Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SpVgg Unterhaching

 - 

Kickers Offenbach

 

0:3 (0:2)

Seite versenden

SpVgg Unterhaching
Kickers Offenbach
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.











OFC schielt nach oben - SpVgg im Latten-Pech

Fetsch stoppt den Hachinger Höhenflug

Siegesserie gerissen, Tabellenführung weg: Die SpVgg Unterhaching, zuletzt viermal siegreich, hat gegen Kickers Offenbach eine ernüchternde 0:3-Heimschlappe einstecken müssen. Ein Doppelschlag Mitte des ersten Durchgangs stellte die Weichen für den OFC auf Sieg, der den Blick in der Tabelle nun nach oben richten darf.

- Anzeige -

Zum jüngsten 4:2-Sieg in Saarbrücken hatten auf Hachinger Seite auch die eingewechselten Hummels und Fischer beigetragen. Gegen Offenbach schickte sie das Trainerteam Claus Schromm/Manuel Baum von Beginn an für Odak und Voglsammer (beide Bank) ins Rennen. Gästecoach Arie van Lent musste einmal Personal tauschen: Für Husterer, der während des 3:0-Siegs gegen die Stuttgarter Kickers seine fünfte Gelbe Karte gesehen hatte, spielte Kleineheismann.

Auch wenn große Torchancen zunächst ausblieben, hatten die Offenbacher von Beginn an einen Tick mehr vom Spiel und wurden für ihr Engagement schließlich mit einem Doppelschlag belohnt: Zunächst schob Fetsch nach einem Vorstoß über die linke Seite zur Führung ein (25.), drei Minuten später bediente Hahn Rathgeber mustergültig - das 2:0. Haching zeigte alles in allem in der ersten Hälfte offensiv zu wenig. Das einzige Lebenszeichen kurz vor der Pause: Welzmüller hatte nach einem Aussetzer von Husterer-Vertreter Kleineheismann Platz und knallte den Ball an die Latte (40.).

Es blieb ein einmaliger Nadelstich. Denn auch nach dem Seitenwechsel fanden die Hausherren kaum Mittel gegen die stabile OFC-Defensive. Und als dann Fetsch nach einem verlängerten Einwurf von Stein aus kurzer Distanz den Doppelpack schnürte und auf 3:0 erhöhte, war die Entscheidung an diesem Sonntagnachmittag auch schon gefallen (53.). SpVgg-Schlussmann Riederer verhinderte kurz darauf zweimal gar das 0:4.

Die Kickers ließen es in der Folge ruhiger angehen, Haching versuchte sich noch einmal aufzubäumen - traf aber lediglich noch einmal den Querbalken: Hofstetter war nach einer Ecke im Aluminium-Pech (68.). Mehr ließen Wulnikowski & Co. nicht zu.

Die Tabellenführung ist für die SpVgg passé, doch die hatte die Hachinger offiziell ohnehin nicht interessiert. Am kommenden Samstag (14 Uhr) können sie in Karlsruhe weitere Punkte gegen den Abstieg sammeln. Offenbach empfängt parallel Babelsberg - mit viel Selbstvertrauen.

30.09.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SpVgg Unterhaching
Aufstellung:
Riederer (2,5) - 
Schwabl (4,5) , 
Hofstetter (3,5) , 
Hummels (4) , 
Drum (4)    
Thee (4)    
Welzmüller (4) , 
Yilmaz (3,5) , 
Rohracker (3,5)    
M. Fischer (4)    

Einwechslungen:
60. Voglsammer (4,5)     für M. Fischer
80. Nsereko für Rohracker
80. Moll für Thee

Trainer:
Schromm
Kickers Offenbach
Aufstellung:
Wulnikowski (1,5) - 
Stein (3) , 
Kleineheismann (3,5) , 
Stadel (2,5) , 
Ahlschwede (2) - 
Feldhahn (2,5)    
Mehic (2,5)        
Reinhardt (3,5) , 
Hahn (3)        
Rathgeber (3)    
Fetsch (1,5)            

Einwechslungen:
72. Bender     für Hahn
78. Vogler für Fetsch
86. M. Schwarz für Mehic

Trainer:
van Lent

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Fetsch (25., Rechtsschuss)
0:2
Rathgeber (28., Kopfball)
0:3
Fetsch (53., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Haching:
Drum
(1. Gelbe Karte)
,
Voglsammer
(1.)
Offenbach:
Hahn
(2. Gelbe Karte)
,
Feldhahn
(2.)
,
Mehic
(3.)
,
Bender
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
30.09.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion am Sportpark, Unterhaching
Zuschauer:
2450
Schiedsrichterin:
Bibiana Steinhaus (Hannover)   Note 3,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -