Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SV Wehen Wiesbaden

 - 

1. FC Heidenheim

 
SV Wehen Wiesbaden

1:1 (0:0)

1. FC Heidenheim
Seite versenden

SV Wehen Wiesbaden
1. FC Heidenheim
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.










Heidenheim setzt in Überzahl nicht nach

Mintzel belohnt den SVWW in letzter Sekunde

Der SV Wehen Wiesbaden hat sich gegen den 1. FC Heidenheim mit einem Zähler für ein aufopferungsvolles Spiel belohnt. Die Wiesbadener, die nach einer Roten Karte gegen Janjic fast eine Stunde in Unterzahl agierten, erreichten in letzter Sekunde ein 1:1. Zwar wartet der SVWW damit auch nach neun Partien noch auf den zweiten Saisonsieg, zeigte gegen den FCH aber große Moral. Heidenheim muss sich unterdessen vorwerfen, in Überzahl nach der Führung nicht nachgelegt zu haben.

- Anzeige -

Beide Trainer gingen die Partie mit personellen Sorgen an: Wiesbadens Trainer Peter Vollmann musste nach dem torlosen Remis in Burghausen den gelb-rot-gesperrten Wiemann ersetzen und erteilte dem zuletzt enttäuschenden Ivana (kicker-Note: 4,5) eine Auszeit. Es starteten Zieba und Christ. Auf Seiten der Heidenheimer setzte Frank Schmidt nach der 1:2-Niederlage gegen Rostock in der Offensive auf einen Youngster: Deutsche ersetzte Thurk. Außerdem begann Krebs für Endres.

Die Partie in der Brita-Arena startete vielversprechend: Besonders die Gäste gingen das Spiel mit hohem Tempo an und erspielte sich bereits in der Anfangsphase einige gute Gelegenheiten. Deutsche machte immer wieder durch schöne Aktionen auf sich aufmerksam, scheiterte in der besten Szene aber per Distanzschuss an Herzig (4.). Auf der Gegenseite köpfte Janjic nach einem Eckball knapp über die Latte (8.).

Da sich Heidenheim in der Folge immer weiter zurückzog und sich, von einem Sauter-Freistoß abgesehen, kaum noch Strafraumszenen erspielten, fanden die Hausherren immer besser in die Partie. Doch mitten in diese gute Phase traf die Wiesbadener ein herber Rückschlag: Janjic stieg hart gegen Göhlert ein und wurde vom Schiedsrichter dafür mit der Roten Karte bestraft. In Unterzahl kämpfte Wehen, konnte die Angriffsbemühungen der Heidenheimer bis zur Pause abwehren und hatte Sekunden vor dem Pausenpfiff durch einen Kopfball von Gyasi sogar die Chance zur Führung.

Vollmann-Elf mit aufopferungsvollem Kampf

Im zweiten Durchgang brachte ein weiterer individueller Fehler beim SVWW die Gästeführung: Mintzel ging ungeschickt in einen Zweikampf gegen Strauß und verursachte damit einen Elfmeter. Schnatterer trat an und verwandelte sicher zum 1:0 für den FCH. Trotz Rückstand und Unterzahl versteckten sich die Hausherren bei einsetzendem Regen nicht, sondern drückten auf den Ausgleich. Doch Stroh-Engels Schuss geriet zu schwach (62.) und Schimmel (66.). verpasste das Ziel genauso wie Wohlfarth (69.).

Auch die Schlussphase ging Wiesbaden mit hohem Aufwand an, drückte auf den Ausgleich und setzte Heidenheim immer wieder unter Druck. Frank Schmidt reagierte auf das druckvolle Spiel der Gastgeber und brachte mit Sirigu für Strauß einen weiteren Defensivmann. Zwar spielten die Heidenheimer die Schlussphase clever runter, doch Wiesbaden sollte für den hohen Aufwand belohnt werden. In der zweiten Minute der Nachspielzeit nutzte Mintzel Unstimmigkeiten in der FCH-Abwehr und drückte den Ball zum Ausgleich über die Linie.

Am 11. Spieltag ist Wehen Wiesbaden bereits am Dienstag in Halle zu Gast (19 Uhr). Heidenheim bestreitet einen Tag später ebenfalls ein Auswärtsspiel und reist nach Burghausen (19 Uhr).

21.09.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Wehen Wiesbaden
Aufstellung:
Gurski (3) - 
Schimmel (3) , 
Gyasi (2,5) , 
Herzig (2,5) , 
Bieler (3)    
Christ (3) , 
R. Müller (3,5) - 
Zieba (4)    
Janjic (5)    
Mintzel (3,5)    
Stroh-Engel (4,5)    

Einwechslungen:
67. Wohlfarth für Stroh-Engel
75. Ivana für Zieba
82. N. Görtler für Bieler

Trainer:
Vollmann
1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Lehmann (2,5) - 
Malura (3) , 
Krebs (2,5)    
Göhlert (2,5) , 
Feistle (3) - 
Wittek (3,5) , 
Strauß (4)    
Deutsche (3)        
Schnatterer (2,5)    
Sailer (5)    

Einwechslungen:
57. Heidenfelder (4) für Deutsche
75. N. Groß für Sailer
84. Sirigu für Strauß

Trainer:
Schmidt

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Schnatterer (56., Foulelfmeter, Rechtsschuss)
1:1
Mintzel (90. + 2, Linksschuss)
Rote Karten
Wehen WI:
Janjic
(36., grobes Foulspiel, Göhlert)
Heidenheim:
-
Gelbe Karten
Wehen WI:
-
Heidenheim:
Krebs
(1. Gelbe Karte)
,
Deutsche
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
21.09.2012 19:00 Uhr
Stadion:
Brita-Arena, Wiesbaden
Zuschauer:
3956
Schiedsrichter:
Thorben Siewer (Drolshagen)   Note 4
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -