Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Chemnitzer FC

 - 

Kickers Offenbach

 
Chemnitzer FC

2:0 (0:0)

Kickers Offenbach
Seite versenden

Chemnitzer FC
Kickers Offenbach
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.










Bäcker trifft nur Aluminium

Wilke sorgt für Erleichterung

Durch ein 2:0 gegen Offenbach hat der Chemnitzer FC seinen sechsten Rang gefestigt. Nach einer weitgehend ereignisarmen ersten Hälfte nahm das Spiel im zweiten Abschnitt an Fahrt auf, weil auch Offenbach besser mitspielte. Doch der CFC zeigte sich letztlich bei den sich bietenden Chancen cleverer und siegte nicht unverdient.

- Anzeige -

CFC-Coach Gerd Schädlich stellte seine Anfangself im Vergleich zum 1:1 in Darmstadt am Mittwoch zuvor auf gleich fünf Positionen um. Neben Keeper Pentke (Schulterverletzung) und Fink (Rot-Sperre) spielten auch Wilke, le Beau und Förster nicht von Beginn an. Nummer zwei Stefan Schmidt sowie Bankert, Birk, Hörnig und Semmer starteten.

Kickers-Trainer Rico Schmitt veränderte sein Team nach dem 0:0 bei Dortmund II unter der Woche nur auf einer Position: Korb spielte im Mittelfeld für Washausen.

Der CFC nahm gegen die sehr defensiv eingestellten Hessen von Beginn an die Initiative. Immer wieder über den agilen Makarenko suchten die Chemnitzer die Offensive. Einzig an Effektivität und Zug zum Tor mangelte es, sodass in den 45 Minuten am Ende trotz aller Bemühungen keine hochkarätige Gelegenheit für die Sachsen zu Buche stand. Pech zudem für Chemnitz, dass schon in der 38. Minute Birk verletzt nicht mehr weitermachen konnte und durch le Beau ersetzt werden musste.

Der zweite Abschnitt wurde deutlich ereignisreicher. Auch, weil Offenbach nach den Hereinnahmen von Lars Bender und Bäcker für Ahlschwede und Rathgeber offensiver wurde. Die ersten Chancen hatte jedoch der CFC, dem nun mehr Raum zur Verfügung stand: Kegel zielt jedoch über das Tor (54.), Pfeffer scheiterte an Wulnikowski (55.). Auf der Gegenseite hatte wenig später Bäcker, der per Kopf nur die Querlatte traf, Pech (61.).

Gerade als der OFC immer besser ins Spiel zu finden schien, kassierten die Offenbacher doch noch einen Gegentreffer. Nach einem Eckball herrschte Konfusion im Strafraum die Gäste, die Wachsmuth eiskalt ausnutzte (76.). Das Team von Rico Schmitt antwortete mit einer Schlussoffensive, die Feldhahn aus dem Gewühl beinahe in der 86. Minute mit dem Ausgleich belohnt hätte. Doch statt 1:1 hieß es unmittelbar vor dem Schlusspfiff am Ende 2:0, weil der kurz zuvor eingewechselte Wilke einen Konter für Chemnitz mustergültig abschloss (90.+1).

Die Chemnitzer gastieren am Freitag (19 Uhr) beim KSC, während Offenbach zeitgleich Darmstadt empfängt.

20.04.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Chemnitzer FC
Aufstellung:
S. Schmidt (2,5) - 
Stenzel (3) , 
Wachsmuth (2)    
Bankert (2,5) , 
Birk (3)    
Sträßer (2,5) , 
Hörnig (3) - 
Pfeffer (3,5) , 
Kegel (3,5)    
Makarenko (3) - 
Semmer (2,5)        

Einwechslungen:
38. le Beau (4,5) für Birk
88. Wilke     für Kegel
90. Baude für Semmer

Trainer:
Schädlich
Kickers Offenbach
Aufstellung:
Wulnikowski (3) - 
Ahlschwede (3,5)        
Stadel (4) , 
Kleineheismann (2,5) , 
Stein (4) - 
Feldhahn (4) , 
Korb (4) - 
M. Schwarz (4) , 
Fetsch (4) , 
Reinhardt (5)    
Rathgeber (5)    

Einwechslungen:
46. Bender (4)     für Ahlschwede
46. Bäcker (3,5) für Rathgeber
80. Vogler für Reinhardt


Trainer:
Schmitt

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Wachsmuth (76., Rechtsschuss)
2:0
Wilke (90. + 1, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Chemnitz:
Semmer
(2. Gelbe Karte)
Offenbach:
Ahlschwede
(1. Gelbe Karte)
,
Bender
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
20.04.2013 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion an der Gellertstraße, Chemnitz
Zuschauer:
3900
Schiedsrichter:
Sören Storks (Velen)   Note 4
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -