Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

VfB Stuttgart II

 - 

Stuttgarter Kickers

 
VfB Stuttgart II

0:1 (0:0)

Stuttgarter Kickers
Seite versenden

VfB Stuttgart II
Stuttgarter Kickers
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.











Zweiter Auswärtssieg der Kickers

Calamita macht im Derby den Unterschied

Die Stuttgarter Kickers setzen ihren Aufwärtstrend weiter fort! Im Stadtderby beim VfB II reichte den Blauen ein Treffer von Calamita kurz nach der Pause, um den zweiten Auswärtserfolg der Saison einzufahren und den Rivalen auf dem Tableau gar zu überflügeln. Die Kramny-Elf konnte dagegen nicht an die Leistung aus der Vorwoche anknüpfen und blieb vor allem im Spiel nach vorne viel zu harmlos.

- Anzeige -

VfB-Trainer Jürgen Kramny sah gegenüber dem 1:0-Erfolg in Saarbrücken keinen Grund für personelle Veränderungen und vertraute exakt derselben Startelf. Sein Gegenüber Horst Steffen musste im Vergleich zum 2:1-Sieg gegen Elversberg gezwungenermaßen umbauen, weil Leutenecker gelbgesperrt fehlte. Der 19-jährige Ivan rückte ins Team und feierte sein Pflichtspieldebüt. Innenverteidiger Fennell, der unter der Woche eine Zwangspause einlegen musste (Oberschenkelprobleme), konnte also von Beginn an auflaufen.

Nach der 0:2-Heimpleite im Hinspiel hatten sich die Kickers für das Derby auf der Waldau scheinbar einiges vorgenommen: Nach kurzem Abtasten ergriffen die Gäste die Initiative und kamen durch Badiane (11.) und Ivan (17.) zu aussichtsreichen Torgelegenheiten. Beide Male hatte VfB-Schlussmann Vlachodimos seine Finger im Spiel und bewahrte seine Farben vor dem Rückstand.

Die Hausherren fanden dagegen offensiv kaum statt, stattdessen setzten die Blauen den Fuß weiter aufs Gaspedal. Doch sowohl Ivan (20.) als auch Baumgärtel (27.) fanden in Vlachodimos ihren Meister.

Gegen Ende der ersten Spielhälfte nahm der Druck der Kickers ab, weil der Gastgeber aber weiterhin nur wenig Anstalten von Offensivfußball machte, gingen beide Teams torlos in die Kabine.

Keine zwei Minuten war der zweite Durchgang alt, als die Kickers ihre Überlegenheit in einen Treffer ummünzten: Calamita schloss die italienische Koproduktion nach Vorlage von Marchese sicher ins rechte Eck ab (47.).

VfB-Coach Kramny reagierte und brachte mit Cecen (53.) und Halimi (58.) frische Offensivkräfte. Am Spiel des VfB veränderte dies allerdings herzlich wenig. Beinahe hätte Calamita gar auf 2:0 gestellt, doch abermals hatte Keeper Vlachodimos etwas dagegen (62.).

Die Partie plätscherte in der Folgezeit vor sich hin: Die Steffen-Schützlinge beschränkten sich mit der Führung im Rücken auf eine geordnete Defensive, die der VfB hingegen kaum in Gefahr bringen konnte. In der Schlussviertelstunde erwachte die Kramny-Elf aus ihrer Lethargie, etwas Zählbares sprang aber nicht mehr heraus. So brachten die Blauen den knappen Derbysieg über die Zeit.

Der VfB II tritt am kommenden Samstag (14 Uhr) in Halle an, die Kickers empfangen zeitgleich den VfL Osnabrück.

08.02.14
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfB Stuttgart II
Aufstellung:
Vlachodimos (1,5) - 
Lang (4) , 
Degenek (4) , 
Geyer (3) , 
Mwene (4) - 
A. Riemann (4,5)    
Wanitzek (5)    
Rathgeb (3,5)    
Janzer (3,5)    
Grüttner (4,5) , 
Breier (4,5)    

Einwechslungen:
53. Cecen (4) für Wanitzek
58. Halimi (4) für Rathgeb
74. Gümüs für Janzer

Trainer:
Kramny
Stuttgarter Kickers
Aufstellung:
Krauss (2,5) - 
Gerster (2,5) , 
Fennell (2) , 
Auracher (2,5) , 
Baumgärtel (2,5) - 
Ivan (2,5)    
Braun (3,5) , 
Marchese (2) , 
Calamita (2)        
Soriano (3,5)    
Badiane (3)    

Einwechslungen:
73. Edwini-Bonsu für Ivan
87. Dicklhuber für Calamita
89. Miftari für Badiane

Trainer:
Steffen

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Calamita (47., Linksschuss)
Gelbe Karten
VfB II:
Breier
(1. Gelbe Karte)
,
A. Riemann
(2.)
Stuttg. Kick.:
Soriano
(8. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
09.02.2014 15:30 Uhr
Stadion:
Gazi-Stadion auf der Waldau, Stuttgart
Zuschauer:
3900
Schiedsrichter:
Peter Sippel (München)   Note 2,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -