Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Kickers Offenbach

Kickers Offenbach

0
:
1

Halbzeitstand
0:0
Preußen Münster

Preußen Münster


KICKERS OFFENBACH
PREUßEN MÜNSTER
15.
30.
45.




60.
75.
90.









Münster beendet Offenbachs Serie

Nazarov hievt die Preußen auf Platz drei

Preußen Münster grüßt dank eines 1:0 in Offenbach von Platz drei. Nazarovs Treffer sorgte dafür, dass die "Adlerträger" in Hessen die Oberhand behielten. Der OFC - zuvor viermal ungeschlagen - verpasste es seinerseits, das Polster zu einem Abstiegsrang komfortabler zu gestalten.

Münsteraner Kollektivjubel in Offenbach
Die Preußen-Fans und ihre Lieblinge hatten in Offenbach dank Siegtorschütze Nazarov kollektiv gute Laune.
© imagoZoomansicht

Offenbachs Trainer Rico Schmitt ließ seine Startformation im Vergleich zum torlosen Remis in Babelsberg erneut unverändert. Preußen-Coach Pavel Dotchev tauschte nach dem kuriosen 3:3 gegen Saarbrücken derweil dreimal Personal. Köz, Menga und Nazarov durften von Beginn an ran. Schöneberg, Siegert und Grote mussten weichen.

Die Münsteraner zeigten sich auf fremdem Platz zunächst energisch in der Vorwärtsbewegung. Nazarov prüfte OFC-Keeper Masuch aus spitzem Winkel, Menga knallte den Ball mit viel Entfaltungsraum ans Außennetz (3., 7.). Die Hausherren begegneten dem anfangs geschickt kombinierenden Aufstiegsaspiranten in einer Konterstellung. Aus dieser heraus präsentierte Offenbach aber alsbald gefällige Ansätze. Eine mit Effet vors Tor gebrachte Freistoßflanke von Standardspezialist Reinhardt verfehlte Freund und Feind (9.).

Im Anschluss an diese für Münster brenzlige Szene gestalteten die Hessen die Partie ausgeglichen. Nach knapp einer Viertelstunde büßte diese jedoch rasant an Höhepunkten und spielerischer Qualität ein. Kampf war auf dem Bieberer Berg Trumpf. So dauerte es bis zur 21. Minute, bis sich der OFC vor dem gegnerischen Gehäuse erneut gefährlich in Szene setzte: Matthias Schwarz platzierte das Leder per Kopf als Bogenlampe auf dem Tordach (21.).

Mit intensivem, mitunter unfairem Einsatz - Rathgeber begab sich wiederholt in Gefahr, Gelb-Rot zu sehen - hemmten die Schmitt-Schützlinge die Gäste in ihrem Spielfluss. Exakt eine halbe Stunde war absolviert, ehe auf der Gegenseite das Dotchev-Team wieder auf sich aufmerksam machte: Ein Flachschuss von Kapitän Truckenbrod sauste nur knapp am Kasten vorbei. Es war die letzte Torgelegenheit in einem zerfahrenen ersten Durchgang.

Nach Wiederanpfiff bot sich den Zuschauern zunächst das gleiche Bild. Offenbach begegnete den "Adlerträgern" mit Kampfkraft und guter Defensivorganisation. Im Vorwärtsgang zeigten sich die Hausherren zudem etwas aktiver als die Preußen: Ein Stein-Schuss rauschte rechts vorbei (58.). Nur eine Minute später ging allerdings Münster in Front: Nazarov nutzte ein Missverständnis zwischen dem zu passiven Stadel und dem halbherzig herausgelaufenen Wulnikowski zur Führung. Der OFC war nun gefordert, noch mehr in die Offensive zu investieren. Bäckers Direktabnahme - der Ball flog übers Tor - hätte entsprechende Versuche beinahe belohnt (71.).

Das Spiel nahm nun deutlich an Fahrt auf. Die Gastgeber öffneten Räume. Taylor, der bei einem Konter im Eins-gegen-Eins an Wulnikowski scheiterte, bestrafte dies um ein Haar (79.). Da Offenbachs Feldhahn rechts vorbeizielte und in der Nachspielzeit das Leder über das Gehäuse beförderte (80., 90. +2), hatte das 1:0 für Münster dennoch auch bei Abpfiff Bestand.

Die Regenerationszeit für beide Teams ist vergleichsweise kurz. Die Kickers sind am kommenden Mittwoch in einem Nachholspiel der 25. Runde bei Dortmunds Zweitvertretung zu Gast. Münster ist tags zuvor ab 18 Uhr bei den VfB-Youngstern gefordert.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Kickers Offenbach
Aufstellung:
Wulnikowski (3) - 
Ahlschwede (2,5) , 
Lenz (4,5)    
Stein (3) - 
Feldhahn (3)    
Washausen (4)    
M. Schwarz (3,5)    
Fetsch (3,5) , 
Reinhardt (4) - 
Rathgeber (4)        

Einwechslungen:
40. Vogler (4) für Rathgeber
68. Bäcker für Lenz
68. Korb für Washausen

Trainer:
Schmitt
Preußen Münster
Aufstellung:
Masuch (3) - 
Köz (3) , 
Schmidt (3)    
Kirsch (2) , 
Hergesell (2,5) - 
Truckenbrod (3)    
Bischoff (4)    
Menga (3,5)    
Nazarov (2,5)        
Kara (4)    
Taylor (3,5)

Einwechslungen:
75. St. Kühne für Bischoff
77. Königs für Nazarov
83. Siegert für Menga

Trainer:
Dotchev

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Nazarov (58., Linksschuss, Köz)
Gelbe Karten
Offenbach:
Rathgeber
(4. Gelbe Karte)
,
M. Schwarz
(2.)
,
Feldhahn
(6.)
Münster:
Schmidt
(3. Gelbe Karte)
,
Kara
(3.)
,
Truckenbrod
(5.)

Spielinfo

Anstoß:
13.04.2013 14:00 Uhr
Stadion:
Sparda-Bank-Hessen-Stadion, Offenbach
Zuschauer:
6163
Schiedsrichter:
Christian Leicher (Landshut)   Note 4

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine