Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Rot-Weiß Erfurt

 - 

SV Darmstadt 98

 

2:4 (2:2)

Seite versenden

Rot-Weiß Erfurt
SV Darmstadt 98
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.













Wichtiger Erfolg der Lilien im Abstiegskampf

Steegmann hält die Hoffnung aufrecht

Mit einem 4:2-Erfolg bei Rot-Weiß Erfurt kann der SV Darmstadt 98 weiterhin auf den Klassenerhalt hoffen. Zum entscheidenden Mann auf Seiten der Lilien mutierte Angreifer Steegmann, der dreimal in das Erfurter Tor traf. Die Gastgeber starteten zwischenzeitlich eine Aufholjagd, mussten sich aber letzten Endes geschlagen geben.

- Anzeige -

Erfurts Trainer Alois Schwartz musste nach dem 3:4 im Nachholspiel des 27. Spieltages bei Borussia Dortmund II auf Möckel (10. Gelbe) und Strangl (Rotsperre) verzichten, sie wurden durch Engelhardt und Göbel ersetzt. Dagegen nahm Lilien-Coach Dirk Schuster nach dem 0:1 gegen den KSC eine Änderung vor: Statt Hübner begann Zimmerman.

Kaum gab Referee Petersen die Partie frei, schon hatten die Gäste Grund zum Jubeln: Steegmann passte zu Zimmerman, der Angreifer versenkte das Leder zur frühen Führung im Kasten der Erfurter (5.). Und die Lilien blieben am Drücker: Nur wenige Minuten später war es Steegmann, der einen Pass von Stegmayer aufnahm und zum 2:0 einschoss (12.) - so früh lagen die Gäste in der 3. Liga noch nie mit zwei Toren in Front.

Die Darmstädter spielten weiter nach vorne, nach 18 Minuten hatte Hesse die Chance, zu erhöhen, allerdings scheiterte er an Keeper Sponsel. Nun zeigten auch die Gastgeber mehr Engagement und wurden promt dafür belohnt: Öztürk nahm einen Einwurf auf und zog einfach mal ab, der Ball schlug zum 1:2-Anschlusstreffer ein (26.). Nun drängten die Thüringer auf den Ausgleich, der auch nicht lange auf sich warten ließ: Nur drei Zeigerumdrehungen später köpfte Tunjic zum 2:2 ein - die Aufholjagd war geglückt. Mit dem Remis ging es nach dieser torreichen ersten Hälfte in die Kabinen.

Den besseren Start in den zweiten Spielabschnitt erwischten wiederum die Lilien. In der 58. Minute faustete Sponsel eine Flanke nach vorne, Steegmann köpfte das Leder über den Keeper hinweg zur erneuten Gästeführung (58.). In der Folge versuchte RWE, wieder ran zu kommen, die Lilien verwalteten den Vorsprung geschickt. Kurz vor Spielende dann die endgültige Entscheidung: Schiedsrichter Petersen zeigte nach einem Foul an Hesse auf den Elfmeterpunkt, Steegmann ließ sich diese Chance nicht nehmen und vollendete zum 2:4 (87.).

Am Samstag (13.30 Uhr) schlagen die Thüringer zum Saisonfinale bei Hansa Rostock auf, Darmstadt empfängt zeitgleich die Stuttgarter Kickers.

11.05.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Rot-Weiß Erfurt
Aufstellung:
Sponsel (5,5) - 
Göbel (3,5)    
Kopilas (5,5) , 
Oumari (6) , 
Czichos (4,5) - 
Möhwald (4,5) , 
Engelhardt (3,5)    
A. Öztürk (2,5)        
Morabit (4,5)    
Tunjic (4)        

Einwechslungen:
69. Nielsen für Morabit
69. Drexler für Tunjic
85. Nietfeld für Göbel

Trainer:
Schwartz
SV Darmstadt 98
Aufstellung:
Zimmermann (3) - 
Hickl (4)    
Sulu (2)    
Gorka (2) , 
Stegmayer (3) - 
Zielinsky (4)    
Latza (2) , 
Behrens (2) , 
Hesse (2,5)    
Zimmerman (2,5)    
Steegmann (1)            

Einwechslungen:
46. Hübner (4)     für Zielinsky
90. Maas für Hickl
90. + 2 da Costa für Hesse

Trainer:
Schuster

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Zimmerman (5., Rechtsschuss)
0:2
Steegmann (12., Rechtsschuss)
1:2
A. Öztürk (27., Rechtsschuss)
2:2
Tunjic (29., Kopfball)
2:3
Steegmann (58., Kopfball)
2:4
Steegmann (87., Foulelfmeter, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Erfurt:
A. Öztürk
(6. Gelbe Karte)
,
Engelhardt
(11.)
Darmstadt:
Hübner
(3. Gelbe Karte)
,
Sulu
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
11.05.2013 13:30 Uhr
Stadion:
Steigerwaldstadion, Erfurt
Zuschauer:
5846
Schiedsrichter:
Martin Petersen (Stuttgart)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -