Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SV Sandhausen

 - 

VfB Stuttgart II

 

1:0 (0:0)

Seite versenden

SV Sandhausen
VfB Stuttgart II
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.








Sandhausen so gut wie zweitklassig

Danneberg besorgt SVS komfortablen Vorsprung

Durch das 1:0 von Danneberg kämpfte Sandhausen die Gäste aus Stuttgart im Baden-Württembergischen Derby nieder. Da Chemnitz gegen Wehen nicht über ein Remis hinauskam und Aalen in Babelsberg patzte, können die Dais-Schützlinge den Aufstieg kommende Woche gegen Münster unter Dach und Fach bringen.

- Anzeige -

SVS-Coach Gerd Dais änderte nach der 1:2-Niederlage in Saarbrücken zwei Positionen seiner Startelf: Kittner und Klotz wichen für Schulz und Öztürk.

Stuttgarts Trainer Jürgen Kramny nahm im Vergleich zum 1:0-Erfolg gegen Bremen II eine Änderung vor und ersetzte Hertner durch Enderle.

Im Baden-Württembergischen Derby spielte Sandhausen von Beginn an munter nach vorne. Der VfB hielt gut dagegen und stand sicher in der Defensive. In den folgenden Minuten wurde der SVS zwar immer stärker und übernahm die Dominanz auf dem Platz. Die Torchancen der Kurpfälzer waren jedoch nicht zwingend genug. Im ersten Durchgang schafften es die Stuttgarter nur selten, Keeper Ischdonats Gehäuse ernsthaft unter Druck zu setzen.

Dessen Gegenüber Weis bekam zwar von den Sandhäuser-Offensivakteuren mehr zu tun, doch schafften es auch diese nicht den Schlussmann zu überwinden und ließen die nötige Konsequenz im Torabschluss vermissen. Die Dais-Schützlinge zeigten sich durch viele kleine Möglichkeiten überlegen, Kapital konnten sie allerdings nicht daraus schlagen.

Beide Mannschaften zeigten sich nach Wiederanpfiff gewillt, den Führungstreffer zu erzielen. Wie schon in Durchgang eins blieben die aufstiegsambitionierten Sandhäuser spielbestimmend. Nach einer Viertelstunde ließen die Offensivbemühungen des VfB wieder nach und der SVS zwang die Landeshauptstädter in die Defensive. In der 73. Spielminute dann doch noch die Erleichterung für die Kurpfälzer: Dannebergs Schuss vom Rand des Sechzehners senkte sich an Keeper Weis vorbei in die Maschen. In der Schlussphase der Partie liefen die Stuttgarter nochmal gegen den Rückstand und die drohende Niederlage an. Sandhausen geriet zwar noch einmal unter Druck, doch gelang es der Kramny-Elf nicht, einen Punkt aus dem Hardtwald zu entführen.

Sandhausen spielt am kommenden Samstag in München, der VfB II muss einen Tag vorher nach Osnabrück reisen.

14.04.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Sandhausen
Aufstellung:
Ischdonat (2,5) - 
Schauerte (2,5) , 
Pischorn (2,5) , 
D. Schulz (2,5) , 
Kandziora (3) - 
Fießer (2) - 
Pinto (3)    
Ulm (2,5)    
Danneberg (2)    
A. Öztürk (3)    

Einwechslungen:
57. D. Blum (3) für A. Öztürk
81. Glibo für Ulm
86. Kittner für Pinto

Trainer:
Dais
VfB Stuttgart II
Aufstellung:
Weis (2) - 
Vecchione (3)    
Geyer (3,5) , 
Rüdiger (3) , 
Enderle (3) - 
Khedira (3)    
Rathgeb (3)    
A. Riemann (3,5)    
Holzhauser (3,5)    
Janzer (3,5) - 
S. Benyamina (4)    

Einwechslungen:
67. Hemlein für S. Benyamina
74. Stöger für Khedira
83. B. Röcker für Vecchione

Trainer:
Kramny

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Geyer (74., Eigentor, Linksschuss)
Gelbe Karten
Sandhausen:
Danneberg
(4. Gelbe Karte)
VfB II:
Holzhauser
(4. Gelbe Karte)
,
A. Riemann
(2.)
,
Rathgeb
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
14.04.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Hardtwaldstadion, Sandhausen
Zuschauer:
4490
Schiedsrichter:
René Rohde (Rostock)   Note 2,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -