Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Jahn Regensburg

 - 

SV Sandhausen

 

0:0 (0:0)

Seite versenden

Jahn Regensburg
SV Sandhausen
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.








Binder verletzt - SVS seit fünf Spielen ungeschlagen

Der Jahn trifft das Tor nicht mehr

Der SSV Jahn Regensburg trennte sich vom SV Sandhausen mit einem 0:0-Remis, hat nun die letzten vier Spiele jeweils die Punkte geteilt und wartet mittlerweile seit drei Begegnungen auf ein eigenes Tor. Die Gäste hingegen setzten unter Trainer Gerd Dais ihren Positivtrend fort und sind seit fünf Partien ungeschlagen.

Regensburgs Coach Markus Weinzierl nahm im Vergleich zum 0:0 gegen Jena keine Veränderungen in der Startelf vor. Auf der anderen Seite tauschte Sandhausens Trainer Gerd Dais nach dem 0:0 gegen Wehen Wiesbaden Sievers und Jungwirth für Schick und Danneberg.

Bei hervorragenden Rahmenbedingungen im Jahnstadion kamen die Gastgeber nach neun Minuten zur ersten Großchance: Stoilov brachte den Ball nach einer Flanke von Alibaz aus aussichtsreicher Position allerdings nicht im Tor unter (9.). Auf der anderen Seite hatte das abstiegsbedrohte Sandhausen ebenfalls die Möglichkeit in Führung zu gehen: Blum war frei durch, doch der SVS-Akteur fand seinen Meister in Jahn-Schlussmann Hofmann (12.). Kurz darauf kam Schulz nach einem Eckstoß zum Kopfball. Hofmann und Jarosch konnten mit einiger Mühe kurz vor der Linie klären.

In der Folge zogen sich die Baden-Württemberger etwas zurück, der Jahn erarbeitete sich ein leichtes Übergewicht. Allerdings konnten beide Mannschaften im ersten Durchgang die sich bietenden Chancen nicht in Zählbares ummünzen.

- Anzeige -

Im zweiten Durchgang verflachte die Partie etwas. Gute Chancen waren lange Zeit Mangelware, keine Mannschaft wollte den ersten Fehler machen. Gefährlich wurde es lediglich nach Zufallsaktionen, die von beiden Teams nicht ausgenutzt wurden.

Gegen Ende der Partie zogen die Gastgeber das Tempo nochmal an und hatten drei Minuten vor Schluss die Riesenmöglichkeit auf den Siegtreffer: Zunächst scheiterte der eingewechselte Schmid an SVS-Schlussmann Ischdonat, den Nachschuss brachte auch Alibaz nicht im Tor unter (87.).

Regensburg spielt am kommenden Dienstag im bayerischen Derby auswärts bei Bayern II. Sandhausen empfängt tags darauf Rot Weiss Ahlen.

02.04.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Jahn Regensburg
Aufstellung:
M. Hofmann (2,5) - 
S. Jarosch (3,5) , 
Maul (3) , 
Nachreiner (3) , 
Binder (3,5)    
Hörnig (3,5) , 
Hein (3,5) - 
Haller (3)        
Alibaz (3) - 
Schweinsteiger (3,5) , 
Stoilov (4,5)    

Einwechslungen:
65. Erfen für Binder
73. J. Schmid für Stoilov
76. Temür für Haller

Trainer:
Weinzierl
SV Sandhausen
Aufstellung:
Ischdonat (2,5) - 
Hillenbrand (3,5) , 
Pischorn (4) , 
D. Schulz (3) , 
Sievers (3,5) - 
Glibo (3) - 
Schauerte (4) , 
Jungwirth (3,5)    
D. Blum (4) - 
Ulm (3)    
Löning (4)        

Einwechslungen:
75. Dorn für Löning
80. Benschneider für Jungwirth
87. S. Fischer für Ulm

Trainer:
Dais

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Regensburg:
Haller
(2. Gelbe Karte)
Sandhausen:
Löning
(4. Gelbe Karte)

Spielinfo

Anstoß:
02.04.2011 14:00 Uhr
Stadion:
Städtisches Jahnstadion, Regensburg
Zuschauer:
4523
Schiedsrichter:
Patrick Alt (Heusweiler)   Note 3,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -