Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Kickers Offenbach

 - 

Carl Zeiss Jena

 
Kickers Offenbach

0:2 (0:0)

Carl Zeiss Jena
Seite versenden

Kickers Offenbach
Carl Zeiss Jena
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.











Sebastian Fries feiert Debüt im Profifußball

Pichinot und Eckardt verschaffen Jena ein Polster

Der Aufstiegsaspirant aus Offenbach kann nach der Niederlage gegen Jena seine Hoffnungen auf Liga zwei wohl begraben. Den Zuschauern bot sich ein ähnliches Bild wie bei den letzten Partien des OFC: Zwar hatten die Kickers über weite Strecken die Dominanz über das Spiel, doch mangelnde Konsequenz und Nachlässigkeiten in der Defensive verwehrten ihnen den Erfolg. Durch die beiden Tore von Pichinot und der eingewechselte Eckardt können die Jenaer weiterhin vom Klassenerhalt träumen.

- Anzeige -

Kickers-Coach Thomas Gerstner baute seine Startaufstellung nach der 1:2-Auswärtsniederlage bei Eintracht Braunschweig auf vier Positionen um: Für Husterer, Feldhahn, Rathgeber (Sehnenreizung) und Hesse (Zehenstauchung) spielten Lamprecht, Gunkel, Occean und Vunguidica.

Carl Zeiss Jenas Trainer Heiko Weber nahm im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen Burghausen nur eine Veränderung an seiner Anfangsformation vor und ersetzte Brown-Forbes durch Riemer.

Die Anfangsphase der Partie dominierten die hessischen Gastgeber. Jena stand kompakt und sicher in der Defensive und lauerte auf Konter. Die Kickers drängten in Richtung Siefkes, prüften diesen auch ein ums andere Mal, doch kam nichts Verwertbares dabei heraus. Diese Inkonsequenz hätte sich in der 22. Spielminute beinahe gerächt: Smeekes lief allein auf OFC-Keeper Wulnikowski zu, doch gewann dieser das Duell und hielt die Null fest.

Auch bis zum Halbzeitpfiff behielten die Gerstner-Schützlinge die Zügel in der Hand, Jenas Chance durch Smeekes blieb allerdings die gefährlichste in Durchgang eins.

Start nach Maß für die Gäste aus Thüringen! Kurz nach dem Wiederanpfiff war es Pichinot, der zur 1:0-Führung für Carl Zeiss abstaubte (48.). Offenbach schien fest entschlossen den Gegentreffer schnell zu egalisieren. Die Hessen drängten auf den Ausgleich und die Jenaer zurück in die Defensive, die nun ihre knappe Führung bereits zu verwalten versuchten.

Die Gerstner-Elf scheiterte in der Folge immer wieder am Jenaer Torhüter Siefkes - waren die Möglichkeiten doch auch nicht zwingend genug. Jena lauerte indes auf Konter. Mit solch einem machten die Weber-Schützlinge auch den Sack zu: Nur wenige Minuten vor dem Schlusspfiff verloren die aufgerückten Hessen den Ball, was die Thüringer eiskalt zum Kontern nutzten - Eckardt überwand Wulnikowski problemlos zum 2:0-Endstand.

Offenbach muss nächsten Samstag (13.30 Uhr) nach Heidenheim reisen. Zeitgleich spielt Jena gegen Braunschweig.

29.04.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Kickers Offenbach
Aufstellung:
Wulnikowski (2) - 
Lamprecht (3,5)    
Kopilas (4,5) , 
Stadel (4) , 
Teixeira (5) - 
Gunkel (5)        
Mehic (4,5) - 
Huber (4,5)    
M. Laux (5)    
Occean (3,5) , 
Vunguidica (5)    

Einwechslungen:
46. Steffen Haas (5) für Gunkel
68. Sommer für Huber
80. Feldhahn für M. Laux

Trainer:
Gerstner
Carl Zeiss Jena
Aufstellung:
P. Siefkes (2) - 
S. Eismann (3,5) , 
M. Riemer (3) , 
Voigt (1,5) , 
Landeka (2)    
Ra. Schmidt (3) , 
Nikol (3)    
A. Öztürk (3,5)    
Hähnge (3,5) , 
Pichinot (3)        
Smeekes (2,5)    

Einwechslungen:
63. Eckardt     für Pichinot
82. Fries für Smeekes
84. Osadchenko für Nikol

Trainer:
Weber

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Pichinot (49., Linksschuss, Hähnge)
0:2
Eckardt (90., Rechtsschuss, Fries)
Gelbe Karten
Offenbach:
Vunguidica
(3. Gelbe Karte)
,
Gunkel
(3.)
,
Lamprecht
(8.)
Jena:
Landeka
(7. Gelbe Karte)
,
A. Öztürk
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
29.04.2011 19:00 Uhr
Stadion:
Bieberer Berg, Offenbach
Zuschauer:
7031
Schiedsrichter:
Peter Sippel (München)   Note 2
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -