Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Preußen Münster

 - 

SV Wehen Wiesbaden

 
Preußen Münster

1:1 (1:1)

SV Wehen Wiesbaden
Seite versenden

Preußen Münster
SV Wehen Wiesbaden
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.









Kein Sieger im Duell der Tabellennachbarn

Kühne und Janjic treffen vom Punkt

Die abstiegsbedrohten Teams von Preußen Münster und Wehen Wiesbaden trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden. Somit treten beide Mannschaften weiter auf der Stelle. Die Dotchev-Elf wartet nun seit sechs Spielen auf einen Sieg, die Gäste konnten nach dem Sieg in der letzten Woche nicht nachlegen.

- Anzeige -

Münsters Coach Pavel Dotchev tauschte nach dem 2:2-Remis in Bielefeld Kluft für Bourgeault. Auf der anderen Seite musste SVWW-Trainer Peter Vollmann im Vergleich zum 3:2-Sieg gegen Saarbrücken auf den gelbgesperrten Ledgerwood verzichten. Ihn ersetzte Herzig.

Es dauerte bis zur 9. Spielminute, ehe Schiedsrichter Patrick Alt zum ersten Mal im Mittelpunkt stand: Book foulte Siegert im eigenen Strafraum. Der Unparteiische zögerte keine Sekunde - Elfmeter: Diese Möglichkeit ließ sich Preußen-Kapitän Kühne nicht entgehen und verwandelte sicher - das frühe 1:0 (9.).

In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, die sich größtenteils im Mittelfeld abspielte. Beide Teams gingen keinem Zweikampf aus dem Weg. Torchancen entstanden lediglich aus Standardsituationen. Durch eine solche wäre die Vollmann-Elf beinahe zum Ausgleich gekommen, doch Hübner köpfte nach einer Ecke knapp über das Tor (23.).

Kurz vor der Pause klappte es dann doch: Diesmal foulte Kühne Book im Strafraum. Wieder zeigte Patrick Alt auf den Punkt, erneut gab es Strafstoß. Diesen verwandelte Janjic ebenfalls ohne Probleme (44.), sodass es mit einem 1:1-Remis in die Halbzeitpause ging.

Nach dem Wechsel war die Partie zerfahren. Torchancen waren Mangelware, beide Teams leisteten sich zu viele Ballverluste im Spielaufbau.

So dauerte es bis zur 66. Minute, ehe mal wieder etwas Gefahr aufkam. Mit Siegerts Kopfball hatte Preußen-Schlussmann Masuch allerdings keine Probleme. Aber auch das war nicht die Initialzündung für mehr Offensivfussball.

Der Unparteiische Patrick Alt hatte weiterhin viel zu tun: Eine knappe Viertelstunde vor Schluss fiel Königs im Strafraum, diesmal blieb Alts Pfeiffe allerdings stumm.

Kurz vor Schluss kam noch einmal Torgefahr auf: Nach einem Eckstoß von Mintzel gab es ein Durcheinander vor dem Tor der Preußen. Etwas Zählbares sprang aber auch in dieser Aktion nicht mehr heraus - es blieb beim 1:1.

Münster empfängt am Dienstag zum Nachholspiel den FC Carl Zeiss Jena. Wehen Wiesbaden spielt am kommenden Samstag zu Hause gegen Heidenheim.

24.03.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Preußen Münster
Aufstellung:
Masuch (3,5) - 
M. Riemer (3,5) , 
St. Kühne (3)        
Halet (3) , 
Hergesell (3,5) - 
Siegert (4,5)    
Truckenbrod (4,5) , 
Grote (5)    
Kluft (3,5)    
Königs (4) , 

Einwechslungen:
46. Ornatelli (3) für Grote
72. Daghfous für Siegert
86. Vujanovic für Kluft

Trainer:
Dotchev
SV Wehen Wiesbaden
Aufstellung:
Gurski (3) - 
Döringer (5)    
Herzig (3)    
Lanzaat (3,5) , 
Bieler (3,5) - 
Ivana (4)        
B. Hübner (3,5) , 
Book (3) , 
Mintzel (2,5)    
Janjic (3)    
Wohlfarth (3,5)    

Einwechslungen:
69. Schimmel für Ivana
87. Bouhaddouz für Wohlfarth

Trainer:
Vollmann

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
St. Kühne (9., Foulelfmeter, Rechtsschuss)
1:1
Janjic (44., Foulelfmeter, Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Münster:
St. Kühne
(8. Gelbe Karte)
Wehen WI:
Herzig
(6. Gelbe Karte)
,
Döringer
(2.)
,
Mintzel
(9.)
,
Ivana
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
24.03.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Preußenstadion, Münster
Zuschauer:
5187
Schiedsrichter:
Patrick Alt (Heusweiler)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -