Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Preußen Münster

Preußen Münster

1
:
1

Halbzeitstand
0:0
VfB Stuttgart II

VfB Stuttgart II


PREUßEN MÜNSTER
VFB STUTTGART II
15.
30.
45.

60.
75.
90.









Vier Mal Aluminium in zehn Minuten

Duahs Last-Minute-Treffer rettet Münsters Serie

Die Partie Münster gegen Stuttgart II war von schwierigen äußeren Bedingungen geprägt. Ein Konter-Tor von Lang läutete eine turbulente Phase mit vier Aluminium-Treffern ein. Erst drei Minuten vor Schluss erlöste Preußens Duah seine Farben und köpfte den Ausgleich. Damit ist der Aufsteiger in allen sieben Drittliga-Spielen ungeschlagen.

Münsters Trainer Marc Fascher vertraute im Vergleich zum 0:0 bei der zweiten Mannschaft von Werder Bremen auf exakt die selbe Startelf.

Sein Gegenüber, Stuttgarts Coach Jürgen Kramny, stellte seine Startformation nach dem 1:1 gegen den 1. FC Saarbrücken auf zwei Positionen um. Lang ersetzte Vecchione auf der Rechtsverteidigerposition, und im Sturm durfte Stöger für Breier beginnen.

Schwierige Bedingungen

In den ersten sechs Spieltagen hatten die Preußen eine Menge Selbstvertrauen tanken können. Der Aufsteiger ist in dieser Saison noch ungeschlagen, konnte drei Spiele gewinnen und steht auf einem überraschenden vierten Tabellenplatz. Auch gegen Stuttgart II begann Münster mutig. Das Spiel litt aber unter schwierigen Bedingungen: Kurz vor dem Anpfiff hatte es kräftig geregnet. Der Ball war daher kaum zu kontrollieren. Beide Mannschaften versuchten daher mit Distanzschüssen zum Erfolg zu kommen.

Die erste Großchance hatte schließlich der VfB: Nach einer Rathgeb-Flanke köpfte Geyer nur knapp daneben (31.), auf der Gegenseite zielte Halet per Kopf zu unplatziert (33.), dann scheiterte Heise an Gäste-Torwart Weis (42.).

Nach Langs Kontertor wackelt vier Mal das Aluminium

In der zweiten Halbzeit kamen die Mannschaften besser mit dem tiefen Geläuf zurecht. Tormöglichkeiten blieben aber zunächst Mangelware. Erst ein tödlich zu Ende gespielter Konter der Gäste sorgte für das erste Tor: Stuttgarts Lang brachte seine Farben in Führung (59.).

Der Treffer war gleichzeitig ein Weckruf für beide Teams: Münsters eingewechselter Loose scheiterte freistehend an VfB-Keeper Weis (68.). Im Gegenzug hämmerte Stuttgarts Breier das Leder an die Latte (69.). Doch damit noch nicht genug Aluminium: Kurz darauf traf Ornatelli aus kurzer Distanz nur den Querbalken (70.). Auf der anderen Seite setzte Benyamina den Ball an den Pfosten (78.).

Duah hält die Serie am Leben

Auch in der Schlussphase drängten die Preußen auf den Ausgleich und wurden für ihr Engagement belohnt. Nach einer Ecke drückte Duah die Kugel per Kopf über die Linie (87.) und sorgte so für das Fortbestehen der Serie: Münster ist seit sieben Spielen ohne Niederlage.

Am nächsten Spieltag gastieren die Preußen am Samstag (14 Uhr) beim VfL Osnabrück. Zeitglich trifft der VfB II vor heimischen Publikum auf den 1. FC Heidenheim.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Preußen Münster
Aufstellung:
Masuch (3,5) - 
Duah (3,5)    
Kirsch (3) , 
Halet (5) , 
Huckle (4,5) - 
Bourgault (3) , 
Truckenbrod (4,5)    
Siegert (4)    
Ornatelli (5) , 
Chitsulo    
Güvenisik (4,5)    

Einwechslungen:
24. Heise (4) für Chitsulo
63. Loose für Siegert
63. Pollok für Truckenbrod

Trainer:
Fascher
VfB Stuttgart II
Aufstellung:
Weis (2,5) - 
Lang (3)    
Vier (3) , 
Geyer (3) , 
Hertner (4)    
Rathgeb (3) , 
Holzhauser (2,5) , 
Janzer (3,5)        
Stöger (4)    
Hemlein (3,5)

Einwechslungen:
62. Breier für Janzer
84. Vecchione für Hertner
89. B. Röcker für Stöger

Trainer:
Kramny

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Lang (56., Rechtsschuss, S. Benyamina)
1:1
Duah (87., Brust, Halet)
Gelbe Karten
Münster:
Güvenisik
(2. Gelbe Karte)
VfB II:
Janzer
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
27.08.2011 14:00 Uhr
Stadion:
Preußenstadion, Münster
Zuschauer:
5705
Schiedsrichter:
Sven Jablonski (Bremen)   Note 2

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine