Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Heidenheim

 - 

Borussia Dortmund II

 
1. FC Heidenheim

2:2 (1:1)

Borussia Dortmund II
Seite versenden

1. FC Heidenheim
Borussia Dortmund II
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.










Heidenheim verliert wichtige Punkte

Kraus gleicht doppelt aus

In der Hinrunde ergatterte die U23 des BVB gegen Heidenheim mit einem 2:1 drei Überraschungspunkte. Nun im Rückspiel sollte aus FCH-Sicht alles anders werden, wurde es aber bis in die Schlussphase nicht. Da aber stand wieder Kraus parat, der eine erneute 2:1-Niederlage verhinderte. Trotzdem: Der FCH verliert im Aufstiegsrennen etwas an Boden. Die Borussen ergatterten ihrerseits dagegen einen wichtigen Auswärtspunkt im Abstiegskampf.

- Anzeige -

FCH-Trainer Frank Schmidt vertraute derselben Startformation wie beim 2:1 in Aachen. Verzichten musste er lediglich auf Deutsche (beschädigtes Syndesmoseband), Spann (Trainingsrückstand) und Mayer (Kniebeschwerden). Sein Gegenüber und BVB-Coach David Wagner nahm dagegen zum 1:1 in Babelsberg zwei Veränderungen vor: Hornschuh und Treude fingen an, Kübel und Ducksch blieben draußen. Gar nicht dabei waren Fring (Schambeinentzündung) und Durm (Gesäßmuskelverhärtung).

Die Heimelf nahm von Beginn an das Zepter in die Hand, ohne dabei aber großartig gefährlich zu werden. Schnatterers und kurz darauf auch Titsch-Riveros Freistoß konnten so erst einmal von der Dortmunder Defensive geklärt werden (9.). Die Schlagzahl und die Präzision wurde aber in der Folge erhöht: Schnatterers gutes Zuspiel konnte gerade noch vor dem bereitstehenden Niederlechner geklärt werden (17.). Die Kicker von der Ostalb wägten sich also in Sicherheit, da schockte Bakalorz nach einem Freistoß die Hausherren und nickte ein (23.). Die U23 des BVB versuchte auch prompt, die Schockstarre zu nutzen. Treudes Schuss parierte Torhüter Sabanov aber (30.). In der Folge wirkte die Partie etwas zerfahren, zumal sich der FCH sichtlich und immer noch schwer tat, den Rückstand zu verkraften. Dortmund agierte clever und erzielte fast das 2:0. Bajner nahm einen Fehlpass auf und scheiterte gegen den erneut gut haltenden Sabanov (41.).

Und so kam es noch vor der Halbzeit wie beim 1:0 - Heidenheim glich aus dem Nichts aus, wie schon die Borussen bei ihrer Führung die FCH-Drangphase stoppten. Schnatterer schlug einen präzisen Freistoß auf Kraus, der eiskalt einnickte (45.). So endete eine launige erste Halbzeit, die in zwei unterschiedlichen Unterhälften ablief.

Kraus macht's nochmal

Mit Beginn der zweiten 45 Minuten wurde auch gleich wieder eine Parallele gezogen: Heidenheim machte prompt Druck. Thurk vertändelte aber vorerst (47.). Der beste Angriff der 3. Liga fand aber bis dato wenige Lücken in der gut organisierten Defensive der Schwarz-Gelben, die den Abstiegskampf gut annahmen. Feistle probierte es für die Ostalbstädter so einfach mal aus der Distanz - Alomerovic konnte parieren (55.). Strauß fand später dann gar mal eine Lücke, spielte so Titsch-Rivero frei, der aber frei vor Alomerovic den Ball über das Gehäuse hob (60.). Der eingewechselte Bagceci hatte kurze Zeit später ebenfalls die Führung auf dem Kopf (68.). Die Wagner-Truppe lauerte inzwischen nur noch auf Konter. Einen davon hätte Ducksch nutzen können (72.).

Die Schmidt-Elf tat sich weiterhin schwer und der kleine BVB ahnte womöglich, dass noch etwas gehen könnte. Und das tat es: Nachdem Torwart Sabanov zunächst klären konnte, staubte Treude trocken ab - 2:1 und neuerliche Schockzustände auf der Ostalb (77.). Doch diese hielt dieses Mal nicht ganz so lang. Schnatterer brachte nämlich erneut eine Flanke auf Kraus, der schon wieder zum Ausgleich einnetzte (86.). Mehr als dieser sprang aber letzten Endes nicht heraus, sodass der FCH einen herben Rückschlag im Aufstiegsrennen erleiden muss, während der kleine BVB sich einen Zusatzzähler anrechnen darf.

Am kommenden Samstag (13.30 Uhr) muss der FCH auswärts in Saarbrücken antreten. Die U23 des BVB bestreitet bereits am Dienstag (18 Uhr) ein Nachholspiel gegen Erfurt, ehe sie dann ebenfalls am Samstag (13.30 Uhr) den Halleschen FC empfängt.

04.05.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Sabanov (1,5) - 
Malura (2) , 
Göhlert (4) , 
K. Kraus (1)            
Feistle (3) - 
Strauß (3)    
Wittek (3,5)    
Titsch-Rivero (3,5)        
Schnatterer (2) - 
Niederlechner (4)    
Thurk (4)

Einwechslungen:
62. Sailer für Niederlechner
62. Bagceci für Strauß
80. G. Müller für Titsch-Rivero

Trainer:
Schmidt
Borussia Dortmund II
Aufstellung:
Alomerovic (2,5) - 
Hornschuh (3)    
F. Hübner (3)    
Meißner (3) , 
Halstenberg (3,5)    
Bakalorz (2,5)    
Treude (3)    
Hofmann (3,5)    
Benatelli (3,5)    
Baykan (2,5)    
Bajner (3)

Einwechslungen:
46. Durm (3) für Baykan
69. Ducksch für Hofmann
85. Demirbay für Benatelli

Trainer:
Wagner

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Bakalorz (23., Rechtsschuss)
1:1
K. Kraus (45., Kopfball)
1:2
Treude (76., Rechtsschuss)
2:2
K. Kraus (86., Kopfball)
Gelbe Karten
Heidenheim:
Wittek
(8. Gelbe Karte)
,
Titsch-Rivero
(7.)
,
K. Kraus
(2.)
Dortmund II:
Halstenberg
(6. Gelbe Karte)
,
Hornschuh
(3.)
,
F. Hübner
(8.)

Spielinfo

Anstoß:
04.05.2013 14:00 Uhr
Stadion:
Voith-Arena, Heidenheim
Zuschauer:
8600
Schiedsrichter:
Tim Sönder (Kiel)   Note 3,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -