Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Karlsruher SC

 - 

Chemnitzer FC

 

4:1 (2:0)

Seite versenden

Karlsruher SC
Chemnitzer FC
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.












Karlsruhe behauptet Platz eins

Spitze! Auch Calhanoglu kann's doppelt

Der Karlsruher SC hat durch einen 4:1-Heimsieg gegen den Chemnitzer FC seine Tabellenführung manifestiert. Van der Biezen und Calhanoglu betätigten sich beim 12. Heimsieg der Badener als Doppeltorschützen und setzten gegen nur in Hälfte zwei mutige Sachsen ein Ausrufezeichen in Richtung Aufstieg.

- Anzeige -

KSC-Coach Markus Kauczinski tauschte nach dem 1:2 in Münster viermal Personal: Stoll verteidigte anstelle von Gordon, der gegen die Preußen einen desolaten Eindruck hinterlassen hatte. Schwertfeger kam statt Kempe (Oberschenkelzerrung) zum Zug. Krebs verdrängte Varnhagen auf die Bank. Van der Biezen stürmte nach abgesessener Gelbsperre anstelle von Dulleck.Chemnitz' Trainer Gerd Schädlich baute seine Anfangsformation gegenüber dem 2:0-Heimerfolg gegen Offenbach derweil auf drei Positionen um: Le Beau ersetzte Stenzel (Leistenbeschwerden) als Rechts-, Hazaimeh den angeschlagenen Birg (Oberschenkelprellung) als Linksverteidiger. Förster, der zuletzt gelbgesperrt gefehlt hatte, startete im Angriff statt Semmer (Knieblessur).

Karlsruhe nahm vom Anpfiff weg das Heft des Handelns in die Hand, erspielte sich rasch Feldvorteile und Torgelegenheiten. Ein Hennings-Schuss sauste ans Außennetz (4.). Fünf Minuten später war es ebenfalls der KSC-Angreifer, der nach Calhanoglus Sololauf und anschließender Hereingabe Gästekeeper Stefan Schmidt den ersten Arbeitsnachweis abforderte. Auch in der Folge bekamen die Zuschauer im Wildpark Einbahnstraßenfußball vorgesetzt. Der Tabellenführer drängte vehement nach vorne und baute seine Chancenplus aus: Der aufgerückte Mauersberger verpasste den Ball nur um Haaresbreite (23).

Knapp eine halbe Stunde war absolviert, als Hennings CFC-Keeper Schmidt zu einer Glanzparade zwang. Kurz darauf wurde er freistehend von Sturmpartner van der Biezen, der die Kugel ans Außennetz jagte, übersehen (33.). Die Chemnitzer waren in Durchgang eins in der Defensive gebunden, in der Offensive wurden sie nicht auffällig. Anders die Badener, die in der 38. Minute folgerichtig in Front gingen: Van der Biezen verwertete eine abgefälschte Calhanoglu-Hereingabe aus der Nahdistanz. Die gleichen Protagonisten sorgten noch vor der Pause für das 2:0: Van der Biezen kam im Strafraum zu Fall, Calhanoglu ließ sich die Chance nicht nehmen und fixierte den Halbzeitstand.

Die "Himmelblauen", die im ersten Durchgang keine Torgefahr hatten entfalten können, starteten mutiger in Durchgang zwei: Le Beau köpfte ebenso knapp neben den Kasten, wie auf der Gegenseite van der Biezen (47., 50.). Die Sachsen hielten nun dagegen. Einen Kopfball des eingewechselten Jansen lenkte Orlishausen noch über die Latte (54.). Bei Wachsmuths platziertem Kopfball war der KSC-Keeper aber machtlos (62.).

Der CFC war bis auf einen Treffer dran - doch nur für 60 Sekunden. Van der Biezen vollendete - nach einer Turbo-Kombination von Hennings blendend in Szene gesetzt - bei strömendem Regen trocken und stellte durch seinen 15. Treffer den alten Zwei-Tore-Vorsprung her (63.). Nur vier Minuten später duschte Karlsruhe die Gäste erneut ab: Standardspezialist Calhanoglu schlenzte den Ball in die Maschen. Auf der Anzeigetafel blinkte nun ein 4:1, das - da Schmidt Alibaz? Volleyschuss parierte und Förster auf der Gegenseite rechts vorbei zielte (74., 79.) - bis zum Abpfiff Bestand haben sollte.

Der Karlsruher SC ist am kommenden Sonntag am Darmstädter Böllenfalltor gefordert. Der Chemnitzer FC hat bereits tags zuvor in einem Ostduell Rot-Weiß Erfurt zu Gast.

26.04.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Karlsruher SC
Aufstellung:
Orlishausen (2,5) - 
Klingmann (3) , 
Stoll (3) , 
Mauersberger (3) , 
Schwertfeger (3,5) - 
Calhanoglu (1,5)            
Peitz (3)    
G. Krebs (2) , 
Alibaz (3) - 
Hennings (2,5)        
van der Biezen (1)        

Einwechslungen:
69. K. Benyamina für Hennings
72. D. Blum     für Calhanoglu
76. Dulleck für D. Blum

Trainer:
Kauczinski
Chemnitzer FC
Aufstellung:
S. Schmidt (4) - 
le Beau (4) , 
Wachsmuth (3,5)    
Bankert (4,5)    
Hazaimeh (4) - 
Sträßer (3,5) , 
Hörnig (5)        
Pfeffer (3) , 
Makarenko (5)    
Kegel (4,5)    

Einwechslungen:
46. Da. Jansen (5)     für Kegel
66. Wilke für Hörnig
77. Landeka für Makarenko

Trainer:
Schädlich

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
van der Biezen (38., Rechtsschuss)
2:0
Calhanoglu (42., Foulelfmeter, Rechtsschuss)
2:1
Wachsmuth (62., Kopfball)
3:1
van der Biezen (63., Rechtsschuss)
4:1
Calhanoglu (66., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Karlsruhe:
Hennings
(6. Gelbe Karte)
,
Peitz
(8.)
Chemnitz:
Hörnig
(3. Gelbe Karte)
,
Bankert
(5.)
,
Da. Jansen
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
26.04.2013 19:00 Uhr
Stadion:
Wildparkstadion, Karlsruhe
Zuschauer:
15396
Schiedsrichter:
Florian Meyer (Burgdorf)   Note 2
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -