Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld

0
:
1

Halbzeitstand
0:1
VfR Aalen

VfR Aalen


ARMINIA BIELEFELD
VFR AALEN
15.
30.
45.


60.
75.
90.









Erster Sieg für Aalen

Lechleiter untermauert Arminias Fehlstart

Arminia Bielefeld wartet auch nach dem dritten Anlauf auf den ersten Sieg in der neuen Spielzeit. Der Zwetligaabsteiger zeigte sich im Vergleich mit dem VfR Aalen insgesamt zu harmlos, erzielte keinen eigenen Treffer und verlor letztlich nicht unverdient auch das zweite Heimspiel in Folge. Für Aalen war es hingegen der erhoffte Befreiungsschlag: Der erste Saisondreier hievte die Hasenhüttl-Elf ins Tabellenmittelfeld.

Bielefelds Trainer Markus von Ahlen musste nach dem 1:1 gegen den VfL Osnabrück seine Abwehr neu formieren. Burmeister (Rot) und Hübener (Ampelkarte) fehlten gesperrt. Dafür war Demme wieder fit und auch Hammann bekam einen Platz in der Startelf. Klos startete zudem für Agyemang.

Sein Gegenüber Ralph Hasenhüttl stellte nach dem 1:1 gegen den SV Darmstadt 98 seine Mannschaft auf einer Position um. Für Gorka rutschte Ruiz in die Anfangsformation.

Die zwei bis dato in der Liga noch sieglosen Mannschaften präsentierten sich auf der Alm selbstbewusst, aber in der ersten Hälfte wenig zielstrebig. Die großen, klaren Chancen waren hüben wie drüben Mangelware. Aalen zeigte sich einen Tick agiler - der VfR verpasste durch Lechleiter (5.) und Ruiz (23.) zweimal knapp die Einschussmöglichkeit. Ein Gewaltakt von Lechleiter war es dann schließlich, der den Torbann brach. Demme hatte kurz vor der Strafraumlinie gefoult, den fälligen Freistoß hämmerte der ehemalige Hachinger wuchtig in die Maschen (36.). Bis zur Pause blieb die Arminia eine gleichwertige Antwort schuldig.

Nach dem Seitenwechsel wollten die Ostwestfalen den Druck erhöhen. Mit Hernandez (59.), Agyemang (71.) und auch Köse (77.) kamen drei neue Angreifer auf das Spielfeld. Großen Ertrag brachten diese Wechselspiele aber nicht. Aalen hingegen vergab seinerseits die sich bietenden Konterchancen, so dass es bis zum Schlusspfiff durch Schiedsrichter Sascha Stegemann aus Niederkassel vor genau 7006 Zuschauern beim 0:1 blieb. Lechleiter hatte somit das letzte Wort für seine Farben, die Arminia sucht weiterhin nach dem ersten Erfolgserlebnis und machte den Fehlstart in die dritte Liga mit der zweiten Heimpleite perfekt.

Am vierten Spieltag der 3. Liga fährt Bielefeld nach Süden und tritt auswärts gegen Darmstadt an, Aalen empfängt vor eigenem Publikum den SV Wehen Wiesbaden.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Arminia Bielefeld
Aufstellung:
Platins (3,5) - 
Ahlschwede (5)    
Appiah (3) , 
Schuler (4,5)    
Hammann (3) - 
Demme (3)    
Schütz (3,5)    
Rzatkowski (4,5) , 
Schönfeld (4)    
J. Rahn (5)    
Klos (3,5)

Einwechslungen:
59. Hernandez (3) für J. Rahn
72. Agyemang für Schönfeld
77. Köse für Ahlschwede

Trainer:
von Ahlen
VfR Aalen
Aufstellung:
Bernhardt (3)    
Traut (3,5) , 
Kister (3) , 
Mössmer (2) , 
T. Schulz (3,5) - 
A. Hofmann (4) - 
Ruiz (4)    
Leandro (2,5) , 
Calamita (4) , 
Haller (4)    
Lechleiter (3)        

Einwechslungen:
68. Christoph Sauter für Lechleiter
83. Valentini     für Ruiz
90. + 3 Herröder für Haller

Trainer:
Hasenhüttl

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Lechleiter (36., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Bielefeld:
Demme
(1. Gelbe Karte)
,
Schuler
(2.)
,
Schütz
(1.)
Aalen:
Bernhardt
(1. Gelbe Karte)
,
Valentini
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
06.08.2011 14:00 Uhr
Stadion:
Schüco-Arena, Bielefeld
Zuschauer:
7006
Schiedsrichter:
Sascha Stegemann (Niederkassel)   Note 3,5

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine