Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Wacker Burghausen

Wacker Burghausen

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
Chemnitzer FC

Chemnitzer FC


WACKER BURGHAUSEN
CHEMNITZER FC
15.
30.
45.





60.
75.
90.








Burghausen: Erster Heimsieg der Saison - CFC weiter im Keller

Holz verhagelt Heines Debüt

Schlusslicht Wacker Burghausen feierte gegen den Chemnitzer FC dank einem 1:0 den ersten Heimsieg der Saison. Auf Seiten der Gäste fiel das Debüt von Trainer Karsten Heine damit gründlich ins Wasser, nachdem die "Himmelblauen" lange das bessere Team waren, die Möglichkeiten vorne aber ungenutzt ließen. Die Oberbayern bleiben unter Coach Uwe Wolf weiter ungeschlagen und geben die Rote Laterne an Saarbrücken weiter, während der CFC auf Rang 16 abrutscht.

Wacker-Coach Uwe Wolf durfte unter der Woche einen weiteren Neuzugang begrüßen: Cincotta hatte sich dem Tabellenschlusslicht angeschlossen und durfte gleich von Beginn an ran. Ebenfalls neu in der Startelf waren Thee, Kulabas und Glatzel. Dafür mussten nach dem 1:1 in Regensburg Taffertshofer, Schröck, Bencik und Hauck weichen.

Für Karsten Heine auf der Gegenseite war es die erste Partie als CFC-Trainer. Personell musste er im Vergleich zum 0:4 gegen Münster, nachdem sein Vorgänger Gerd Schädlich seinen Rücktritt erklärt hatte, auf Förster (Mandelentzündung), Pfeffer (Wadenprobleme) und Kegel (Gelbsperre) verzichten. Dafür durften sich Cinar, Pusch und Semmer beweisen.

Für das Tabellenschlusslicht aus Oberbayern stand einiges auf dem Spiel. Dementsprechend verunsichert und zurückhaltend begannen die Hausherren diese Partie. Weil aber auch die Gäste aus Chemnitz von einem selbstbewussten Auftritt weit entfernt waren, blieben Höhepunkte lange Zeit aus. Hinzu kamen allein in der ersten Viertelstunde etliche Spielunterbrechungen, Schiedsrichter Florian Heft verteilte gleich drei Gelbe Karten (Colak, Birk, Cincotta). In der siebten Minute prüfte Hensel Loboué - mehr passierte nicht in den Gefahrenzonen.

Mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten sich die Burghauser dann jedoch ein leichtes Übergewicht. Dem CFC gelang nicht mehr viel. Auf der Gegenseite versuchte es Glatzel im Strafraum im Alleingang, vertändelte aber den Ball (36.). Nur drei Minuten später mussten die Chemnitzer einen Wacker-Kopfball auf der Linie klären. Die "Himmelblauen" wurden nun regelrecht überrannt. Nach 42 Minuten war es Keeper Pentke, der seine Kollegen schockte: Beim Rauslaufen schoss er seinen Gegenspieler Müller versehentlich an, sodass das Leder wieder gen CFC-Tor segelte. Allerdings flog das Runde rechts vorbei - Glück gehabt aus Sicht der Sachsen.

Wer die eigenen Chancen nicht nutzt...

Wie ausgewechselt kam der Chemnitzer FC aus den Kabinen. Aggressivität war nun kein Fremdwort mehr, zudem spielten die Gäste mutiger in der Offensive. Dementsprechend bekam Loboué nun mehr zu tun. Bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff war es erneut Hensel, der per Kopf gegen den Wacker-Schlussmann nur zweiter Sieger war. Kurz darauf nickte er am gegnerischen Gehäuse vorbei (51.). Nach 73 Minuten hätte es Semmer machen müssen, doch ohne zu gucken hämmerte er das Spielgerät unüberlegt direkt auf Loboué.

Diese vertane Möglichkeit sollte sich postwendend rächen. Pusch verlor im Mittelfeld den Ball, was die Hausherren sofort zu nutzen wussten. Die Salzachstädter schalteten schnell um, Thee passte mit Auge auf Holz, der im Eins-gegen-Eins mit Pentke als Sieger hervorging und das Tor des Tages erzielte (75.). Nach 84 Minuten legte Eberlein per Kopf fast das 2:0 nach, verfehlte sein Ziel aber knapp. Trotzdem blieb es beim ersten Wacker-Heimsieg der Saison. Karsten Heine hingegen hatte sich sein Debüt sicher anders vorgestellt und startet seine CFC-Karriere mit einer Niederlage.

Burghausen ist am kommenden Samstag (14 Uhr) in Dortmund zu Gast, Chemnitz empfängt zeitgleich Leipzig.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Wacker Burghausen
Aufstellung:
Loboué (2)    
Burkhard (3) , 
Eberlein (3,5)    
Colak (3,5)        
Cincotta (2,5)    
Holz (2)    
Burkhardt (3) - 
Thee (2)    
Kulabas (3)    
Glatzel (3,5)    

Einwechslungen:
61. Bencik für Glatzel
71. Pflügler für Colak
80. Hauk für Thee

Trainer:
Wolf
Chemnitzer FC
Aufstellung:
Pentke (3) - 
Conrad (3,5)    
Cinar (4) , 
Bankert (4)    
T. Birk (4)    
Garbuschewski (3,5)    
Stenzel (3,5) , 
Hensel (3)    
Pusch (3)    
Semmer (4) , 
A. Fink (4,5)

Einwechslungen:
65. Makarenko für Conrad
86. Mai für Pusch

Trainer:
Heine

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Holz (75., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Burghausen:
Colak
(1. Gelbe Karte)
,
Cincotta
(1.)
,
Eberlein
(2.)
,
Kulabas
(2.)
Chemnitz:
T. Birk
(4. Gelbe Karte)
,
Garbuschewski
(2.)
,
Hensel
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
19.10.2013 14:00 Uhr
Stadion:
Wacker-Arena, Burghausen
Zuschauer:
2100
Schiedsrichter:
Florian Heft (Neuenkirchen)   Note 3

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun