Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Alemannia Aachen

 - 

Karlsruher SC

 

0:4 (0:1)

Seite versenden

Alemannia Aachen
Karlsruher SC
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.













Der KSC verteidigt die Tabellenführung

Calhanoglu beschenkt sich selbst

Der Karlsruher SC grüßt nach dem imposanten 4:0-Erfolg in Aachen weiter von der Spitze des Drittliga-Tableaus. Sieben Minuten reichten den Badenern um Geburtstagskind Calhanoglu zu Beginn des zweiten Durchgangs, um für klare Verhältnisse zu sorgen. Während die Kauczinski-Truppe Richtung Liga zwei steuert, klebt die Alemannia unten fest.

- Anzeige -

Aachens Trainer René van Eck wartete gegenüber dem 1:1 in Offenbach mit einer Startelf-Änderung auf: Drevina fehlte gelbgesperrt. Pozder, der in Hessen als Joker prompt getroffen hatte, stürmte diesmal von Beginn an.KSC-Coach Markus Kauczinski baute seine Anfangsformation nach dem 0:0 gegen Bielefeld - dem Ende der imposanten Zehn-Siege-Serie - ebenfalls einmal um: Blum, der in der Nachspielzeit Gelb-Rot kassiert hatte, wurde durch Krebs ersetzt.

Die schwierigen Platzverhältnisse im Tivoli sorgten dafür, dass sich die Kontrahenten anfangs schwer taten, Schwung aufzunehmen. Die Alemannia begann dennoch couragiert. Karlsruhe verteidigte allerdings aufmerksam. Im Fall von Mauersberger war dies auch dringend erforderlich: Gegenspieler Heller wäre ansonsten - bedrohlich für den Gästekasten - enteilt (7.).

In einer anfangs höhepunktarmen Partie waren bereits 20 Minuten absolviert, ehe Hennings für den ersten Knalleffekt sorgte: Sein Schuss sauste an den Pfosten des Alemannen-Gehäuses. Keine 60 Sekunden danach näherte sich Peitz, der nach Calhanoglu-Ecke über den Querbalken köpfte, dem Führungstreffer an.

Auch wenn Aachen sich anschließend noch vereinzelt in der Offensive zu Wort meldete, der Liga-Primus erspielte sich nun ein Übergewicht und baute sein Chancenplus aus: Varnhagen jagte die Kugel knapp übers Tor (26.). Wie man's richtig macht, demonstrierte exakt zehn Minuten später Hennings: Mit seinem saftigen Flachsschuss ließ er Alemannen-Keeper Flekken keine Abwehrchance. Die Gäste aus der Fächerstadt blieben gegen zusehends hilflose Hausherren nun am Drücker.

Van der Biezen, der das Spielgerät kurz vor der Pause aus spitzem Winkel noch ans Außennetz befördert hatte (42.), zielte kurz nach Wiederbeginn besser. Das 2:0 in Kurzfassung: Flanke Calhanoglu, Kopfballablage Hennings, Peitz verpasst, van der Biezen trifft (50.).

Nur weitere vier Minuten waren auf der Stadionuhr abgelaufen, als der Tabellenführer die Vorentscheidung bewerkstelligte: Wilschrey sprang das Leder bei einem Krebs-Schuss an die Hand - Elfmeter! Standard-Spezialist Calhanoglu ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen, verwandelte sicher und beschenkte sich damit an seinem 19. Geburtstag selbst. Bei den van-Eck-Schützlingen brachen nun alle Dämme. Für den dritten Gegentreffer binnen sieben Minuten sorgte Varnhagen, der Flekken tunnelte und auf 4:0 stellte.

Da die Kauczinski-Truppe in der Folge ökonomisch mit ihren Kräften haushaltete, zudem eine Vielzahl von weiteren Gelegenheiten - Aluminium verhinderte etwa van der Biezens Doppelpack (66.) - ausließ, hatte dieses Ergebnis bis zum Abpfiff Bestand.

Alemannia Aachen muss bereits am kommenden Dienstagabend wieder ran. In einem Nachholspiel sind die Kaiserstädter dann in Burghausen gefordert. Der KSC hat länger Zeit zur Regeneration. Am Samstag empfängt er die BVB-Youngster im heimischen Wildpark.

08.02.13
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Alemannia Aachen
Aufstellung:
Flekken (4) - 
Wilschrey (4)    
Erb (5) , 
Herröder (5)    
Strujic (5) - 
Murakami (4) , 
Andersen (3,5) - 
M. Heller (4,5)    
Marquet (4,5)    
Kefkir (5)    
Pozder (4,5)    

Einwechslungen:
46. Lang (3,5) für Pozder
57. D. Schumacher (3,5) für M. Heller
69. Garcia für Kefkir

Trainer:
van Eck
Karlsruher SC
Aufstellung:
Orlishausen (3) - 
Klingmann (4) , 
Gordon (3) , 
Mauersberger (3) , 
Akpoguma (4,5) - 
Varnhagen (2,5)    
Peitz (3,5)    
Calhanoglu (2,5)    
G. Krebs (4) - 
van der Biezen (2)        
Hennings (1,5)        

Einwechslungen:
69. S. Brandstetter für van der Biezen
72. Kern für Peitz
78. Dulleck für Hennings

Trainer:
Kauczinski

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Hennings (36., Linksschuss)
0:2
van der Biezen (51., Rechtsschuss)
0:3
Calhanoglu (53., Handelfmeter, Rechtsschuss)
0:4
Varnhagen (57., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Aachen:
Wilschrey
(2. Gelbe Karte)
,
Herröder
(1.)
,
Marquet
(1.)
Karlsruhe:
-

Spielinfo

Anstoß:
08.02.2013 19:00 Uhr
Stadion:
Tivoli, Aachen
Zuschauer:
10598
Schiedsrichterin:
Bibiana Steinhaus (Hannover)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -