Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Arminia Bielefeld

 - 

SV Sandhausen

 

1:3 (0:2)

Seite versenden

Arminia Bielefeld
SV Sandhausen
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.










Bielefeld: Rzatkowskis Tor nicht mehr als ein Hoffnungsschimmer

Sandhausen im Stile eines Aufsteigers

Sandhausen unterstrich in Bielefeld seinen Anspruch auf die Spitzenposition und baute sein Punktepolster auf die Verfolger aus Regensburg und Aalen weiter aus. Bei Minusgraden verwandelte die Elf von SVS-Coach Gerd Dais die wenigen Chancen eiskalt und sorgte für die erste Heimpleite seit sieben Spielen auf der Alm. Der Anschlusstreffer der Arminen kam zu spät.

Bielefelds Trainer Stefan Krämer brachte im Vergleich zum jüngsten 3:2-Erfolg gegen Darmstadt Jerat, Schütz und Schönfeld. Schuler musste seine Gelbsperre absitzen, Burmeister und Hille fanden sich auf der Bank wieder.

Sandhausen gewann zuletzt mit 3:1 gegen Unterhaching. Trainer Gerd Dais sah deshalb keinen Grund, seine erfolgreiche erste Elf beim Ausflug auf die Alm zu verändern.

Bei bitterkalten minus sieben Grad kamen die beiden Teams nur langsam in den Tritt. Bielefeld erspielte sich zwei Konterchancen in den ersten zehn Minuten, ansonsten hatte diese Partie zunächst nichts Erwärmendes zu bieten für die 6502 Fans auf der Tribüne. Aus dem Nichts dann das Tor für den Spitzenreiter! Hübeners Rückgabe auf Torwart Ortega missglückte auf dem Eisfeld, Blum schaltete am schnellsten und versenkte den Ball im Kasten (14.).

Eiskalte Effektivität

Knapp zehn Minuten später klingelte es erneut. Schauerte verwandelte den Freistoß direkt. Präzise zirkelte der 23-Jährige die Kugel über die Mauer (23.). Zwei Chancen, zwei Tore: Sandhausen spielte wie ein Aufsteiger.

- Anzeige -

Die Arminia hingegen ergab sich ihrem Schicksal. Lediglich in der 32. Minute zeigte die Mannschaft Leidenschaft, allerdings nur gegenüber dem Schiedsrichter. Nach einem Zweikampf zwischen Pischorn und Klos in Ischdonats Strafraum entschied der Unparteiische Harm Osmers auf Stürmerfoul - zum Unverständnis der Gastgeber. Kurz vor dem Pausenpfiff sorgte Danneberg fast für die Entscheidung, der Ex-Armine verzog jedoch aus 15 Metern (41.).

SVS trotz Gegentor souverän

Ohne Wechsel ging es in den zweiten Durchgang. Und auch die Partie glich zunächst den ersten 45 Minuten: Sandhausen investierte nicht viel, war aber vor dem gegnerischen Tor hellwach. Nach einer Ecke ließ Ortega die Kugel prallen, Pischorn schnappte sich im Strafraumgewühl den Ball und drückte ihn über die Linie (62.). Doch die Arminia steckte nicht auf. Nur sieben Minuten später kam Rzatkowski im Sechzehner frei zum Schuss und versenkte das Leder in den Maschen.

Im Anschluss wäre dem Gastgeber fast das 2:3 gelungen. Sandhausen konnte auf der Linie nur knapp klären, Schütz' Nachschuss sauste aber an Ischdonats Kasten vorbei (81.). Erst in der Schlussphase wachten die Ostwestfalen auf, riskierten mehr und kamen zu Tormöglichkeiten - zu spät, um gegen den Tabellen-Primus bestehen zu können. Zudem verhalf Coach Dais dem jüngsten Neuzugang Grimaldi zu seinem Debüt im schwarz-weißen Dress. Der Stürmer, der erst vergangene Woche vom Zweitligisten Fortuna Düsseldorf bis zum Saisonende ausgeliehen wurde, kam in der 91. Minute für Löning in die Partie.

Besser machen können es die Bielefelder am Samstag (14 Uhr) auswärts im Duell mit Wehen Wiesbaden. Für Sandhausen geht es bereits am Dienstag (19 Uhr) weiter. Im Nachholspiel gegen den VfR Aalen muss der Spitzenreiter in der Scholz-Arena antreten.

04.02.12
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Arminia Bielefeld
Aufstellung:
Ortega (3,5) - 
Riemer (4,5)    
Hübener (5) , 
Hornig (3,5)    
Dercho (5)    
Schütz (4) , 
Jerat (3,5)    
Schönfeld (5)    
Rzatkowski (4)    
Rahn (5)    
Klos (4,5)

Einwechslungen:
62. Kullmann für Dercho
62. Hille für Riemer
62. Heithölter für Rahn

Trainer:
Krämer
SV Sandhausen
Aufstellung:
Ischdonat (3) - 
Schauerte (2,5)    
Pischorn (3)    
D. Schulz (3) , 
Kandziora (3,5) - 
Fießer (2,5) - 
Klotz (3)    
Danneberg (3) , 
Ulm (2)    
D. Blum (3)    
Löning (3,5)    

Einwechslungen:
86. Kittner für Klotz
90. Glibo für Ulm
90. + 1 Grimaldi für Löning

Trainer:
Dais

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
D. Blum (13., Rechtsschuss)
0:2
Schauerte (23., direkter Freistoß, Rechtsschuss)
0:3
Pischorn (62., Rechtsschuss)
1:3
Rzatkowski (69., Linksschuss)
Gelbe Karten
Bielefeld:
Hornig
(5. Gelbe Karte)
,
Jerat
(2.)
,
Schönfeld
(6.)
Sandhausen:
-

Spielinfo

Anstoß:
04.02.2012 14:00 Uhr
Stadion:
Schüco-Arena, Bielefeld
Zuschauer:
6502
Schiedsrichter:
Harm Osmers (Hannover)   Note 5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -