Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Heidenheim

 - 

Arminia Bielefeld

 

3:0 (1:0)

Seite versenden

1. FC Heidenheim
Arminia Bielefeld
1.
15.
30.
45.






46.
60.
75.
90.








Bielefeld kassiert zwei Rote Karten

FCH bezwingt dezimierte Arminen

Zwei Platzverweise, zwei Elfmeter: Das Spitzenspiel zwischen dem 1. FC Heidenheim und Arminia Bielefeld hatte einiges zu bieten und sorgte für reichlich Diskussionen. Letztlich setzten sich die Gastgeber mit 3:0 durch und wahrten somit ihre Aufstiegschancen. Für die Ostwestfalen endete derweil die Serie von 13 Partien ohne Niederlage.

- Anzeige -
Florian Niederlechner
Überwand Bielefelds Keeper Platins zur 1:0-Führung: Heidenheims Florian Niederlechner.
© Getty Images Zoomansicht

Heidenheims Übungsleiter Frank Schmidt tauschte sein Personal gegenüber dem 0:0 in Halle auf zwei Positionen: Wittek und Sailer ersetzen Bagceci und Krebs in der Anfangsformation. Arminen-Coach Stefan Krämer wechselte nach dem 3:1-Erfolg über den SV Wehen Wiesbaden einmal: Schönfeld spielte anstatt Glasner.

Nach einer kurzen Abtastphase näherten sich beide Teams langsam dem gegnerischen Gehäuse an. Die erste Möglichkeit hatte Schnatterer, sein Schuss stellte allerdings keine Gefahr für die Gäste dar (11.). Nur drei Minuten später geriet ein Heidenheimer Klärungsversuch zu kurz, Schönfeld nahm den Ball aus 20 Metern direkt, doch auch er verfehlte den Kasten deutlich. Dann kam die 21. Minute: Sailer tauchte frei vor Arminia-Keeper Platins auf, doch Verteidiger Lorenz hinderte den FCH-Angreifer regelwidrig am Abschluss. Die folgende Rote Karte für den Bielefelder Abwehrspieler wurde heiß diskutiert. Den Elfmeter verschoss Schnatterer, den mittig platzierten Schuss konnte Torwart Platins per Fußabwehr parieren. Mit einem Mann mehr drängten die Männer von der Ostalb nun auf die Führung. Die nächste Chance hatte Sailer nach einem Doppelpass mit Niederlechner, jedoch kullerte das Leder knapp am rechten Pfosten vorbei (25.). Die Heimmannschaft hielt in der Folge das Tempo hoch, eine Hereingabe von Sailer konnte die Bielefelder Abwehr gerade noch klären (28.).

In der 35. Minute war es dann aber soweit: Zwar konnte Hornig einen ersten Versuch von Niederlechner noch abblocken, den Nachschuss aber brachte der FCH-Angreifer im Gästegehäuse unter. Das Tor sorgte allerdings für heftige Diskussionen, vor Niederlechners Abschluss sprang dem Stürmer der Ball an die Hand. Nur eine Minute später dann die nächste Aufregung: Bielefelds Klos grätsche unmotiviert in einen Befreiungsschlag von Kraus und sah dafür die Rote Karte.

Mit dem Spielstand von 1:0 ging es auch in die Pause. Im zweiten Abschnitt waren nur zwei Minuten gespielt, als die Heidenheimer Fans erneut Grund zum Jubeln hatten: Nach einer abgefälschten Flanke von Malura zog Niederlechner volley ab und versenkte das Leder im Bielefelder Kasten zum 2:0. Die doppelte Unterzahl machte sich nun für die Ostwestfalen bemerkbar, die Gastgeber kontrollierten die Partie. In der 62. Minute zeigte Schiedsrichter Benjamin Brand erneut auf den Elfmeterpunkt. Dem Pfiff ging ein Foulspiel von Müller an Kraus voraus. Diesmal schritt der eingewechselte Krebs zum Strafstoß und traf zum 3:0. Die Gastgeber hatten nun leichtes Spiel und kontrollierten die Begegnung. Sowohl Müller (81.) als auch der an diesem Tag unglücklich agierende Schnatterer (88.) hatten noch Möglichkeiten die Führung auszubauen, allerdings scheiterten beide an Platins.

Der FCH gastiert am kommenden Samstag (14 Uhr) auf dem Aachener Tivoli, während Bielefeld zeitgleich Halle erwartet.

20.04.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Sabanov (3) - 
Malura (3) , 
Göhlert (3) , 
K. Kraus (2,5) , 
Feistle (2,5) - 
Wittek    
Strauß (3) , 
Schnatterer (4,5) , 
Titsch-Rivero (3,5)    
Sailer (2,5)    
Niederlechner (2)        

Einwechslungen:
24. Krebs (2,5)         für Wittek
62. Bagceci für Titsch-Rivero
72. G. Müller     für Sailer

Trainer:
Schmidt
Arminia Bielefeld
Aufstellung:
Platins (1,5)    
C. Müller (3) , 
Lorenz    
Hübener (3) , 
Hornig (3) - 
Riese (3)    
Schütz (3) - 
Hille (3)    
Schönfeld (3)        
Rahn (3) - 
Klos (5)    

Einwechslungen:
64. Appiah für Hille
65. Burmeister für Schönfeld

Trainer:
Krämer

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Niederlechner (35., Rechtsschuss)
2:0
Niederlechner (48., Rechtsschuss)
3:0
Krebs (63., Foulelfmeter, Rechtsschuss)
Rote Karten
Heidenheim:
-
Bielefeld:
Lorenz
(22., Notbremse, Sailer)
,
Klos
(37., grobes Foulspiel,
-
K. Kraus)

Gelbe Karten
Heidenheim:
Krebs
(3. Gelbe Karte)
,
G. Müller
(1.)
Bielefeld:
Schönfeld
(7. Gelbe Karte)
,
Riese
(4.)
,
Platins
(2.)

Besondere Vorkommnisse
Platins hält Foulelfmeter von Schnatterer (22.)

Spielinfo

Anstoß:
20.04.2013 14:00 Uhr
Stadion:
Voith-Arena, Heidenheim
Zuschauer:
9100
Schiedsrichter:
Benjamin Brand (Gerolzhofen)   Note 4,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -