Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Kickers Offenbach

 - 

Hansa Rostock

 
Kickers Offenbach

2:1 (1:0)

Hansa Rostock
Seite versenden

Kickers Offenbach
Hansa Rostock
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.












Offenbach zurück in der Spur - Rostocks Serie endet

Vogler-Doppelpack bringt OFC-Sieg

Die Offenbacher Kickers haben nach ihrer Derby-Niederlage in Darmstadt (0:1) Wiedergutmachung betrieben und gegen Hansa Rostock mit 2:1 gewonnen. Ein Doppelpack von Vogler brachte den OFC wieder in die Erfolgsspur, während Rostock erstmals seit vier Partien als Verlierer vom Platz ging.

- Anzeige -

Bei den Kickers veränderte Trainer Arie van Lent seine Startelf nach der 0:1-Niederlage im Derby bei Darmstadt gleich auf vier Positionen: Stein fehlte gelbgesperrt, außerdem mussten Kleineheismann, Bender und Rathgeber weichen. Es begannen Husterer, Dziwniel, Vogler und Bäcker. Rostocks Trainer Marc Fascher schickte die gleiche Elf ins Spiel, die gegen Saarbrücken ein 2:0 herausgespielt hatte.

Der OFC zeigte sich von Beginn an engagiert, spielte die Rostocker in der eigenen Hälfte fest und ließ keinen Spielaufbau der Gäste zu. Allerdings blieben die Hausherren in ihren Angriffsversuchen zu harmlos, um die Hansa-Defensive vor ernsthafte Probleme zu stellen. Lediglich ein Freistoß durch Reinhardt und ein Nachschuss von Stadel forderten Müller im Tor der Hanseaten (16.). So schaffte es auch die Hansa-Kogge, sich eine erste Chance zu erspielen, doch Smetanas Schuss aus der Drehung ging knapp am Kasten vorbei (21.).

In der Folge näherte sich der OFC immer mehr dem ersten Treffer. Zunächst blieben Bäckers Abschlüsse zu ungenau (24., 30.), anschließend rettete die Rostocker Defensive nach einem Eckball auf der Torlinie (31.). So dauerte es bis zur 41. Minute, ehe die Hausherren erstmals jubeln durften. Vogler erlief einen Ball aus dem Halbfeld und schob das Leder an Müller vorbei zum 1:0 in die Maschen.

Im zweiten Durchgang agierten die Kickers weiterhin druckvoll und legten direkt das zweite Tor nach. Fetsch bediente Vogler, der sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und das 2:0 markierte (47.). Mit der Zwei-Tore-Führung blieb Offenbach spielbestimmend, machte hinten durch geschicktes Verschieben die Räume eng, verpasste es aber, Hansa weiter unter Druck zu setzen.

In der Schluss-Viertelstunde rannte sich Hansa immer wieder in der Offenbacher Defensive fest und fand trotz großem Aufwand keine Wege durch die gut stehende Hintermannschaft der Gastgeber. Dennoch gelang den Gästen der Anschlusstreffer: Nach einer Flanke von Mendy rutschte Albrecht in den Ball und verkürzte auf 1:2 (86.). Zu mehr reichte es nicht.

Offenbach spielt am nächsten Samstag (14 Uhr) in Wiesbaden, Rostock zeitgleich gegen Karlsruhe.

09.11.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Kickers Offenbach
Aufstellung:
Wulnikowski (2,5) - 
Ahlschwede (2) , 
Husterer (2,5) , 
Stadel (2,5) , 
Dziwniel (3) - 
Reinhardt (2,5) , 
Feldhahn (1,5) , 
Mehic (3) , 
Bäcker (2,5)    
Fetsch (2,5)    
Vogler (1)            

Einwechslungen:
71. M. Schwarz für Bäcker
80. Bender für Vogler
89. Rathgeber für Fetsch

Trainer:
van Lent
Hansa Rostock
Aufstellung:
Ke. Müller (2,5) - 
Mendy (2,5) , 
Holst (3,5)    
Pelzer (4) , 
Marcos (4)    
Leemans (3,5)    
L. Haas (4) - 
Weilandt (4) , 
Plat (3,5) , 
M. Blum (3,5)    
Smetana (3,5)        

Einwechslungen:
66. Zolinski     für Leemans
66. D. Berger für Smetana
74. Albrecht     für M. Blum

Trainer:
Fascher

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Vogler (41., Linksschuss)
2:0
Vogler (47., Linksschuss)
2:1
Albrecht (86., Linksschuss)
Gelbe Karten
Offenbach:
-
Rostock:
Holst
(3. Gelbe Karte)
,
Smetana
(5.)
,
Marcos
(1.)
,
Zolinski
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
09.11.2012 19:00 Uhr
Stadion:
Sparda-Bank-Hessen-Stadion, Offenbach
Zuschauer:
8079
Schiedsrichter:
Thorsten Schriever (Dorum)   Note 4,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -