Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

VfL Osnabrück

 - 

Rot-Weiß Erfurt

 

1:0 (0:0)

Seite versenden

VfL Osnabrück
Rot-Weiß Erfurt
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.












Arbeitssieg für den VfL - Gelb-Rot für Oumari

Joker Costa sticht für Osnabrück

Der VfL Osnabrück bleibt nach dem 1:0-Arbeitssieg gegen Erfurt weiter an Tabellenführer Unterhaching dran. Der eingewechselte Costa sorgt kurz nach der Pause für den schließlich verdienten Heimsieg.

- Anzeige -

Osnabrücks Trainer Claus-Dieter Wollitz wechselte im Vergleich zum 1:1-Remis in Karlsruhe auf einer Position: Thomik kam nach seiner Gelb-Rot-Sperre zurück in die Mannschaft, dafür muss Costa auf der Bank Platz nehmen. Erfurts Coach Stefan Emmerling setzt nach dem 1:1-Unentschieden gegen die Reserve des VfB auf dieselbe Startelf.

Beide Mannschaften waren zunächst um Sicherheit im eigenen Spiel bemüht. Sowohl der VfL als auch der Gast aus Erfurt konnten sich in der Anfangsphase keine wirkliche Torchance herausarbeiten. Lediglich Hudec näherte sich nach einer Ecke per Kopf an (11.). Auf der Gegenseite setzte Pfingsten-Reddig einen Freistoß drüber (14.).

Nach 25 Minuten schienen beide Teams nach und nach ihren Panzer abzunehmen und schalteten mehr auf Offensive. Osnabrücks Nagy setzte sich im gegnerischen Strafraum gegen zwei Erfurter durch und kam zum Abschluss, doch Gäste-Schlussmann Rickert parierte (26.). Auf der Gegenseite vergab Özturk leichtfertig (34.). Kurz vor der Pause kam nochmal Stimmung in der gut gefüllten Osnatel-Arena auf: Rickert hält den Ball im Nachfassen gegen Zoller (40.) und Costa vergab die größte Torchance für die Wollitz-Elf, nachdem er eine Vorlage von Nagy frei vor dem Erfurter Schlussmann nicht verwerten konnte (44.).

Kurz nach dem Seitenwechsel ein Paukenschlag der Gastgeber: Wieder bediente Nagy den eingewechselten Costa, der den Ball im Spreizschritt über die Linie bugsierte und so die Führung bewerkstelligte (49.). Kurz darauf fast das 2:0: Staffeldt zog aus 20 Metern ab, Rickert lenkte die Kugel in höchster Not noch um den Pfosten (52.). Zehn Minuten später folgte der nächste Nackenschlag für die Gäste: Oumari musste mit Gelb-Rot vom Platz, nachdem er innerhalb von acht Minuten zweimal Zoller gefoult hatte (62.). Die letzte halbe Stunde musste RWE also in Unterzahl bestreiten.

Danach beruhigte sich die Partie wieder. Erfurt bemühte sich zwar nach vorne, fand aber keine Lücke. Osnabrück hingegen versuchte vereinzelte Konter zu setzen, Zählbares sprang dabei jedoch nicht heraus.

In der Schlussviertelstunde gab es für die Wollitz-Elf dann doch noch hochkarätige Chancen. Zoller hatte die Entscheidung auf dem Fuß und tauchte völlig frei vor Rickert auf, konnte diesen aber nicht überwinden (82.). Kurz vor dem Ende vergab Nagy gleich zweimal (87./89.).

Beide Teams sind nicht im DFB-Pokal gefordert und deshalb erst in zwei Wochen im Einsatz. Der VfL ist samstags bei den Stuttgarter Kickers zu Gast (14 Uhr). Erfurt empfängt zur selben Zeit Bielefeld.

11.08.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfL Osnabrück
Aufstellung:
Riemann (3) - 
Thomik (3) , 
Pisot (2) , 
Hudec (2,5) , 
Dercho (2)    
Staffeldt (2,5) , 
Fischer    
Piossek (3)    
Nagy (2)    
Manno (2,5) - 
Zoller (3)    

Einwechslungen:
19. Costa (2)     für Fischer
84. Grimaldi für Piossek
90. + 1 Thiel für Nagy

Trainer:
Wollitz
Rot-Weiß Erfurt
Aufstellung:
Rickert (2) - 
Rauw (4,5) , 
Bertram (4)    
Oumari (4)    
Engelhardt (5) - 
Drexler (4) , 
Pfingsten-Reddig (3,5)    
Möhwald (2,5) , 
Ofosu-Ayeh (3,5)    
Morabit (3) , 
A. Öztürk (4,5)    

Einwechslungen:
52. Tunjic (4,5) für A. Öztürk
64. Möckel für Ofosu-Ayeh
82. Strangl für Pfingsten-Reddig

Trainer:
Emmerling

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Costa (49., Rechtsschuss)
Gelb-Rote Karten
Osnabrück:
-
Erfurt:
Oumari
(62.)

Gelbe Karten
Osnabrück:
Dercho
(1. Gelbe Karte)
,
Zoller
(1.)
Erfurt:
Bertram
(2. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
11.08.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Osnatel-Arena, Osnabrück
Zuschauer:
9500
Schiedsrichter:
Benjamin Brand (Gerolzhofen)   Note 2,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -