Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Bayern München II

 - 

Jahn Regensburg

 

0:2 (0:1)

Seite versenden

Bayern München II
Jahn Regensburg
1.
15.
30.
45.

46.
60.
75.
90.








Joker tütet den Regensburger Sieg in München ein

Klauß macht die Bayern-Lichter langsam aus

Der Jahn Regensburg knackte durch einen 2:0-Sieg im bayerischen Derby bei der Zweitvertretung des FC Bayern München die 40-Punkte-Marke und vollzog so einen Meilenstein in Sachen Klassenerhalt. Bei den "kleinen" Bayern, die abgeschlagen auf dem letzten Rang rangieren, wird indes die Situation durch die vierte Pleite aus den letzten fünf Partien immer hoffnungsloser.

- Anzeige -

FCB-Coach Hermann Gerland wartete gegenüber der 0:3-Pleite bei Aufstiegsanwärter SV Wehen Wiesbaden mit zwei Änderungen an seiner Startformation auf: Pangallo und Profi Contento verdrängten Leist und Lewicki auf die Bank.

Regensburgs Trainer Markus Weinzierl baute sein Team im Vergleich zum torlosen Remis zuhause gegen Sandhausen ebenfalls auf zwei Positionen um: Erfen und Temür kamen anstelle von Binder (Muskelfaserriss) und Haller (muskuläre Probleme) von Beginn an zum Zug.

Beide Teams fanden an der Grünwalder Straße zögerlich ins Spiel, ehe Jahn-Angreifer Tobias Schweinsteiger diese Abtastphase - quasi aus dem Nichts heraus - mit der Gästeführung beendete (10.). In der Folge kamen beide Teams in einer höhepunktarmen Partie nicht über wenige gelungene Offensivansätze hinaus. Die Oberpfälzer wiesen dabei die reifere Spielanlage auf, während den "kleinen" Bayern die Verunsicherung ob des Gegentreffers anzumerken war.

In der 31. Minute lag den Weinzierl-Schützlingen erneut der Torschrei auf den Lippen. Doch das Unparteiischen-Gespann um Referee Dominik Nowak verweigerte Hörnigs Kopfball-Treffer aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung die Anerkennung. Erst kurz vor dem Ende von Durchgang eins kreierten die Münchner gefährliche Aktionen vor dem Gehäuse von Regensburgs Schlussmann Michael Hofmann, ohne diese aber in den Ausgleich umzumünzen.

Auch die zweite Hälfte gestaltete sich zunächst arm an guten Torgelegenheiten, ehe sich nach rund einer Stunde Schweinsteiger die Chance zu seinem zweiten Treffer bot: Der Bruder des Nationalspielers scheiterte, herrlich in Szene gesetzt von Alibaz, jedoch im Eins-gegen-Eins an Ex-Jahn-Keeper Sattelmaier (59.). In der 67. Minute wurde erneut ein Regensburger Treffer nicht anerkannt - der Schiedsrichter entschied auf Handspiel von Temür vor dessen Torabschluss.

Die Gäste blieben aber dran und stockten kurz darauf in Person des keine 60 Sekunden zuvor eingewechselten Klauß auf (69.). Das Tabellenschlusslicht fand bis zum Abpfiff keine Antwort mehr und bleibt so abgeschlagen am Ende des Drittliga-Klassements kleben.

Die Reserve von Bayern München ist am Samstag (14.00 Uhr) zu Gast in Ahlen, Regensburg empfängt zur selben Zeit den SV Wehen Wiesbaden.

05.04.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Bayern München II
Aufstellung:
Sattelmaier (3,5) - 
Dombrowka (4,5) , 
Pangallo (3,5) , 
Kurz (6) , 
Contento (5) - 
Jüllich (4,5)    
Erb (5)        
N. Sansone (4) , 
Yilmaz (5) , 
Deul (4)    

Einwechslungen:
57. Hajdarovic (5,5) für Deul
65. Lewicki für Erb

Trainer:
Gerland
Jahn Regensburg
Aufstellung:
M. Hofmann (2,5) - 
S. Jarosch (2,5) , 
Maul (3) , 
Nachreiner (2,5) , 
Erfen (3) - 
Temür (2,5)    
Hörnig (2) , 
Hein (3)    
Alibaz (2,5) - 
Schweinsteiger (2)        
Stoilov (3)    

Einwechslungen:
68. Klauß     für Temür
71. J. Schmid für Stoilov
81. Gambo für Schweinsteiger

Trainer:
Weinzierl

Tore & Karten

 
Torschützen
0:1
Schweinsteiger (10., Linksschuss)
0:2
Klauß (69., Linksschuss, Stoilov)
Gelbe Karten
Bayern II:
Jüllich
(8. Gelbe Karte)
,
Erb
(9.)
Regensburg:
Hein
(3. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
05.04.2011 19:00 Uhr
Stadion:
Stadion an der Grünwalder Straße, München
Zuschauer:
870
Schiedsrichter:
Dominik Nowak (Bottrop)   Note 1,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -