Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Carl Zeiss Jena

 - 

Preußen Münster

 

1:3 (1:1)

Seite versenden

Carl Zeiss Jena
Preußen Münster
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.










Simak fliegt vom Platz

Joker N'Diaye dreht die Partie

Im Spiel zwischen Carl Zeiss Jena und dem Aufsteiger Preußen Münster setzten sich die Gäste mit 3:1 durch. Der Liganeuling fuhr den dritten Sieg im vierten Spiel ein und ist weiterhin ungeschlagen. Die Weber-Elf hingegen wartet nun seit zwei Spielen auf einen "Dreier" und findet sich nun im hinteren Tabellendrittel wieder.

Jenas Coach Heiko Weber tauschte nach der 1:2-Auswärtsniederlage in Saarbrücken den wieder spielberechtigten Hähnge für Miatke. Auf der anderen Seite musste Münsters Trainer Marc Fascher im Vergleich zum 1:0-Heimsieg gegen Rot-Weiß Oberhausen auf den verletzten Kühne (Innenbandriss) verzichten. Bourgault rückte in die Startformation.

Die Gastgeber kamen nach einer Standartsituation zur schnellen Führung: Bei einem Freistoß brachte Landeka den Ball in die Mitte, Jovanovic traf - das 1:0 (13.).

Der Aufsteiger brauchte etwas Zeit, um ins Spiel zu kommen.Vunguidicas Schuss ging knapp über das Gehäuse (24.).

Zehn Minuten später erzielte dann Ornatelli nach einem tollen Solo mit einem Flachschuss ins linke Eck den Ausgleich für die Gäste (34.).

- Anzeige -

Kurz vor dem Halbzeitpfiff dezimierte sich Carl Zeiss selbst: Nach einem Konter der Münsteraner brachte Simak Güvenisik zu Fall. Referee Peter Sippel entschied auf Notbremse und zückte die Rote Karte (43.).

Nach dem Wechsel hatten die Gastgeber bedingt durch die Überzahl mehr Spielanteile als noch im ersten Durchgang. Gefährliche Torchancen sprangen dabei aber lange nicht heraus.

Nach 72 Minuten dann kam der Aufsteiger zur Führung: Der kurz zuvor eingewechselte N'Diaye traf nach einem Ballverlust von Hähnge im eigenen Strafraum zum 1:2 (72.). Jena warf nun alles nach vorne: Schulz köpfte den Ball nach einem Freistoß an die Latte (75.).

Die sich bietenden Räume nutzen die Gäste dann acht Minuten vor dem Ende zur Entscheidung: Ornatelli spielte den ebenfalls eingewechselten Loose frei, der sich diese Chance nicht mehr nehmen ließ und den Ball im langen Eck versenkte (82.).

Jena tritt am kommenden Dienstag in Heidenheim an. Münster empfängt tags darauf Babelsberg.

13.08.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Carl Zeiss Jena
Aufstellung:
Berbig (3,5) - 
Zickert (4,5) , 
Maul (4) , 
Landeka (3)    
Voigt (3,5) - 
C. Siefkes (5) , 
Simak (4)    
Hähnge (4,5)    
Ra. Schmidt (3) - 
V. Jovanovic (3)        

Einwechslungen:
46. Miatke (2,5) für Landeka
69. Fries für V. Jovanovic
75. Pichinot für Hähnge

Trainer:
Weber
Preußen Münster
Aufstellung:
Masuch (3) - 
Duah (3,5) , 
Kirsch (3) , 
Halet (3) , 
Huckle (4)    
Truckenbrod (2) , 
Bourgault (3)    
Siegert (3,5)    
Ornatelli (1,5)    
Vunguidica (3)    

Einwechslungen:
65. Loose     für Siegert
65. Kluft für Vunguidica
71. N'Diaye     für Bourgault

Trainer:
Fascher

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
V. Jovanovic (13., Kopfball)
1:1
Ornatelli (34., Rechtsschuss)
1:2
N'Diaye (72., Rechtsschuss)
1:3
Loose (82., Rechtsschuss)
Rote Karten
Jena:
Simak
(43., Notbremse, Güvenisik)
Münster:
-
Gelbe Karten
Jena:
-
Münster:
Huckle
(1. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
13.08.2011 14:00 Uhr
Stadion:
Ernst-Abbe-Sportfeld, Jena
Zuschauer:
5345
Schiedsrichter:
Peter Sippel (München)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -