Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Saarbrücken

 - 

VfB Stuttgart II

 

0:0 (0:0)

Seite versenden

1. FC Saarbrücken
VfB Stuttgart II
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.







Nullnummer im Ludwigsparkstadion

Saarbrücken vergisst das Toreschießen

Der 1. FC Saarbrücken muss sich über einen Punktgewinn gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart ärgern. Bei der Nullnummer vor heimischem Publikum wussten die Hausherren zwar zu überzeugen, vergaßen aber immer wieder das Toreschießen. Die Gäste aus Schwaben setzten nur wenige Akzente und können mit dem 0:0 zufrieden sein.

- Anzeige -

FCS-Coach Jürgen Luginger veränderte sein Team nach dem 2:2 bei der zweiten Mannschaft von Werder Bremen auf vier Positionen: Forkel und Ziemer kehrten nach überstandenem Magen-Darm-Infekt zurück und ersetzten Stiefler (5. Gelbe) und Pisano. Außerdem erhielten Köhler und Wurtz den Vorzug vor Eggert und Sökler.

Auch Stuttgarts Trainer Jürgen Kramny tauschte seine Startelf im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen Jahn Regensburg: Hertner kehrte nach überstandener Gelb-Sperre zurück und ersetzte Delpierre. Zudem durfte Hemlein für Lang von Beginn an ran.

Die Hausherren erwischten den besseren Start und kamen schon früh zu ersten Torchancen. Hier erwies sich entweder VfB-Schlussmann Weis als sicherer Rückhalt, oder die Stürmer zielten zu unplatziert. Vor allem Ziemer, der immer wieder in der Spitze gesucht wurde, hatte kein Glück beim Abschluss.

Ansonsten gab es im "Kühlschrank Ludwigsparkstadion" nur wenige erwärmende Szenen. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld. Das Spiel nach vorne war von Fehlpässen geprägt. Torraumszenen blieben so Mangelware. Erst kurz vor dem Pausenpfiff tauten die Hausherren wieder ein wenig auf. Sieger und Ziemer zielten aber einmal mehr zu unplatziert.

Nach dem Pausenpfiff hatte FCS-Flügelflitzer Laux die Chance zu Führung, doch er traf aus spitzem Winkel nur das Außennetz (46.). In der Folge zeichnete sich ein ähnliches Bild wie in Durchgang eins ab: Saarbrücken behielt die Spielkontrolle, dem VfB fehlten die Ideen, um der Partie den Stempel aufzudrücken.

So wurden die Gastgeber immer besser und erspielten sich eine Reihe von Möglichkeiten. Die größte hatte Wurtz (66.), der wie seine Kollegen aber aus aussichtsreicher Position vergab. Zwar behielten die Saarländer die Spielkontrolle und waren optisch klar überlegen, vergaßen dabei immer immer wieder das Toreschießen. So muss sich Saarbrücken am Ende über einen Punktgewinn ärgern.

Während die Saarbrücker bereits wieder am kommenden Freitag (19 Uhr) in Osnabrück gefordert sind, hat der VfB einen Tag mehr zur Erholung. Am Samstag (14 Uhr) empfangen die Schwaben Preußen Münster.

11.02.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Saarbrücken
Aufstellung:
Marina (2,5) - 
Forkel (3,5)    
Lerandy (3,5) , 
Straith (2) , 
Kohler (3) - 
Sieger (2,5) , 
Kruse (3,5)        
Salifou (2) , 
Wurtz (3) , 
M. Laux (3)    
Ziemer (3)

Einwechslungen:
59. Pisano (3) für M. Laux
73. Özbek für Kruse

Trainer:
Luginger
VfB Stuttgart II
Aufstellung:
Weis (2) - 
Vecchione (3) , 
Vier (3,5)    
B. Röcker (3) , 
Hertner (3) - 
A. Riemann (3,5)    
Khedira (2,5) , 
Rathgeb (2) , 
Karatas (3,5)    
Aschauer (2,5) , 
Hemlein (2,5)    

Einwechslungen:
46. Stöger (3) für Karatas
59. Janzer (3,5) für A. Riemann
87. Breier für Hemlein

Trainer:
Kramny

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Saarbrücken:
Kruse
(7. Gelbe Karte)
,
Forkel
(5.)
VfB II:
Vier
(5. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
11.02.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Ludwigsparkstadion, Saarbrücken
Zuschauer:
3454
Schiedsrichter:
Timo Gerach (Landau)   Note 2,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -