Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

1. FC Heidenheim

 - 

SV Darmstadt 98

 
1. FC Heidenheim

2:1 (1:0)

SV Darmstadt 98
Seite versenden

1. FC Heidenheim
SV Darmstadt 98
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.















Beide Teams beenden Spiel zu zehnt

Göhlert rettet Last-Minute-Dreier

Der 1. FC Heidenheim hat sich gegen den SV Darmstadt 98 in den Schlussminuten durch einen Treffer von Kapitän Tim Göhlert einen 2:1-Heimerfolg gesichert. Damit bestätigte der FCH seinen Aufwärtstrend, holte sieben Punkte aus den letzten drei Spielen und kletterte auf den dritten Platz. Darmstadt bleibt nach der sechsten Saisonniederlage auf Platz 16.

- Anzeige -

Frank Schmidt, Trainer der Heidenheimer, veränderte seine Startelf nach dem 1:0-Sieg in Bielefeld auf drei Positionen: Sirigu kam für Schilk, Christian Sauter ersetzte Bagceci. Außerdem begann Essig für Wittek, der dem FCH mit einem Innenbandriss länger fehlen wird. Auf Seiten der Darmstädter brachte Trainer Kosta Runjaic nach dem 0:0-Unentschieden im Derby gegen Offenbach zwei neue Männer: Amstätter startete für Wölk und Onwuzuruike ersetzte den gelbgesperrten Latza.

Unter den Augen des ehemaligen FCH-Coachs und jetzigen Freiburger Trainers Markus Sorg begannen die Hausherren als das aktivere Team. Bereits in der sechsten Minute verzeichnete Heidenfelder die erste Chance für Heidenheim, doch nach einem Essig-Freistoß wurde sein Schuss geblockt. Nach 17 Minuten musste Zimmermann im Tor der Darmstädter hinter sich greifen: Nach einer Flanke von Essig hatte Ludwig das Auge für Frommer, dessen Schuss von der Unterkante der Latte im Tor landete.

Mit der Führung im Rücken verzeichnete der FCH bereits wenige Minuten später die nächste gute Aktion, doch Feistle konnte Zimmermann im Sechzehner entscheidend stören und den Abschluss des Heidenheimers verhindern. Im Anschluss an diese Szene zogen sich die Gastgeber etwas zurück. Darmstadt wurde mutiger und setzte die Hintermannschaft der Schmidt-Elf zunehmend unter Druck. Doch eine Flanke von Hesse konnte durch Göhlert per Kopf geklärt werden (25.), Onowuzuruike stand bei einem Zuspiel von Amstätter im Abseits (32.). So blieb es zur Pause bei der Führung des Ostalb-Teams.

Steegmanns Wechselbad: Ausgleich und "Rot" binnen 60 Sekunden

Nach dem Seitenwechsel überschlugen sich die Ereignisse: Zunächst markierte Steegmann nach Zuspiel von Baier den Ausgleich für die 98er (50.). Im Anschluss an den Treffer wurde der Torschütze allerdings des Feldes verwiesen: Er stieg im Mittelfeld hart gegen Göhlert ein und bekam dafür die Rote Karte vorgehalten (51.). In Überzahl erhöhte Heidenheim den Druck, doch Essig entschied sich für den Zweikampf, statt den Abschluss zu suchen (59.), ein Zuspiel von Sauter in den Strafraum wurde von Zimmermann abgefangen (66.).

Die Schlussphase mussten dann auch die Heidenheimer zu zehnt beenden: Nach einem taktischen Foul am eingewechselten Imbongo Boele sah der bereits verwarnte Christian Sauter die Gelb-Rote Karte (83.). Doch die Elf von Trainer Frank Schmidt ließ sich von dem Platzverweis nicht beeindrucken: In der 88. Minute drang Kapitän Göhlert in den Sechzehner ein, behielt die Oberhand gegen Zimmermann und netzte zum 2:1-Siegtreffer ein.

Heidenheim empfängt am kommenden Samstag (14.00 Uhr) Wehen Wiesbaden. Darmstadt spielt am Freitag (19.00 Uhr) in Unterhaching.

08.10.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

1. FC Heidenheim
Aufstellung:
Lehmann (3) - 
Feistle (3) , 
Göhlert (2,5)        
Tausendpfund (2,5) , 
Sirigu (3,5) - 
Essig (4,5)    
Weil (3,5) - 
Christian Sauter (4)    
Ludwig (2,5)    
Heidenfelder (3,5)    
Frommer (2)        

Einwechslungen:
60. Spann (2,5) für Heidenfelder
60. Bagceci (3,5) für Essig
80. Schilk für Ludwig

Trainer:
Schmidt
SV Darmstadt 98
Aufstellung:
Zimmermann (3) - 
Ratei (3,5)        
Gaebler (3,5) , 
Islamoglu (3,5) , 
Brighache (3,5) - 
Amstätter (5)    
Hesse (2,5) , 
Baier (3)    
Onwuzuruike (5)    
Zimmerman (3,5) , 
Steegmann (4)        

Einwechslungen:
46. Brüdigam (3) für Ratei
73. Heckenberger für Onwuzuruike
82. Imbongo Boele für Amstätter

Trainer:
Runjaic

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Frommer (17., Linksschuss)
1:1
Steegmann (49., Kopfball)
2:1
Göhlert (89., Rechtsschuss)
Rote Karten
Heidenheim:
-
Darmstadt:
Steegmann
(51., grobes Foulspiel, Göhlert)

Gelb-Rote Karten
Heidenheim:
Christian Sauter
(83.)
Darmstadt:
-
Gelbe Karten
Heidenheim:
Göhlert
(2. Gelbe Karte)
,
Frommer
(2.)
Darmstadt:
Ratei
(1. Gelbe Karte)
,
Baier
(5.)

Spielinfo

Anstoß:
08.10.2011 14:00 Uhr
Stadion:
Voith-Arena, Heidenheim
Zuschauer:
6200
Schiedsrichter:
Arne Aarnink (Nordhorn)   Note 5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -