Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SpVgg Unterhaching

 - 

VfR Aalen

 
SpVgg Unterhaching

1:1 (1:1)

VfR Aalen
Seite versenden

SpVgg Unterhaching
VfR Aalen
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.





Riederer bringt Aalen um die Tabellenführung

Haching erkämpft Punkt nach Tunjic-Blitztor

Die SpVgg Unterhaching hat sich nach zwei Niederlagen in Folge gegen den Aufstiegsaspiranten Aalen einen Zähler erkämpft. Dabei dominierte der VfR die erste Hälfte, konnte zahlreiche Chancen aber nicht nutzen. Während Aalen die Tabellenführung nach dem Remis an Sandhausen abtreten muss, klettert der Münchner Vorstadtklub auf Rang 13.

- Anzeige -

Haching-Coach Heiko Herrlich entschied sich nach dem 1:4 in Osnabrück für umfassende Veränderungen an seiner Startelf: Mit Schwabl und Hefele kehrten zwei zuletzt verletzte Akteure in die Verteidigung zurück, sie ersetzten Ziegler (Rotsperre) und Drum. Außerdem starteten Avdic und Tunjic für Thee (doppelter Bänderriss) und Niederlechner. Aalens Trainer Ralph Hasenhüttl hingegen sah nach dem 2:1 gegen Offenbach keinen Grund, seine Anfangsformation umzubauen.

Herrlichs personelle Wechsel sollten sich schon nach drei Minuten bezahlt machen: Bigalkes flache Hereingabe nutzte Tunjic zum 1:0 gegen den Tabellenführer. Dem Blitztor ließ Unterhaching die Chance auf das 2:0 folgen. Doch Yilmaz scheiterte mit einem Distanzschuss an Bernhardt (8.). Anschließend übernahm der Aufstiegsaspirant das Kommando. Nach 21 Minuten war Riederer gefordert: Valentini, der unter der Woche seinen Vertrag bis 2014 verlängert hatte, lief allein auf das Tor der Spielvereinigung zu, scheiterte aber am SpVgg-Keeper.

Es folgten zahlreiche weitere Chancen des VfR, doch Trauts Direktabnahme nach einer Ecke ging über das Tor (22.), ein Cidimar-Schuss wurde von Riederer geklärt (25.) und Haller brachte nicht genug Druck hinter seinen Kopfball (33.). Drei Minuten vor dem Pausenpfiff wurden die Aalener Offensivbemühungen dann belohnt: Nachdem Schwabl den Ball unbedrängt in die Mitte geklärt hatte, schickte Leandro Haller, der das 1:1 erzielte.

Auch im zweiten Durchgang dominierte das Ostalb-Team, ohne sich aber zwingende Chancen zu erspielen. Die Partie verlor an Tempo und spielte sich hauptsächlich im Mittelfeld ab. Lediglich ein Schuss von Avdic, den Bernhardt in höchster Not klärte, sorgte beim Publikum für Unterhaltung.

In der Schlussphase rettete Riederer seiner Elf mit einer Glanzparade das Remis: Zunächst prüfte der zuvor eingewechselte Weiss den Keeper per Flachschuss, anschließend parierte der Schlussmann den Nachschuss von Haller (75.). Somit konnte sich das Hachinger Team letztlich bei Riederer für den Punktgewinn gegen Aalen bedanken.

Für Unterhaching geht es am kommenden Samstag nach Darmstadt, der VfR muss am gleichen Tag zum Chemnitzer FC.

24.03.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SpVgg Unterhaching
Aufstellung:
Riederer (2) - 
Schwabl (3,5)    
Hefele (3,5) , 
Vitzthum (3,5) , 
Stegmayer (4) - 
Avdic (4) , 
Thiel (3) , 
Yilmaz (3) , 
Bigalke (4) - 
Amachaibou (3) , 
Tunjic (3,5)        

Einwechslungen:
71. Niederlechner für Tunjic

Trainer:
Herrlich
VfR Aalen
Aufstellung:
Bernhardt (3) - 
Traut (3) , 
Kister (3,5)    
Mössmer (3,5) , 
Valentini (3) - 
Dausch (4)        
A. Hofmann (4)    
Leandro (3) , 
Haller (2,5)    
Cidimar (4,5) , 
Lechleiter (3)    

Einwechslungen:
74. Weiß für Dausch
81. Bergheim für Lechleiter

Trainer:
Hasenhüttl

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Tunjic (3., Linksschuss)
1:1
Haller (42., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Haching:
Schwabl
(7. Gelbe Karte)
Aalen:
Dausch
(3. Gelbe Karte)
,
A. Hofmann
(6.)
,
Kister
(8.)

Spielinfo

Anstoß:
24.03.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion am Sportpark, Unterhaching
Zuschauer:
1480
Schiedsrichter:
Timo Gerach (Landau)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -