Duisburg
Aufstellung:
Ratajczak (4) - 
Ofosu-Ayeh (2,5) , 
M. Kühne (4)    
Bajic (3,5) , 
Eichner (3,5) - 
Aycicek (4)    
T. Öztürk (4)    
Ledgerwood (5)    
De Wit (4) - 
Zoundi (5)    

Einwechslungen:
40. Wegkamp (3,5) für Ledgerwood
61. Tsourakis     für Aycicek
81. Bollmann für Zoundi

Trainer:
Baumann

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Treude (8., Kopfball)
2:0
Väyrynen (90. + 2, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Dortmund II:
Solga
(5. Gelbe Karte)
,
Kefkir
(4.)
,
Harder
(3.)
Duisburg:
T. Öztürk
(6. Gelbe Karte)
,
Tsourakis
(5.)
,
M. Kühne
(9.)

Besondere Vorkommnisse
Die Gelbe Karte von Ofosu-Ayeh (89.) wurde nachträglich vom Sportgericht aufgehoben und Matthias Kühne zugesprochen.

Spielinfo

Anstoß:
22.02.2014 14:00 Uhr
Stadion:
Rote Erde, Dortmund
Zuschauer:
4564
Schiedsrichter:
Florian Heft (Wietmarschen)   Note 2,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -