Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Heidenheim

 - 

VfL Osnabrück

 

0:2 (0:2)

Seite versenden

1. FC Heidenheim
VfL Osnabrück
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.










Zweite Niederlage für Heidenheim

Wegkamp netzt zweimal ein

Der 1. FC Heidenheim musste gegen den VfL Osnabrück den nächsten Rückschlag hinnehmen. Nach dem frühen Tor von Wegkamp gelang nicht mehr viel und der zweite Treffer kurz vor der Pause traf die Schmidt-Elf ins Mark. Der VfL konnte drei Punkte aus der Fremde mitnehmen und hält den Anschluss nach oben.

- Anzeige -

Heidenheim-Trainer Frank Schmidt hielt auch nach der 0:1-Niederlage beim VfB Stuttgart II an seiner Startformation fest. Auf der Gegenseite brachte Osnabrücks Coach Uwe Fuchs nach dem 1:0-Heimsieg gegen Preußen Münster Beermann für Idabdelhay.

Heidenheim wollte sich für die Niederlage in Stuttgart rehabilitieren und ging motiviert in die Begegnung. Besonders Spann war bemüht, in der gegnerischen Abwehr für Unruhe zu sorgen. Bereits in der 4. Minute kam der Angreifer frei zum Kopfball, setzte das Leder aber deutlich über das Tor. Nachdem eine gefährliche Flanke von Spann in der 7. Minute keinen Abnehmer fand, schlug es wenig später auf der Gegenseite ein. Wegkamp ließ mit seinem Flachschuss FCH-Torhüter Lehmann keine Chance (8.) - 1:0 für die Gäste. Ein paar Minuten später hatte wieder Wegkamp aus kurzer Distanz die Gelegenheit einzunetzen, scheiterte aber am starken Lehmann (13.). Lehmann stand auch bei den nächsten Aktionen im Mittelpunkt: Zuerst parierte der Keeper einen Schuss von Costa (24.), dann stand er zu weit vor dem Tor und Wegkamp versuchte einen Weitschuss (29.) - aber den hatte Lehmann sicher. Der Schmidt-Truppe gelang es einfach nicht, viel Gefahr vor dem Osnabrück-Kasten zu verbreiten. Hingegen schaffte das Team von Uwe Fuchs noch vor dem Pausenpfiff das 2:0. Wieder war es Wegkamp, der im Duell mit Lehmann die Oberhand behielt und den Heidenheimer Torwart mit einem Lupfer bezwang (45.).

Nach der Pause versuchten die Schwaben, sich zurück in die Partie zu spielen, aber es gelang nicht mehr viel. Im Gegenteil, die Gäste kamen zu weiteren guten Gelegneheiten durch Kampl (58., 67.). Lediglich Ludwigs Pfostenschuss brachte richtig Gefahr für den Kasten der Osnabrücker (72.). Heidenheim musste somit bereits die zweite Niederlage in Folge einstecken, während Osnabrück durch den Sieg den Anschluss nach oben behält.

Heidenheim ist am Samstag um 14 Uhr zu Gast beim VfR Aalen. Der VfL empfängt zur selben Zeit Kickers Offenbach.

13.09.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Lehmann (2,5) - 
Schilk (4) , 
Göhlert (4) , 
Tausendpfund (4,5) , 
Feistle (3,5) - 
Schittenhelm (3,5)    
Christian Sauter (3,5)    
Heidenfelder (4)    
Essig (3,5)    
Bektasi (4)    
Spann (3,5)

Einwechslungen:
46. Jarosch (4)     für Bektasi
46. Bagceci (4) für Schittenhelm
66. Ludwig     für Heidenfelder

Trainer:
Schmidt
VfL Osnabrück
Aufstellung:
Riemann (3) - 
Neppe (3) , 
Hudec (2,5) , 
Beermann (2,5)    
Salger (3) - 
Fischer (3,5) , 
Costa (2,5) - 
Glockner (4)    
Hansen (1,5)    
Kampl (3)    
Wegkamp (1)        

Einwechslungen:
67. Latkowski für Glockner
73. Kotuljac für Hansen
78. Gardawski für Kampl

Trainer:
Fuchs

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Wegkamp (8., Rechtsschuss)
0:2
Wegkamp (45., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Heidenheim:
Essig
(2. Gelbe Karte)
,
Christian Sauter
(3.)
,
Ludwig
(1.)
,
Jarosch
(1.)
Osnabrück:
Beermann
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
13.09.2011 19:00 Uhr
Stadion:
Voith-Arena, Heidenheim
Zuschauer:
6200
Schiedsrichter:
Florian Steuer (Menden)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -