Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Hansa Rostock

Hansa Rostock

0
:
0

Halbzeitstand
0:0
Rot-Weiß Erfurt

Rot-Weiß Erfurt


HANSA ROSTOCK
ROT-WEIß ERFURT
15.
30.
45.

60.
75.
90.






Nullnummer an der Ostsee

Klewin hält einen Punkt fest

Der FC Hansa Rostock und der FC Rot-Weiß Erfurt trennten sich zum Saisonabschluss mit einem torlosen Remis. Den Hausherren, die durch die Punkteteilung in der Tabelle vor RWE bleiben, gehörte der erste Durchgang. In der zweiten Hälfte zeigten sich die Thüringer im Offensivspiel verbessert, ohne allerdings daraus Kapital zu schlagen.

Rostocks scheidender Trainer Marc Fascher belohnte die Startelf, die am letzten Spieltag beim 1:1 in Karlsruhe auf dem Platz gestanden hatte, indem er sie unverändert auf den Rasen schickte.RWE-Coach Alois Schwartz, der in der kommenden Saison Zweitliga-Absteiger Sandhausen anleiten wird, wartete gegenüber 2:4 gegen den SV Darmstadt mit vier Neuen in der Anfangsformation auf: Klewin übernahm statt Sponsel zwischen den Pfosten. Baumgarten, Nachwuchstalent Nietfeld und Ströhl ersetzten Pfingsten-Reddig, Öztürk und Morabit.

Im Duell dieser Tabellennachbarn machten zunächst nicht die Spieler, sondern die Anhänger auf sich aufmerksam: Im Erfurter Block geschah dies durch Pyrotechnik, die Heimfans konterten mit stimmgewaltiger Anfeuerung. Auf dem Rasen der DKB-Arena tat sich in der Anfangsphase derweil wenig. Die ersten Ausrufezeichen setzte schließlich Rostock. RWE-Keeper Klewin ließ den Ball nach einem Blum-Freistoß nach vorne prallen, Oumari bereinigte die Situation (12.). Wenig später klärte Kopilas per Grätsche (14.).

Auch wenn es den Kontrahenten im Anschluss an guten Einfällen und Präzision mangelte, blieben die Hausherren spielbestimmend und reihten ab der 30. Minute eine Chance an die nächste: Die beste Gelegenheit, die Hansa-Kogge auf Kurs zu bringen, ließ Mendy aus: Nach einer Humbert-Flanke köpfte der Franzose knapp am Gästekasten vorbei (36.). Auch kurz vor der Pause hatte Mendy Anteil an einem Rostocker Hochkaräter: Nach seinem Zuspiel zwang Weilandt Klewin zu einer Glanzparade (44.).

Nach Wiederanpfiff blieben - abgesehen von einer Aktion von Tunjic (48.) - Höhepunkte an der Ostsee zunächst wieder rar. Die Thüringer zeigten sich allerdings nun deutlich engagierter in der Vorwärtsbewegung. Nach rund 70 Minuten waren auch wieder Torchancen zu notieren. Der eingewechselte Öztürk zielte jedoch daneben (71.). Nur eine Zeigerumdrehung später sauste auf der Gegenseite ein Starke-Fernschuss nur knapp über die Latte (72.). Rund zehn Minuten, nachdem auch Erfurts Joker Morabit der Torerfolg versagt geblieben war (81.), war die Punkteteilung amtlich.

Nächste Saison begegnen sich die Vereine in Deutschlands dritthöchster Spielklasse wieder. Die erste Runde geht vom 19. bis 21. Juli über die Bühne.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Hansa Rostock
Aufstellung:
Ke. Müller (3)    
A. Mendy (3,5) , 
Holst (3,5) , 
Trapp (4) , 
Zolinski (3) - 
Humbert (4,5)        
Grupe (4) - 
Weilandt (4) , 
Starke (4,5) , 
M. Blum (5) - 
Plat (5)    

Einwechslungen:
46. Brinkies (3) für Ke. Müller
58. Jordanov (4) für Humbert
72. Smetana für Plat

Trainer:
Fascher
Rot-Weiß Erfurt
Aufstellung:
Klewin (2) - 
P. Göbel (4) , 
Kopilas (4) , 
Oumari (4) , 
Czichos (4) - 
Baumgarten (4) , 
Engelhardt (3,5) - 
Nietfeld (4,5)    
Ströhl (5)    
Möhwald (4,5) , 
Tunjic (4)    

Einwechslungen:
68. Pfingsten-Reddig für Ströhl
68. A. Öztürk für Nietfeld
82. Morabit für Tunjic

Trainer:
Schwartz

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Rostock:
Humbert
(10. Gelbe Karte)
Erfurt:
-

Spielinfo

Anstoß:
18.05.2013 13:30 Uhr
Stadion:
DKB-Arena, Rostock
Zuschauer:
12000
Schiedsrichter:
Florian Heft (Neuenkirchen)   Note 3

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine