Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SV Sandhausen

 - 

Kickers Offenbach

 
SV Sandhausen

1:1 (0:1)

Kickers Offenbach
Seite versenden

SV Sandhausen
Kickers Offenbach
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.








Sandhausen zu Hause weiter ungeschlagen

Hesses Führungstor zu wenig

Auch der OFC konnte den zu Hause noch ungeschlagenen SV Sandhausen nicht knacken und trennte sich mit einem 1:1-Remis. Trotzdem setzte sich der Negativtrend bei den Gastgebern fort, die nach drei sieglosen Spielen in Folge die Tabellenführung an den SSV Jahn Regensburg abgeben mussten.

Sandhausens Coach Gerd Dais musste im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Heidenheim auf den gelbgesperrten Pischorn verzichten. Ihn ersetzte Kittner. Außerdem begann Kandziora für Halfar. Auf der anderen Seite sah Offenbachs Trainer Arie van Lent nach dem 3:0-Sieg gegen Münster keinen Grund, seine zuletzt siegreiche Startelf zu verändern.

Nach einer kurzen Abtastphase nahm das Spiel an Fahrt auf. Ulm hatte die erste große Möglichkeit, seine Farben in Front zu bringen. Wulnikowski parierte mit einiger Mühe (11.).

Auf der anderen Seite nutzten die Gäste aus Offenbach eine Minute später die erste sich bietende Chance zum Führungstreffer: Hahn flankte auf Hesse, der per Kopf SVS-Schlussmann Ischdonat keine Chance ließ (12.).

Allerdings mussten die Hessen kurz darauf ebenfalls den ersten Rückschlag hinnehmen: Kleineheismann musste nach einem Zusammenprall mit Wulnikowski verletzungsbedingt früh ausgewechselt werden. Ihn ersetzte Stadel (19.).

- Anzeige -

Die Gäste agierten im ersten Durchgang geschickt, ließen dem Tabellenführer kaum Platz im Mittelfeld und unterbanden die Offensivbemühungen der Gastgeber.

Ohne personelle Veränderungen begann die zweite Halbzeit. Die Van-Lent-Elf hatte sofort die Riesenchance auf 2:0 zu erhöhen, doch Vogler war nicht eigensinnig genug und passte vor dem Tor auf da Costa anstatt selbst zu schießen. Im letzten Moment konnte die SVS-Defensive retten (47.).

So kam es wie es kommen musste: Drei Zeigerumdrehungen später traf Ulm zum viel umjubelten Ausgleich für das beste Heimteam der dritten Liga (49.).

Das Spiel wurde in der Folge hektisch. Den Gastgebern boten sich nun mehr Räume in der Offensive. Wulnikowski parierte gegen Danneberg und Schauerte, die jeweils das 2:1 auf dem Fuß hatten (61., 72.).

Auch in der Schlussphase konnten beide Teams die Tormöglichkeiten nicht in etwas Zählbares ummünzen. Es blieb beim 1:1-Unentschieden.

Sandhausen tritt am kommenden Samstag um 14 Uhr in Aalen an. Offenbach spielt zeitgleich gegen Heidenheim.

10.12.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SV Sandhausen
Aufstellung:
Ischdonat (2,5) - 
Schauerte (3) , 
Kittner (3) , 
D. Schulz (3) , 
Kandziora (3,5) - 
Fießer (2)    
Pinto (2,5) , 
Ulm (2)        
Danneberg (3)    
D. Blum (3) - 

Einwechslungen:
73. Dorn für Danneberg
84. Blacha für Ulm

Trainer:
Dais
Kickers Offenbach
Aufstellung:
Wulnikowski (2) - 
Lamprecht (3) , 
Kleineheismann    
Husterer (2,5)    
Stein (3,5)    
Mehic (3,5) - 
K. Hesse (2)        
M. Schwarz (3) , 
da Costa (3) , 
Hahn (3,5) - 
Vogler (4)    

Einwechslungen:
19. Stadel (3) für Kleineheismann
74. Hayer für Vogler
81. Cincotta für K. Hesse

Trainer:
van Lent

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
K. Hesse (13., Kopfball)
1:1
Ulm (49., Linksschuss)
Gelbe Karten
Sandhausen:
Fießer
(2. Gelbe Karte)
Offenbach:
Stein
(4. Gelbe Karte)
,
Husterer
(6.)

Spielinfo

Anstoß:
10.12.2011 14:00 Uhr
Stadion:
Hardtwaldstadion, Sandhausen
Zuschauer:
3050
Schiedsrichter:
Marcel Unger (Halle)   Note 3,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -