Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Stuttgarter Kickers

 - 

Alemannia Aachen

 

3:1 (1:0)

Seite versenden

Stuttgarter Kickers
Alemannia Aachen
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.










Aachen zum vierten Mal ohne Sieg

Savranlioglus Blitztor bringt Kickers auf Kurs

Die Stuttgarter Kickers haben mit einem 3:1-Erfolg über Alemannia Aachen die Probleme bei den Alemannen vergrößert. Das Team von Trainer Ralf Aussem wartet seit nunmehr vier Spielen auf einen Dreier und sieht den direkten Wiederaufstieg in weite Ferne rücken. Für die Kickers bedeutet der dritte Saisonsieg der Sprung auf Rang acht.

- Anzeige -

Kickers-Coach Dirk Schuster sah nach der knappen 0:1-Niederlage in Bielefeld keinen Grund, seine Startformation zu verändern. Aachens Trainer Ralf Aussem schickte unterdessen nach dem 1:1-Unentschieden gegen Rot-Weiß Erfurt zwei neue Kräfte ins Rennen: Herröder und Heller ersetzten den verletzten Rösler (Kreuzbandriss) und Kefkir.

Die Stuttgarter Kickers erwischten einen Traumstart und gingen bereits nach drei Minuten durch einen Treffer von Savranlioglu in Führung. Von der Aachener Hintermannschaft sträflich allein gelassen netzte der Offensivmann der Kickers nach Flanke von Leutenecker ein. Der sechste 0:1-Rückstand im achten Spiel lähmte die Alemannia, so dass Stuttgart weiter munter nach vorne spielen konnte. Besonders Marchese kurbelte das Tempospiel der Hausherren an.

Die Versuche der Hausherren, den zweiten Treffer nachzulegen scheiterten allerdings. So fand Marchese nach einem Doppelpass mit Gondorf seinen Meister in Krumpen (28.) und nach einer Flanke von Gondorf kam Grüttner zu spät gegen Olajengbesi (30.). Den Aachenern gelangen kaum Befreiungsangriffe und auch bei Standards zeigte sich die Elf harmlos: Streit setzte einen Freistoß aus aussichtsreicher Position über den Kasten (33.).

Im zweiten Durchgang erwischte Aachen den besseren Start und markierte durch einen direkten Freistoß den Ausgleich: Baumgärtel zirkelte den Ball in die Maschen (47.). Das 1:1 beflügelte die Elf von Trainer Aussem, die durch einen Flugkopfball von Thiele sogar die Chance hatte, die Partie zu drehen (53.).

Doch Stuttgart fing sich wieder und ging durch einen Leist-Treffer nach 59 Minuten erneut in Front. Per Flugkopfball ließ der Defensivmann nach einem Freistoß von Marchese Krumpen im Tor der Alemannia keine Chance. Zwar wehrten sich die Aachener gegen die drohende Niederlage und warfen alles nach vorne, dadurch entstanden für Stuttgart allerdings Räume. Diese nutzte Grüttner zwei Minuten vor dem Schlusspfiff nach einer Flanke von Evers zum 3:1 für die Kickers.

Am 9. Spieltag sind die Stuttgarter Kickers auswärts am Sonntag den 16. September nach der Länderspielpause gegen Borussia Dortmund II gefordert (14 Uhr). Aachen bestreitet einen Tag zuvor ein Heimspiel gegen Unterhaching (14 Uhr).

01.09.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Stuttgarter Kickers
Aufstellung:
Wagner (2,5) - 
Evers (3) , 
Leist (1,5)    
Fennell (2,5) , 
Gerster (3)    
Gondorf (2,5) , 
Braun (2,5) - 
Leutenecker (3) , 
Marchese (2)        
Savranlioglu (2,5)        
Grüttner (2,5)    

Einwechslungen:
71. Ivanusa für Marchese
77. Rühle für Savranlioglu
85. Stadler für Gerster

Trainer:
Schuster
Alemannia Aachen
Aufstellung:
Krumpen (4,5) - 
Schwertfeger (4) , 
Olajengbesi (4,5) , 
Erb (4,5) , 
Baumgärtel (4,5)    
Brauer (4,5)    
Herröder (5) - 
M. Heller (4,5)    
Streit (3,5) , 
Fl. Müller (4)    
Thiele (4)

Einwechslungen:
68. Leipertz für Fl. Müller
68. Borg für Brauer
82. Marquet für M. Heller

Trainer:
Aussem

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Savranlioglu (3., Linksschuss)
1:1
Gondorf (47., Eigentor, Kopfball)
2:1
Leist (59., Kopfball)
3:1
Grüttner (88., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Stuttg. Kick.:
Marchese
(1. Gelbe Karte)
Aachen:
Baumgärtel
(2. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
01.09.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Gazi-Stadion auf der Waldau, Stuttgart
Zuschauer:
4050
Schiedsrichter:
René Rohde (Rostock)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -