Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

SpVgg Unterhaching

 - 

SV Wehen Wiesbaden

 

5:1 (4:1)

Seite versenden

SpVgg Unterhaching
SV Wehen Wiesbaden
1.
15.
30.
45.








46.
60.
75.
90.







Lettieri-Elf verliert erstmals in der dritten Liga gegen die SpVgg

Unterhaching schießt Wehen Wiesbaden ab

Die SpVgg Unterhaching gewann aufgrund des ersten Durchgangs klar mit 5:1 und hält durch diesen Sieg den Kontakt zur Spitzengruppe. Die Gäste hingegen konnten nach dem Derbysieg gegen Kickers Offenbach nicht den Positivtrend fortsetzen.

- Anzeige -

Unterhachings Coach Heiko Herrlich tauschte nach der 1:4-Niederlage im DFB-Pokal gegen Bochum Krontiris für Tunjic.

Auf der anderen Seite musste SVWW-Trainer Gino Lettieri im Vergleich zum 3:1-Sieg gegen Offenbach auf den verletzten Herzig und den gelbgesperrten Mintzel verzichten. Dafür standen Roth und Bieler in der Startformation.

Die Gastgeber nutzen ihre erste Chance gleich zur Führung: Krontiris war frei durch und überwand SVWW-Schlussmann Gurski - das 1:0 (13.). Sieben Minuten später musste Herrlich zum ersten Mal wechseln, Drum kam für den angeschlagenen Ziegler.

Mit zunehmender Spieldauer gestaltete sich die Partie temporeicher. Innerhalb von vier Minuten war das Spiel dann jedoch praktisch entschieden: Zunächst durfte Sternisko durch den Gästestrafraum spazieren und erhöhte auf 2:0 für die Gastgeber (28.), drei Zeigerumdrehungen später hieß es dann sogar 3:0: Diesmal war es Avdic, der nach einer tollen Vorarbeit von Bigalke Gurski mit einem Volleyschuss überwand (31.).

Wehen zeigte sich geschockt, Unterhaching setzte noch einen drauf: Wieder nur eine Minute später durfte auch Niederlechner jubeln. Nach Flanke von Schwabl besorgte er das 4:0 (32.).

Davon musste sich die Lettieri-Elf erstmal erholen. Allerdings kamen die Gäste noch kurz vor dem Halbzeitpfiff zum Anschlusstreffer: Bouhaddouz verkürzte (41.).

Nach dem Wechsel agierten die Hausherren nicht mehr so zwingend vor dem Wehener Gehäuse und ließen zunächst Chancen aus, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben.

Die Lettieri-Elf spielte weiter nach vorne, kam aber nicht nochmal zurück ins Spiel. Auf der anderen Seite traf Avdic mit seinem zweiten Treffer in diesem Spiel zum 5:1 für Unterhaching (74.).

Unterhaching tritt kommenden Samstag in Regensburg an. Wiesbaden spielt zeitgleich zu Hause gegen Chemnitz.

29.10.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

SpVgg Unterhaching
Aufstellung:
Riederer (2) - 
Schwabl (2,5) , 
Ziegler    
Vitzthum (2,5) , 
Stegmayer (2,5) - 
Sternisko (2,5)    
Thiel (3) - 
Avdic (2)        
Bigalke (2) - 
Niederlechner (2,5)        
Krontiris (2)        

Einwechslungen:
21. Drum (2,5) für Ziegler
78. Tunjic für Krontiris
82. Kanca für Niederlechner

Trainer:
Herrlich
SV Wehen Wiesbaden
Aufstellung:
Gurski (3) - 
Roth (4) , 
Mann (4,5) , 
Lanzaat (5)        
Bieler (3,5) - 
Ledgerwood (5)    
Schimmel (4)    
Christ (4,5) , 
Book (4,5) , 
Bouhaddouz (3,5)    

Einwechslungen:
33. Salem (4) für Lanzaat
46. Menga (4,5)     für Ledgerwood
55. Nagy (4) für Schimmel

Trainer:
Lettieri

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Krontiris (13., Rechtsschuss)
2:0
Sternisko (28., Rechtsschuss)
3:0
Avdic (31., Rechtsschuss)
4:0
Niederlechner (32., Linksschuss)
4:1
Bouhaddouz (41., Linksschuss)
5:1
Avdic (74., Rechtsschuss)
Gelbe Karten
Haching:
-
Wehen WI:
Lanzaat
(2. Gelbe Karte)
,
Menga
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
29.10.2011 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion am Sportpark, Unterhaching
Zuschauer:
1450
Schiedsrichter:
Harm Osmers (Hannover)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -