Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SV Sandhausen

 - 

SV Babelsberg 03

 

4:0 (0:0)

Seite versenden

SV Sandhausen
SV Babelsberg 03
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.












Doppelschlag von Klotz und Ulm setzt Nulldrei matt

Kantersieg macht den SVS zum Spitzenreiter

Nach einer umkämpften und ausgeglichenen ersten Hälfte zeigten die Sandhäuser warum sie als Aufstiegsaspirant gelten: Mit vier Toren in 26 Minuten schossen die neuen Tabellenführer Babelsberg in den Abstiegskampf. Die Filmstädter befinden sich nun nach der vierten Partie ohne Sieg auf dem ersten Abstiegsplatz. Der SVS befindet sich nun aufgrund des besseren Torverhältnisses an der Spitze.

- Anzeige -

SVS-Coach Gerd Dais nahm nach der 2:4-Niederlage in Erfurt zwei Wechsel an seiner Startformation vor. Ischdonat (Knöchelverletzung) und Sievers wichen für Kühn und Pinto.

Babelsbergs Trainer Dietmar Demuth dagegen vertraute auf dieselbe Elf wie beim 0:0 gegen Jena.

Vom Anpfiff an legten beide Mannschaften munter los und kamen zu ersten guten Möglichkeiten. Nach der Anfangsviertelstunde zeichnete sich eine leichte Sandhäuser Überlegenheit ab. Eine Klotz-Hereingabe von links fand in Löning einen Abnehmer, der aus fünf Metern per Kopf zu unplatziert abschloss - Unger hatte den Ball sicher (15.). Auch in der Folge war das Chancenplus auf Seiten des SVS. Babelsberg stand indes jedoch sicher in der Defensive und auch der Nulldrei-Schlussmann ließ nichts anbrennen.

Nach einer halben Stunde nahm der Druck beider Teams vorerst wieder ab. Das schnelle Spiel und die vielen Konter der Filmstädter forderten ihren Tribut. In der 38. Spielminute setzten die Potsdamer um Makarenko noch einmal zum Konter an. Der Ukrainer zog aber im Duell mit Ersatztorwart Kühn den Kürzeren (38.). Es ging torlos in die Kabinen.

Kurz nach Wiederanpfiff war es Unger, der im Eins-gegen-eins gefordert war. Danneberg wurde durch Löning klasse in Szene gesetzt, doch behielt auch hier der Schlussmann die Oberhand (48.). Nur wenige Zeigerumdrehungen später musste letzterer dann doch hinter sich greifen: Pinto brachte eine Flanke in den Strafraum, wo Pischorn den Ball unhaltbar zur 1:0-Führung für Sandhausen einköpfte (50.).

Die Hausherren vom Hardtwald blieben am Drücker und machten eine Viertelstunde darauf per Doppelschlag den Sack zu. Erst war es Klotz, der nach einem Zuspiel von Danneberg zum 2:0 einschob (65.), dann lupfte Ulm nur eine Minute später den Ball über den herauslaufenden Unger zum 3:0 (66.). Der Torhunger der Badener war jedoch noch nicht gestillt. Ulm brachte den Ball in den Sechzehner, die Löning per Kopf zu Fießer verlängerte. Der gab sich keine Blöße und stellte den 4:0-Endstand her (76.).

Babelsberg fügte sich nun in sein Schicksal. Der SVS hatte noch durch Blum (85.) und den eingewechselten Blacha (87.) die Möglichkeit zum 5:0, doch blieb es beim 4:0 und damit dem höchsten Heimsieg der Sandhäuser in der laufenden Saison.

Sandhausen reist am Samstag zu Wacker Burghausen und Babelsberg empfängt schon am Dienstag im Nachholspiel die Kickers aus Offenbach.

24.03.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Sandhausen
Aufstellung:
Kühn (2) - 
Schauerte (3) , 
D. Schulz (2,5) , 
Pischorn (2)    
Kandziora (2,5) - 
Fießer (2)    
Pinto (2,5)    
Danneberg (3) , 
Ulm (2,5)        
Klotz (2,5)    
Löning (3)    

Einwechslungen:
70. D. Blum für Pinto
76. Dorn für Löning
79. Blacha für Ulm

Trainer:
Dais
SV Babelsberg 03
Aufstellung:
Unger (2,5) - 
M. Kühne (4)    
Morack (5) , 
Hebib (4) , 
Rudolph (4,5) - 
Evljuskin (4,5)        
Prochnow (4,5) - 
C. Groß (3,5)    
Stroh-Engel (3,5) , 
Makarenko (3) - 
Hebisch (4,5)    

Einwechslungen:
61. Markus Müller für Evljuskin
61. L. Hartmann für C. Groß
75. Kauffmann für Hebisch

Trainer:
Demuth

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Pischorn (52., Kopfball)
2:0
Klotz (65., Linksschuss)
3:0
Ulm (66., Linksschuss)
4:0
Fießer (76., Linksschuss)
Gelbe Karten
Sandhausen:
-
Babelsberg:
Evljuskin
(3. Gelbe Karte)
,
M. Kühne
(10.)

Spielinfo

Anstoß:
24.03.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Hardtwaldstadion, Sandhausen
Zuschauer:
2100
Schiedsrichter:
Thomas Stein (Weibersbrunn)   Note 2,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -