Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Carl Zeiss Jena

 - 

SV Sandhausen

 
Carl Zeiss Jena

1:1 (0:1)

SV Sandhausen
Seite versenden

Carl Zeiss Jena
SV Sandhausen
1.
15.
30.
45.





46.
60.
75.
90.














Jovanovic fliegt, Ischdonat verletzt

Pischorns Führungstor zu wenig

Carl Zeiss Jena und der SV Sandhausen trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden. Damit bleibt die Weber-Elf nun zum zweiten Mal in Folge ungeschlagen und kann die Abstiegsränge erstmal verlassen. Sandhausen hingegen hätte mit einem Sieg auf den Relegationsplatz vorrücken können, bleibt nach der Punkteteilung allerdings Tabellensiebter.

Jenas Coach Heiko Weber sah nach dem 2:1-Sieg bei Rot-Weiß Oberhausen keinen Grund, seine zuletzt siegreiche Startelf zu verändern. Auf der anderen Seite nahm Sandhausens Trainer Gerd Dais im Vergleich zum 2:1-Heimsieg gegen Jahn Regensburg ebenfalls keine personellen Umbaumaßnahmen vor.

Die Gäste aus Sandhausen erwischten den besseren Start. Nach gut einer Viertelstunde brachte Pischorn die Dais-Elf in Front (16.).

Das Spiel war über weite Strecken des ersten Durchgangs ausgeglichen. Die Weber-Elf, die zuletzt nach sechs sieglosen Spielen wieder gewann, musste noch im ersten Durchgang den nächsten Rückschlag hinnehmen: Jovanovic foulte Sandhausens Schlussmann - Schiedsrichter Tobias Helweg zückte sofort die Rote Karte (27.). Zwei Minuten später musste Ischdonat verletzt raus, und wurde von SVS-Ersatzkeeper Kühne ersetzt.

- Anzeige -

In der Folge ließ sich Carl Zeiss zurückdrängen. Fiesser und Dorn hatten das 2:0 auf dem Fuß, brachten den Ball aber nicht im Tor unter.

Nach dem Wechsel passierte lange Zeit wenig. Chancen waren Mangelware. Die Dais-Elf verpasste es, das Spiel frühzeitig zu entscheiden.

Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende bewiesen die Jenaer Moral und kamen in Unterzahl zurück ins Spiel: Zickert traf nach einem Simak-Freistoß zum viel umjubelten Ausgleich (72.). Die Gäste brauchten nicht lange, um sich von diesem Schock zu erholen: Der Pfosten rettete für den bereits geschlagenen Carl-Zeiss-Schlussmann Berbig (80.).

Keiner Mannschaft gelang es allerdings, in der Schlussphase das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Somit mussten sich die Sandhausener mit dem Remis begnügen, obwohl die Dais-Elf eine knappe Stunde in Überzahl spielte.

Jena ist am Freitag (30. September, 18.30 Uhr) zu Gast bei Werder Bremen II. Sandhausen tritt tags darauf in Babelsberg an.

17.09.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Carl Zeiss Jena
Aufstellung:
Berbig (4,5) - 
Zickert (3)        
K.-F. Schulz (3,5)    
Maul (3,5)    
Ra. Schmidt (3,5)        
Miatke (3,5) , 
Voigt (3,5)    
Landeka (3)    
Simak (3) - 
V. Jovanovic (6)    
Hähnge (4)    

Einwechslungen:
46. Edri (3,5)     für Hähnge
46. C. Siefkes (3)     für Voigt
59. Lindemann (3,5) für Ra. Schmidt

Trainer:
Weber
SV Sandhausen
Aufstellung:
Ischdonat (3)    
Schauerte (3) , 
Pischorn (2,5)    
D. Schulz (3,5)    
Halfar (3,5) - 
Glibo (3,5) - 
Pinto (3,5) , 
Fießer (3)    
Ulm (2,5) , 
Kandziora (4)        
Dorn (3,5)    

Einwechslungen:
31. Kühn (3) für Ischdonat
57. D. Blum (3)     für Kandziora
74. Danneberg für Fießer

Trainer:
Dais

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Pischorn (16., Kopfball)
1:1
Zickert (72., Rechtsschuss)
Rote Karten
Jena:
V. Jovanovic
(27., grobes Foulspiel, Ischdonat)
Sandhausen:
-
Gelbe Karten
Jena:
K.-F. Schulz
(3. Gelbe Karte)
,
Ra. Schmidt
(5.)
,
Zickert
(3.)
,
C. Siefkes
(3.)
,
Landeka
(3.)
,
Edri
(1.)
,
Maul
(2.)
Sandhausen:
Dorn
(1. Gelbe Karte)
,
Kandziora
(2.)
,
D. Schulz
(2.)
,
D. Blum
(1.)

Spielinfo

Anstoß:
17.09.2011 14:00 Uhr
Stadion:
Ernst-Abbe-Sportfeld, Jena
Zuschauer:
4042
Schiedsrichter:
Tobias Helwig (Hamburg)   Note 4,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -