Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Chemnitzer FC

 - 

Alemannia Aachen

 

1:2 (0:0)

Seite versenden

Chemnitzer FC
Alemannia Aachen
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.












van Ecks´Joker stechen

Pozder dreht die Partie in der Schlussphase

In einer aufregenden Schlussphase sicherte sich Alemannia Aachen nach vier Niederlagen in Folge durch das 2:1 in Chemnitz einen Dreier. Chemnitz ging spät in Führung, wurde aber per Doppelschlag der Gäste noch bezwungen. Der CFC musste nach der zweiten Heimspielniederlage in Folge wieder nach unten schauen, Aachen schöpfte durch den Sieg wieder neue Hoffnung im Tabellenkeller.

- Anzeige -

Chemnitz-Coach Gerd Schädlich veränderte seine Startelf nach dem 0:0 in Bielefeld auf zwei Positionen: Pfeffer, zuletzt gelb-rot gesperrt, und Kegel kamen zurück in die Mannschaft. Stenzel und Hörnig mussten dafür mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen. Aachen-Trainer René van Eck konnte im Vergleich zum 1:2 gegen Preußen Münster wieder auf die zuvor gesperrten Heller (Rot) und Streit (Gelb-Rot) zurückgreifen, auch Thiele rutschte nach seiner Handverletzung zurück in der Startelf. Zudem stand Melka für Krumpen zwischen den Pfosten.

Die Gäste begannen munter und kamen durch zwei Distanzschüsse von Streit zu ihren ersten Möglichkeiten (4., 9.). Auch die erste gute Chance ging auf das Konto der Alemannia: Kefkir tauchte frei vor Schmidt auf, agierte aber zu zögerlich und wurde im letzten Moment von le Beau gestoppt (11.). Bei einer guten Kontersituation für die Aachener fehlte es an Präzision (23.).

Auch nach einer halben Stunde änderte sich nichts im Chemnitzer Spiel nach vorne. Die Gäste dagegen konnten sich in einer starken Anfangsphase nicht belohnen und beschränkten sich in der Folge mehr auf die Defensivarbeit. Gegen Ende des ersten Durchgangs gelang es der van-Eck-Elf wieder für mehr Gefahr nach vorne zu sorgen: Thiele mit einem Schuss und Erb mit der bis dato besten Chance per Kopf stellten Schmidt binnen einer Minute auf die Probe (37.).

Für Chemnitz ging es mit demselben Personal in die zweite Hälfte, Aachen tauschte zweimal aus. Die Sachsen kamen besser aus der Kabine und verbuchten die erste Torchance in der 2.Halbzeit, als Fink Landeka im Strafraum suchte, der aber knapp verpasste (50.). Pfeffer kam nach einer Flanke zum Kopfball, dieser erwies sich für Melka aber als sichere Beute (59.). Zumindest gab es nun Chancen für den CFC, jedoch fehlten weiterhin hochkarätige Gelegenheiten. So eine gab es kurz darauf auf der Gegenseite: Der aufgerückte Stehle hätte freistehend vor Schmidt die Führung markieren können, vertändelte den Ball aber und versiebte somit diese gute Möglichkeit (67.).

In der Schlussviertelstunde überschlugen sich dann die Ereignisse: Stehle traf für die Alemannia, wurde aber aufgrund einer fragwürdigen Abseitsposition zurückgepfiffen. Fast Im Gegenzug gingen die Gastgeber dann in Führung: Fink brachte le Beau per Laufpass in Position, der ließ sich die Chance nicht nehmen und überwand Melka zur schmeichelhaften 1:0-Führung (80.).

Die kämpfenden Alemannen steckten nicht auf und wurden wenig später dafür belohnt: Einen Distanzschuss von Streit konnte Keeper Schmidt nur abprallen lassen, Müller wurde zum Nutznießer und schob zum Ausgleich ein (84.). Doch damit nicht genug in Chemnitz: Bei einem Streit-Freistoß schraubte sich der eingewechselte Pozder in die Luft und drehte das Spiel komplett - 2:1 für Aachen! (89.).

Chemnitz reist am Sonntag (14 Uhr) zum BVB II. Aachen empfängt bereits am Samstag (14 Uhr) Darmstadt.

29.09.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Chemnitzer FC
Aufstellung:
S. Schmidt (3,5) - 
le Beau (2,5)        
Buchner (4,5) , 
Wilke (3,5) , 
Birk (4) - 
Mrowiec (3,5)    
Kegel (3,5) - 
Landeka (2,5) , 
Pfeffer (3)    
Da. Jansen (4,5)    
A. Fink (3,5)

Einwechslungen:
51. Semmer (3,5) für Da. Jansen
71. Stenzel     für Pfeffer

Trainer:
Schädlich
Alemannia Aachen
Aufstellung:
Melka (3) - 
C. Weber (3) , 
Olajengbesi (2) , 
Stehle (2)    
Baumgärtel (4,5) - 
Schwertfeger (3) , 
Streit (2) , 
Erb (4)    
Heller (4) , 
Thiele (3,5)    
Kefkir (4,5)        

Einwechslungen:
46. Pozder (2,5)         für Kefkir
46. Brauer (3)     für Erb
60. Fl. Müller (2,5)     für Thiele

Trainer:
van Eck

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
le Beau (80., Rechtsschuss)
1:1
Fl. Müller (84., Rechtsschuss)
1:2
Pozder (89., Kopfball)
Gelbe Karten
Chemnitz:
Stenzel
(4. Gelbe Karte)
,
le Beau
(1.)
,
Mrowiec
(2.)
Aachen:
Pozder
(1. Gelbe Karte)
,
Kefkir
(2.)
,
Brauer
(2.)
,
Stehle
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
29.09.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion an der Gellertstraße, Chemnitz
Zuschauer:
4800
Schiedsrichter:
Norbert Giese (Großräschen)   Note 4,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -