Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Saarbrücken

 - 

Preußen Münster

 
1. FC Saarbrücken

0:0 (0:0)

Preußen Münster
Seite versenden

1. FC Saarbrücken
Preußen Münster
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.








Preußen patzt und bleibt dennoch ganz oben

Müller pariert und ärgert den Tabellenführer

Tabellenführer Preußen Münster verpasste es mit einem torlosen Remis in Saarbrücken, den Vorsprung auf die Verfolger weiter auszubauen. Die Hausherren zeigten sich über weite Strecken auf gleichem Niveau, ließen jedoch einige Chancen ungenutzt liegen. Am Ende sicherte Schlussmann Müller aber mit seinen Paraden den verdienten Punktgewinn. Der FCS festigt damit seinen Platz im oberen Mittelfeld, während Münster weiterhin von ganz oben grüßt.

- Anzeige -

Saarbrückens Trainer Jürgen Luginger sah nach dem 1:0-Erfolg in Babelsberg keinen Grund, seine zuletzt siegreiche Anfangself aueinanderzureißen und verzichtete somit auf personelle Umstellungen. Auf der gegnerischen Seite konnte Preußen Münsters Coach Pavel Dotchev im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen Dortmund II wieder auf Kapitän Kühne zurückgreifen, der vergangene Woche aufgrund einer Hüftverletzung noch passen musste. Der junge Scherder nahm nach seinem ersten Spiel in der 3. Liga wieder auf der Bank Platz.

In den ersten Minuten waren beide Teams primär um Spielkontrolle bemüht. Die Saarländer hatten dabei ein leichtes Übergewicht in der Vorwärtsbewegung gegen tiefstehende Gäste, welche ihrerseits auf Konterchancen lauerten. Die Akteure neutralisierten sich dabei vorwiegend im Mittelfeld, wodurch gefährliche Strafraumszenen absolute Mangelware waren. Einen ersten Warnschuss gab Hergesell aus der zweiten Reihe ab, verfehlte jedoch knapp (16.). Ansonsten deckte die FCS-Defensive Taylor und Nazarov gut ab und ließ kaum etwas zu.

Nach gut 20 Minuten fand Münster besser in die Partie und hatte durch Taylor die große Chance zur Führung. Nach einem langen Ball konnte er in letzter Sekunde noch von Eggert geblockt werden (23.). Die Gäste kontrollierten mittlerweile das Geschehen, die besseren Möglichkeiten hatten aber die Hausherren. Zuerst verzog Ziemer aus spitzem Winkel. Münster konnte davor nicht konsequent im Strafraum klären (26.). Danach jagte Kohler das Spielgerät von rechts am langen Pfosten vorbei (31.). Bis zum Pausenpfiff neutralisierten sich beide Teams wieder und hielten die gegnerischen Sturmreihen vom eigenen Tor fern.

Auch im zweiten Durchgang konnte die Luginger-Elf das erste Zeichen setzen. Eggert zielte aus der zweiten Reihe aber zu hoch (47.). In der Folge bekämpften sich die Akteure - teilweise mit überharten Mitteln - im Mittelfeld. Folglich musste ein Freistoß von Bischoff her, um für Gefahr zu sorgen. Schlussmann Müller war jedoch auf dem Posten (54.). Insgesamt waren die Bemühungen des Tabellenführers zu harm- und ideenlos. Nur gelegentlich ließen die Preußen ihr Können aufblitzen. Kühne bediente Taylor mustergültig, der jedoch am starken Müller scheiterte (61.). Ein paar Minuten später kam die nächste Chance nach einer Einzelaktion. Bischoff vernaschte Stegerer auf der linken Seite. Der Pass von der Grundlinie landete bei Truckenbrod, der an Müller scheiterte (67.). Und auch gegen einen starken Kopfball von Kirsch behielt der Keeper die Oberhand (82.). Kurz vor dem Abpfiff jagte Grote freistehend aus elf Metern das Leder in die Wolken (88.). Am Ende blieb es somit beim ersten Auswärtsspiel der Preußen ohne eigenen Treffer.

Nach einer zweiwöchigen Pause aufgrund der angesetzten Länderspiele geht es für Saarbrücken am Sonntag (21. Oktober) mit Gastspiel in Chemnitz weiter. Einen Tag zuvor empfängt Preußen Münster die Kickers aus Offenbach (14 Uhr).

06.10.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Saarbrücken
Aufstellung:
Mi. Müller (1,5) - 
Jüllich (3,5) , 
Lerandy (3) , 
Kruse (2,5) , 
Stegerer (3) - 
Eggert (3) , 
Pazurek (3,5)        
Kohler (3) , 
S. Sökler (2,5)    
M. Laux (3,5)    
Ziemer (3)

Einwechslungen:
60. Knipping (4) für Pazurek
60. Hayer (4) für M. Laux
85. Bach für S. Sökler

Trainer:
Luginger
Preußen Münster
Aufstellung:
Masuch (3) - 
Schöneberg (3) , 
St. Kühne (3) , 
Kirsch (2,5) , 
Hergesell (3,5)    
Siegert (3) , 
Truckenbrod (2,5)    
Bischoff (3)    
Grote (3) - 
Nazarov (3,5)    
Taylor (3,5)    

Einwechslungen:
60. Königs (3,5) für Nazarov
79. Menga für Taylor
88. Schmider für Bischoff

Trainer:
Dotchev

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Saarbrücken:
Pazurek
(2. Gelbe Karte)
Münster:
Truckenbrod
(2. Gelbe Karte)
,
Hergesell
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
06.10.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Ludwigsparkstadion, Saarbrücken
Zuschauer:
4227
Schiedsrichter:
René Rohde (Rostock)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -