Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SV Darmstadt 98

 - 

1. FC Saarbrücken

 

1:0 (0:0)

Seite versenden

SV Darmstadt 98
1. FC Saarbrücken
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.











Pisano muss verletzt raus

Gaebler beschert den "Lilien" drei Big Points

Der SV Darmstadt 98 hat die Unentschieden-Flut vom Samstag genutzt und mit einem späten 1:0-Sieg gegen den 1. FC Saarbrücken drei Big Points im Abstiegskampf gesammelt. Der FCS dagegen wusste aus seiner anfänglichen Überlegenheit nichts zu machen, bleibt 2012 ohne Sieg und verpasste die Chance, sich im Kampf um den Aufstieg noch einmal zurückzumelden.

- Anzeige -

Darmstadt-Trainer Kosta Runjaic änderte seine Anfangself gegenüber dem 1:1 in Burghausen auf drei Positionen: Islamoglu, Hesse und Steegmann (nach Gelbsperre) ersetzten Kopilas (Adduktorenprobleme), Amstätter und Imbongo Boele.

Auf Seiten der Gäste liefen nach dem 0:2 in Osnabrück vier Neue auf: Coach Jürgen Luginger ersetzte Salifou, Laux (beide Bank), Wurtz (Adduktorenzerrung) und Ziemer (Gelbsperre) durch Forkel (nach Gelbsperre), Stiefler, Sökler und Pisano.

Bei schwierigen Platzverhältnissen dominierte der FCS die erste Hälfte am Böllenfalltor, die Hausherren hatten offensiv zunächst kaum etwas Zwingendes zu bieten. Pisano vergab nach missglückter Abseitsfalle der Darmstädter im Eins-gegen-eins mit Zimmermann die erste Großchance (10.) - und humpelte 14 Minuten später angeschlagen vom Feld. Dazwischen musste Saarbrückens Keeper Marina bei einem Gaebler-Schuss mal eingreifen (18.).

Auf der Gegenseite verzog der für Pisano eingewechselte Laux einen Volleyschuss knapp (31.), Sökler scheiterte nach einem Solo am Pfosten (34.)! Die "Lilien" waren mit dem 0:0 zur Pause also ganz gut bedient.

Auch nach dem Seitenwechsel hielt sich das Niveau der Partie in Grenzen, vor den Toren passierte zunächst wenig Aufregendes. Eggert zwang Zimmermann mal zu einer Parade (72.). Wenig später jubelte plötzlich der SV 98! Die Gastgeber, inzwischen besser in der Partie, gingen durch Gaebler in Führung, der nach einer Ecke abstaubte - Marina machte im FCS-Tor nicht die beste Figur (82.).

Erfolgreich brachten die Darmstädter das 1:0 über die Zeit und dürfen so erstmals nach drei sieglosen Spielen wieder über einen Dreier jubeln. Außer den "Lilien" gewann an diesem Spieltag kein Team in der unteren Tabellenhälfte.

Nächste Woche geht es für die Runjaic-Truppe am Samstag in Münster weiter, Saarbrücken empfängt Bielefeld.

04.03.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Darmstadt 98
Aufstellung:
Zimmermann (3) - 
Gaebler (2)        
Islamoglu (3,5) , 
Beisel (3) , 
Brighache (2,5) - 
Hesse (3)    
Baier (4) , 
Latza (4)    
Wölk (4,5) - 
Heil (5)    
Steegmann (5)    

Einwechslungen:
64. Zimmerman für Steegmann
74. Hübner für Hesse
90. Heckenberger für Heil

Trainer:
Runjaic
1. FC Saarbrücken
Aufstellung:
Marina (3,5) - 
Forkel (3,5) , 
Lerandy (3) , 
Straith (2) , 
Kohler (4) - 
Eggert (4,5)    
Kruse (3,5) - 
Stiefler (3,5)    
Sieger (3)    
S. Sökler (2,5)    
Pisano    

Einwechslungen:
24. M. Laux (2,5) für Pisano
68. Salifou für Sieger
84. Fuchs für Stiefler

Trainer:
Luginger

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Gaebler (82., Linksschuss)
Gelbe Karten
Darmstadt:
Gaebler
(4. Gelbe Karte)
,
Latza
(9.)
Saarbrücken:
Eggert
(3. Gelbe Karte)
,
S. Sökler
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
04.03.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion am Böllenfalltor, Darmstadt
Zuschauer:
6000
Schiedsrichter:
Markus Wingenbach (Mainz)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -