Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Saarbrücken

 - 

SV Wehen Wiesbaden

 
1. FC Saarbrücken

1:2 (1:2)

SV Wehen Wiesbaden
Seite versenden

1. FC Saarbrücken
SV Wehen Wiesbaden
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.






Mann und Vunguidica bringen SVWW auf Kurs

Rathgebers Debüt-Treffer ist zu wenig

Wehen Wiesbaden gelang zum Beginn in die neue Drittliga-Spielzeit gleich ein Auswärtssieg. Beim 1. FC Saarbrücken belohnte sich die Vollmann-Elf dank einer druckvollen ersten Hälfte mit zwei Toren. Der FCS schlug zwar kurz vor der Pause zurück und schaltete nach dem Seitenwechsel einen Gang höher, doch das Remis sollte der Mannschaft von Jürgen Luginger nicht mehr gelingen.

- Anzeige -

FCS-Coach Jürgen Luginger musste über den Sommer eine neue Nummer 1 für den abgewanderten Marina finden. Die vakante Stelle ging an Ochs. Dazu spielten mit Falkenberg und Fischer in der Viererkette, Kreuels und Korte im Mittelfeld sowie Rathgeber im Sturm fünf weitere Neuverpflichtungen von Beginn an. Weniger personelle Veränderungen gab es bei Peter Vollmanns SV Wehen Wiesbaden. Der schickte eine nahezu komplett neue Viererkette mit Perger, Gusche und Grupp ins Rennen. Im Mittelfeld agierte mit Jänicke ein dem Trainer alter Bekannter aus gemeinsamen Rostocker Zeiten.

In Saarbrücken waren es die Gäste aus Wehen Wiesbaden, die dem Spiel von Beginn an den Stempel aufdrückten. Und so spielten sich die Vollmann-Schützlinge schnell ein Chancenplus heraus. Herzig scheiterte per Kopf (10.), Vunguidica wenig später an der Latte (14.), ehe Mann den SVWW verdient in Führung brachte. Nach einer Ecke nickte der Ex-Saarbrücker zum 1:0 ein (16.). Der FCS war nun also in der Pflicht und musste etwas zulegen, schaffte es aber nicht, die gut sortierte Defensive der Wehen Wiesbadener zu knacken.

Die Temperaturen waren sehr sommerlich in Saarbrücken, sodass Schiedsrichter Christian Fischer nach etwas mehr als einer halben Stunde zu einer Trinkpause aufrief. Diese schien den Akteuren neue Kräfte verliehen zu haben, denn kurz darauf veredelte Vunguidica einen Konter über Mintzel zum 2:0 (39.). Der Zwei-Tore-Vorsprung hielt aber nicht mehr bis zum Ende, denn die Luginger-Elf schlug in Person von Rathgeber, der seinen ersten Pflichtspieltreffer für seinen neuen Arbeitgeber erzielte, noch vor dem Seitenwechsel zurück und verkürzte auf 1:2 (42.).

Saarbrücken hatte durch den Anschlusstreffer offenbar frischen Mut geschöpft, denn die Luginger-Elf kam mit einer Menge Dampf aus der Kabine heraus. Die Blau-Schwarzen hatten nun mehr Ballbesitz, von der Überlegenheit der Gäste aus den ersten 45 Minuten war nichts mehr zu sehen. Dafür konnten sie sich auf Keeper Gurski verlassen, der nach einer Ecke gegen Kreuels super parierte (64.). Wenige Minuten später war es Grupp, der knapp am eigenen Kasten vorbeiköpfte und damit glücklich am Eigentor vorbeischrammte (71.). Die Chance zum Ausgleich, sie waren da für den FCS!

Mit zunehmender Spieldauer wurde es auch eine Kraft- und Konzentrationsfrage. Mintzel hätte für Entspannung sorgen können, verstolperte aber freistehen vor Ochs (73.). Vunguidica verpasste die Entscheidung gleich doppelt (85., 88.), sodass die Hessen noch einmal Zittern mussten. In der Nachspielzeit parierte Gurski nach einem Freistoß der Saarbrücker mehrmals glänzend und hielt so den Sieg fest (90.+3).

Saarbrücken gastiert am nächsten Samstag (14 Uhr) bei Aufsteiger Holstein Kiel, Wehen Wiesbaden begrüßt zeitgleich die Stuttgarter Kickers.

Diese Spieler führen die Drittligisten an
Die Kapitäne der 3. Liga
Aytac Sulu (27, vom Trainer bestimmt)
SV Darmstadt 98

Aytac Sulu (27, vom Trainer bestimmt)
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
20.07.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Saarbrücken
Aufstellung:
T. Ochs (2,5) - 
Falkenberg (3)    
Lerandy (4)    
Fischer (3,5) , 
Pellowski (4) - 
R. Korte (4)    
Maek (4) , 
Kreuels (3,5) , 
Göcer (4,5)    
Rathgeber (3)    
Ziemer (4)

Einwechslungen:
70. Stegerer     für R. Korte
70. J. Schäfer für Göcer
80. Eggert für Lerandy

Trainer:
Luginger
SV Wehen Wiesbaden
Aufstellung:
Gurski (2)    
Grupp (2,5)    
Gusche (3)    
Herzig (2,5)    
Perger (3,5) - 
Wiemann (2,5) - 
Jänicke (3,5) , 
R. Müller (3,5) , 
Mann (2)        
Mintzel (2)    
Vunguidica (1,5)    

Einwechslungen:
46. Book (3) für Gusche
62. Christ für Mann
82. Wolfert für Mintzel

Trainer:
Vollmann

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Mann (16., Kopfball)
0:2
Vunguidica (39., Rechtsschuss)
1:2
Rathgeber (42., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Saarbrücken:
Falkenberg
(1. Gelbe Karte)
,
Stegerer
(1.)
Wehen WI:
Herzig
(1. Gelbe Karte)
,
Gurski
(1.)
,
Grupp
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
20.07.2013 14:00 Uhr
Stadion:
Ludwigsparkstadion, Saarbrücken
Zuschauer:
5250
Schiedsrichter:
Christian Fischer (Hemer)   Note 4
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -