Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Preußen Münster

Preußen Münster

1
:
0

Halbzeitstand
0:0
Rot-Weiß Oberhausen

Rot-Weiß Oberhausen


PREUßEN MÜNSTER
ROT-WEIß OBERHAUSEN
15.
30.
45.




60.
75.
90.







Preußen Münster setzt sich oben fest

N'Diaye kommt nicht ran, Vunguidica schon

Aufsteiger Preußen Münster hat durch einen verdienten 1:0-Erfolg gegen Rot-Weiß Oberhausen einen nahezu perfekten Start in die junge Drittliga-Saison hingelegt. Während die Fascher-Truppe im Tableau weiter oben mitmischt, bleiben die bislang sieglosen Kleeblätter im Tabellenkeller kleben.

Preußen-Coach Marc Fascher sah keinen Anlass, seine Anfangsformation im Vergleich zum 2:1-Erfolg bei Mitaufsteiger Chemnitz umzubauen. Oberhausens Trainer Theo Schneider verzichtete nach dem torlosen Heimremis gegen Saarbrücken ebenfalls auf personelle Änderungen in seiner Startelf.

Bereits in der Anfangsphase betrieben beide Teams hohen Aufwand bei der Balleroberung. Sobald sie das Leder in den eigenen Reihen hatten, präsentierten sich die Kontrahenten allerdings zu ungenau und ideenlos, um Torgefahr heraufzubeschwören. So dauerte es bis zur 12. Minute, ehe eine Aktion von Terranova eine Ausnahme bildete: Die Oberhausener Offensivkraft tauchte halbrechts im Strafraum frei vor Masuch auf. Der Preußen-Schlussmann verkürzte jedoch den Winkel und behielt im Eins-gegen-Eins die Oberhand. Auch fortan wurde die Partie intensiv geführt. Die Münsteraner wie auch die Gäste unterbanden die Kombinationsansätze des Gegners mitunter resolut. Sehenswerte Offensivaktionen oder gar Chancen blieben im Preußenstadion folglich zunächst Mangelware.

Nach rund einer halben Stunde erarbeitete sich der Aufsteiger zusehends Feldvorteile. Ornatelli visierte bei einem gewieftem Freistoß-Aufsetzer aus zentraler Position das linke untere Ecke an, RWO-Keeper Melka tauchte jedoch ab und parierte (28.). Die Hausherren blieben dran: Neun Minuten später probierte es Truckenbrod aus der Distanz, sein Schuss rauschte jedoch rechts am Kasten vorbei, sodass es nach 45 Minuten mit einem torlosen Remis in die Kabinengang.

Fünf ereignisarme Minuten waren im zweiten Durchgang absolviert, ehe die Preußen-Fans jubeln durften: Der eingewechselte N'Diaye kam nicht an eine Siegert-Hereingabe von rechts, dafür Vunguidica, der die Kugel im kurzen Eck unterbrachte. Die Führung gab der Fascher-Truppe Rückenwind. RWO bemühte sich fortan zwar um Spielkontrolle, aus einer Konterstellung heraus agierte Münster jedoch zwingender.

Während die Kleeblätter zu pomadig agierten und nicht zur Entfaltung kamen, blieb der Aufsteiger gut sortiert und bei gelegentlichen Offensivaktionen zwingender. N'Diaye traf den Ball in der 86. Minute nicht richtig, das Spielgerät wurde zudem abgeblockt. Letztlich brachten die Münsteraner die Minimal-Führung nahezu mühelos über die Zeit.

Am vierten Drittliga-Spieltag gastiert Preußen Münster am Samstag in Jena. Oberhausen empfängt zeitgleich den 1. FC Heidenheim im heimischen Niederrheinstadion.

06.08.11
 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Preußen Münster
Aufstellung:
Masuch (3) - 
Duah (3) , 
Kirsch (3) , 
Halet (2,5) , 
Huckle (3,5) - 
Truckenbrod (2,5)    
St. Kühne    
Siegert (3) , 
Ornatelli (3) , 
Vunguidica (2)        
Güvenisik (3)    

Einwechslungen:
18. N'Diaye (3,5) für St. Kühne
78. Chitsulo für Güvenisik
88. Westermann für Vunguidica

Trainer:
Fascher
Rot-Weiß Oberhausen
Aufstellung:
Melka (3) - 
D. Pappas (4) , 
Reichert (2,5) , 
Schiller (3,5) , 
Dan. Gataric (4)        
Hasanbegovic (3,5) , 
Klinger        
Kunert (4) , 
Terranova (4,5) , 
Brown Forbes (4)    

Einwechslungen:
21. Bahcecioglu (4,5) für Klinger
65. Schliesing für Brown Forbes
69. Willers     für Dan. Gataric

Trainer:
Schneider

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Vunguidica (52., Linksschuss)
Gelbe Karten
Münster:
Truckenbrod
(1. Gelbe Karte)
Oberhausen:
Klinger
(1. Gelbe Karte)
,
Dan. Gataric
(1.)
,
Willers
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
06.08.2011 13:30 Uhr
Stadion:
Preußenstadion, Münster
Zuschauer:
6124
Schiedsrichter:
Felix Zwayer (Berlin)   Note 4