Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Wacker Burghausen

 - 

1. FC Heidenheim

 
Wacker Burghausen

4:1 (2:0)

1. FC Heidenheim
Seite versenden

Wacker Burghausen
1. FC Heidenheim
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.












Burghausen klettert auf Rang sieben

Thiel beendet Heidenheimer Aufbäumen

Nach einer temporeichen und sehenswerten Partie trennen sich Wacker Burghausen und der 1. FC Heidenheim mit 4:1. Burghausen zeigte sich deutlich effektiver als der FCH, der nach dem Anschlusstreffer Kampfgeist zeigte, doch den Vorsprung von Wacker nicht mehr aufholen konnte.

- Anzeige -

Wacker-Coach Georgi Donkov nahm nach dem 2:1-Sieg in Karlsruhe keine personellen Änderungen an seiner Anfangself vor. Heidenheims Coach Frank Schmidt änderte sein Team im Vergleich zum 1:1-Unentschieden in Wiesbaden auf zwei Positionen: Schittenhelm und Thurk spielten für Krebs und Deutsche von Beginn an.

Die ersten Minuten der Partie gingen an Heidenheim. Kurz nach dem Anpfiff verpassten es die Gäste gleich zwei Mal, den frühen Führungstreffer zu markieren. Beide Male war es Malura, der vergab (3., 6.). Bis zum Ende der Anfangsviertelstunde fand aber auch Burghausen in die Partie und es entwickelte sich eine flotte und ausgeglichene Begegnung. Zwar nahmen beide Teams in der Folge das Tempo etwas aus dem Spiel, doch blieb jenes durchaus sehenswert. Einzig an der Effektivität beim Torabschluss mangelte es noch hüben wie drüben.

In der Schlussphase bewiesen die Burghauser, dass sie auch anders können und setzten zum Doppelschlag an: Nach einem Eckball war es Aupperle, der am höchsten stieg und per Kopf die 1:0-Führung erzielte (37.). Kurz darauf startete Thiel einen Konter über die linke Seite und brachte die Hereingabe in den Strafraum. Dort lauerte bereits Luz, der ebenfalls per Kopf auf 2:0 für Wacker erhöhte (39.). Bis zur Pause gelang es dem FCH nicht mehr, sich von den zwei schnellen Gegentreffern zu erholen. Im Gegenteil: die Bayern hätten auch gut und gern noch ein drittes Tor bis zum Pausenpfiff erzielen können.

In den zweiten 45 Minuten ließ es Burghausen wieder ruhiger angehen und die Heidenheimer das Spiel machen. Die erspielten sich zwar Chance um Chance, doch blieben sie nicht zwingend genug. Ernsthafte Gefahr für das Wacker-Gehäuse kam so nicht zustande. Die Donkov-Elf machte es den kämpfenden Gästen aber auch nicht einfach. Zwar beschränkte sie sich fast ausschließlich auf die Defensive. Doch da ließ die Burghauser Hintermannschaft nichts anbrennen. Zudem zeigte sich der FCH im Abschluss inkonsequent. So vergab Malura freistehend aus kurzer Distanz (70.). Anders dagegen die Hausherren: Nach einem Doppelpass mit Senesie netzte Kulabas zum 3:0 ein (74.). Georgi Donkov bewies damit ein glückliches Händchen - beide Beteiligten wechselte er erst im zweiten Durchgang ein.

Fast im Gegenzug gelang Heidenheim dann doch noch der Anschlusstreffer. Schnatterer setzte Thurk schön in Szene, der Vollath keine Chance ließ und auf 1:3 verkürzte (76.). Heidenheim schien sich durch den Treffer noch einmal motivieren zu lassen und warfen in den hektischen Schlussminuten noch einmal alles nach vorne. Ein Tor war dem FCH jedoch nicht mehr vergönnt. Burghausen beendete sogar vor Ablauf der 90 Minuten das Aufbäumen der Schmidt-Elf: Thiel machte in der 89. Spielminute den Sack zu und sorgte für den 4:1-Endstand.

Am 12. Spieltag ist Burghausen am Samstag (14 Uhr) in Erfurt zu Gast. Heidenheim empfängt zur gleichen Zeit den Halleschen FC.

26.09.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Wacker Burghausen
Aufstellung:
Vollath (2,5) - 
Strifler (2,5) , 
Cinar (3)    
Aupperle (1,5)    
Schick (4,5)    
Eberlein (3)        
Ro. Schmidt (3) - 
Holz (3) , 
Y. Mokhtari (2)    
M. Thiel (3)    
Luz (2,5)        

Einwechslungen:
56. Kulabas (2)     für Y. Mokhtari
66. Senesie für Luz
81. Heidrich für Eberlein

Trainer:
Donkov
1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Lehmann (3,5) - 
Malura (2,5) , 
Göhlert (4)    
Wittek (3,5) , 
Feistle (3,5)    
Schittenhelm (4)    
Christian Sauter (4)    
Strauß (3,5)    
Schnatterer (3,5) - 
Thurk (3)    
Sailer (4)

Einwechslungen:
62. G. Müller für Feistle
65. Titsch-Rivero     für Christian Sauter
75. Deutsche für Strauß

Trainer:
Schmidt

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Aupperle (37., Kopfball)
2:0
Luz (39., Kopfball)
3:0
Kulabas (74., Rechtsschuss)
3:1
Thurk (76., Rechtsschuss)
4:1
M. Thiel (89., Linksschuss)
Gelbe Karten
Burghausen:
Cinar
(3. Gelbe Karte)
,
Eberlein
(3.)
,
Schick
(4.)
Heidenheim:
Göhlert
(2. Gelbe Karte)
,
Schittenhelm
(1.)
,
Titsch-Rivero
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
26.09.2012 19:00 Uhr
Stadion:
Wacker-Arena, Burghausen
Zuschauer:
2300
Schiedsrichter:
Christian Bandurski (Oberhausen)   Note 3,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -