Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Rot-Weiß Oberhausen

 - 

SV Darmstadt 98

 
Rot-Weiß Oberhausen

1:1 (0:1)

SV Darmstadt 98
Seite versenden

Rot-Weiß Oberhausen
SV Darmstadt 98
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.













Darmstadt: Erneut auswärts ohne einen Sieg

Baslers Einstand glückt in den letzten Minuten

Sein Debüt auf der Oberhausener Bank hatte sich Mario Basler zunächst sicher anders vorgestellt: Nach einer gemächlichen Anfangsphase steigerten sich die Gäste aus Darmstadt zusehends. Kurz vor der Pause gelang den "Lilien" der Führungstreffer durch Baier und zu allem Überfluss kassierte Razic in der Nachspielzeit die Rote Karte. Zu zehnt tat sich der Zweitliga-Absteiger im zweiten Durchgang lange schwer, erst in der 88. Minute gelang der Ausgleich.

- Anzeige -

Gleich in der ersten Partie, die Mario Basler an der Seitenlinie im Stadion Niederrhein betreute, sah sich der neue Coach zu zwei Wechsel gezwungen. Pappas fehlte wegen seiner Roten Karte, die er beim 0:0 in Aalen kassierte, Gyasi hatte seine fünfte Gelbe gesehen. Razic und Reichert rückten dafür in die Startelf. Außerdem kam Torunarigha in die Mannschaft, Abel musste dafür auf der Bank Platz nehmen.

"Lilien"-Trainer Kosta Runjaic tauschte nur einmal im Vergleich zum 2:1-Sieg gegen Chemnitz. Nach seiner Rotsperre durfte Steegmann wieder stürmen. Ihm musste Rudolf Hübner weichen.

Im Kellerduell der 3. Liga ging es zu Beginn bedächtig zu. Beide Teams versuchten, keinen Fehler zu machen, schließlich galt es, gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf keine Zähler zu verschenken. Die Rot-Weißen erwischten zwar den besseren Start, doch Zimmermann verhinderte stets den Rückstand.

In der 34. Minute dann der erste Schock: Heil bekam im Strafraum den Ball. Sein erster Schuss wurde von Willers abgeblockt, der Nachschuss landete am Außenpfosten. Diese Möglichkeit wirkte wie ein Weckruf für die "Lilien", die kurz vor der Pause immer besser wurden.

Folgerichtig der Führungstreffer in der 45. Minute: Nach einem Freistoß von Wölk, der in der Mauer hängen blieb, schnappte sich Baier die Kugel. Sein Schuss wurde sogar noch leicht von Razic abgefälscht, Melka war chancenlos. Doppelt hart traf es Oberhausen eine Zeigerumdrehung später, da Razic wegen einer Tätlichkeit Rot sah.

Im zweiten Durchgang erwischten die Darmstädter den besseren Start. Wölk trat einen Standard von der Strafraumgrenze, nur die Latte rettete für die Rot-Weißen (52.). Gut zehn Minuten später fast der Ausgleich durch Torunarigha, der per Kopf aber den Kasten verfehlte (64.). In der Schlussphase wurde es noch einmal brenzlig: Nach einem Eckball klärten die Gäste zu kurz und aus dem Hintergrund nagelte Willers den Ball ins Netz - Ausgleich! Im Anschluss passierte nichts mehr, glücklich sicherten sich die Rot-Weißen beim Basler-Debüt einen Punkt.

Am Samstag (13.30 Uhr) tritt Oberhausen in Bielefeld an, bereits einen Tag zuvor (19 Uhr) empfängt Darmstadt Jena.

29.10.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Rot-Weiß Oberhausen
Aufstellung:
Melka (2,5)        
Dan. Gataric (3,5)    
Schiller (3)    
Willers (2)    
Razic (5)    
Scheelen (3)    
Kunert (2) , 
Brown Forbes (4,5)    
Reichert (2,5) - 
Terranova (3,5) , 
Torunarigha (4)    

Einwechslungen:
58. Kullmann (4) für Brown Forbes
67. Duran für Torunarigha
67. Göcer für Scheelen

Trainer:
Basler
SV Darmstadt 98
Aufstellung:
Zimmermann (3)    
Ratei (3) , 
Gaebler (4) , 
Islamoglu (4,5) , 
Brighache (4) - 
Hesse (3)        
Latza (4) , 
Baier (2,5)    
Wölk (4,5)    
Steegmann (5)        
Heil (3,5)

Einwechslungen:
60. Hübner (3,5)     für Steegmann
63. Zimmerman     für Wölk
73. Heckenberger für Hesse

Trainer:
Runjaic

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Baier (44., Rechtsschuss)
1:1
Willers (89., Rechtsschuss)
Rote Karten
Oberhausen:
Razic
(45. + 2, Tätlichkeit, Wölk)
Darmstadt:
-
Gelbe Karten
Oberhausen:
Schiller
(1. Gelbe Karte)
,
Melka
(2.)
,
Dan. Gataric
(3.)
Darmstadt:
Steegmann
(3. Gelbe Karte)
,
Hesse
(2.)
,
Zimmerman
(1.)
,
Hübner
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
29.10.2011 14:00 Uhr
Stadion:
Stadion Niederrhein, Oberhausen
Zuschauer:
4120
Schiedsrichter:
Christian Dietz (Kronach)   Note 5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -