Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Arminia Bielefeld

 - 

SpVgg Unterhaching

 

2:1 (1:1)

Seite versenden

Arminia Bielefeld
SpVgg Unterhaching
1.
15.
30.
45.



46.
60.
75.
90.








Unterhaching: Auch Krontiris kann nicht helfen

Krük lässt die Arminen aufatmen

In der heimischen Schüco-Arena holte die krisengeschüttelte Arminia gegen die SpVgg aus Unterhaching den ersten Heimsieg der Saison und den zweiten Dreier in Folge. Zumindest über Nacht konnten die Ostwestfalen so die Abstiegsplätze hinter sich lassen.

Alexander Krük
Erlöste die Arminia nach 77 Minuten: Der eingewechselte Alexander Krük.
© imagoZoomansicht

Bielefelds Interimstrainer Stefan Krämer setzte nach dem 1:0-Erfolg in Offenbach auf Hornig und Hübener anstelle von Krük und Burmeister in der Startelf.

Sein Gegenüber, Haching-Coach Heiko Herrlich, ließ nach dem 1:0-Sieg gegen Darmstadt Vollmann und Niederlechner statt Bigalke und Tunjic von Beginn an ran.

Die Hausherren starteten druckvoll. Schon in Minute zwei brachte Hille den Ball von außen rein, fand in der Mitte aber keinen Abnehmer. In diesem Stil schoben die Ostwestfalen weiter nach vorne. Und so zappelte das Leder schon in der siebten Minute im Netz - allerdings in dem der Arminen.

Schwabl hatte sich links durchgesetzt und einen Querpass auf Niederlechner platziert, der aus kurzer Distanz einschob. Gegen den abgefälschten Schuss hatte DSC-Schlussmann Ortega keine Chance.

Wer dachte, die Gastgeber würden nun geknickt aufstecken, irrte. Die Krämer-Elf übte weiter Druck auf die Hachinger Abwehr aus. Gerade einmal zwei Zeigerumdrehungen später wurde die engagierte Armina belohnt: Nachdem die Hachinger Abwehr nach einem Angriff der Bielefelder das Leder nicht mehr aus dem eigenen Strafraum brachte, stand Klos goldrichtig und zog ab - 1:1.

In der Folge flachte das Spiel etwas ab, die Gastgeber versuchten viel über lange Bälle, die Hachinger brachten die Kugel ebenfalls selten torgefährlich nach vorne. Erst gegen Ende der ersten Hälfte kamen die Arminen wieder in Fahrt.

- Anzeige -

Da die Gäste aber eine durch Rzatkowski verlängerte Flanke vor den Hachinger Kasten klären konnten (32.) und Hernandez vor dem Gästetor zu eigensinnig agierte, blieb es zur Halbzeit beim 1:1.

Die Arminia dominiert auch in Hälfte zwei

Im zweiten Durchgang begann der DSC ähnlich energisch wie in Hälfte eins. Eine Riesenmöglichkeit hatte Klos, als er einen von Schuler getretenen Freistoß aufs Tor verlängerte (48.). Riederer machte sich lang und klärte zur Ecke. In der Folge gab es auf beiden Seiten gute Möglichkeiten: Bei den Arminen konnte Riederer die anfliegende Kugel wieder nur knapp an die Latte lenken (50.), Haching setzte ein erstes Ausrufezeichen in Durchgang zwei, als Vollmann auf der rechten Außenbahn auf Arminia-Keeper Moreno anstürmte. Der hatte aufgepasst und kam aus dem Kasten, um zu klären.(54.)

Durch einen Doppelwechsel (63.) versuchte Heiko Herrlich Schwung in sein Team zu bringen. Die beiden Neuen, Ex-BVB-Kicker Krontiris und Bigalke zeigten dann auch gleich ein schönes Zusammenspiel, allerdings ergebnislos.

Und so musste das Herrlich-Team wenige Minuten später einen herben Rückschlag hinnehmen: Der erst wenige Minuten zuvor eingewechselte Krük schob zur verdienten 2:1-Führung ein (76.).

Da auch der eingewechselte Toptorjäger Tunjic (78.) in der Folge nichts Zählbares mehr hervorbrachte, stand am Ende ein verdienter Sieg für eine glückliche Arminia.

Bielefeld muss nächsten Freitag (18.30 Uhr) in Chemnitz ran. Unterhaching empfängt bereits am Dienstag (19 Uhr) den VfL Bochum im DFB-Pokal. Am Samstag (14 Uhr) hat die Herrlich-Elf Wehen Wiesbaden zu Gast.

21.10.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Arminia Bielefeld
Aufstellung:
Ortega (3,5) - 
Riemer (3,5) , 
Hübener (3) , 
Hornig (2,5) , 
Schuler (3,5)    
Schütz (3) - 
Hernandez (4)    
Schönfeld (2,5)        
Rzatkowski (3) , 
Hille (4)    
Klos (2)    

Einwechslungen:
69. Rahn für Hernandez
69. Dercho     für Hille
79. Jerat für Schönfeld

Trainer:
Krämer
SpVgg Unterhaching
Aufstellung:
Riederer (3,5) - 
Schwabl (3,5)    
Ziegler (4) , 
Vitzthum (4) , 
Stegmayer (3) - 
Sternisko (3,5) , 
Thiel (4) - 
Avdic (4)    
Vollmann (3,5)    
Niederlechner (3)        
Amachaibou (4,5)    

Einwechslungen:
63. Bigalke für Vollmann
63. Krontiris für Amachaibou
78. Tunjic für Niederlechner

Trainer:
Herrlich

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Niederlechner (7., Linksschuss)
1:1
Klos (10., Rechtsschuss)
2:1
Dercho (76., Linksschuss)
Gelbe Karten
Bielefeld:
Schönfeld
(3. Gelbe Karte)
,
Schuler
(3.)
Haching:
Avdic
(1. Gelbe Karte)
,
Schwabl
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
21.10.2011 19:00 Uhr
Stadion:
Schüco-Arena, Bielefeld
Zuschauer:
7671
Schiedsrichter:
Patrick Alt (Heusweiler)   Note 2,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -