Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Werder Bremen II

 - 

Kickers Offenbach

 

0:0 (0:0)

Seite versenden

Werder Bremen II
Kickers Offenbach
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.






Werder holt Punkt gegen die Kickers

OFC weiter mit Ladehemmung

Den Kickers Offenbach ist es erneut nicht gelungen, sich im Kampf um die Aufstiegsplätze vom vierten Rang abzusetzen: Beim Tabellenvorletzten Werder Bremen II konnte die Mannschaft den von Trainer Thomas Gerstner geforderten "Pflichtsieg" nicht einfahren und kam zum dritten Mal in Folge nicht über ein torloses Remis hinaus. Werder Bremen verpasste zwar den Sprung ans "Rettende Ufer", allerdings könnte der gewonnene Punkt im engen Abstiegskampf noch entscheidend werden.

- Anzeige -

Thomas Wolters auf Seiten der Bremer veränderte seine Startelf nach der 1:2-Auswärtsniederlage gegen Wacker Burghausen auf vier Positionen: Für den gelbgesperrten Balogun rückte Schoppenhauer in die Defensive, außerdem begannen Ikeng, Nagel und Testroet anstelle von Schindler, Artmann und Thy.

Offenbachs Trainer Thomas Gerstner brachte nach dem torlosen Remis zu Hause gegen TuS Koblenz ebenfalls vier neue Akteure. Steffen Haas (Sehnenreizung im Knie) und Mesic (Rückenprobleme) fielen aus, Lamprecht fehlte aufgrund der fünften Gelben Karte, außerdem musste Vunguidica weichen. Es begannen Laux, Huber, Berger und Rathgeber.

Die Gäste begannen engagiert und hatten durch einige Standardsituationen die ersten gefährlichen Aktionen. Doch Occean scheiterte nach Freistößen gleich zwei Mal am gut reagierenden Vander (5., 9.). Auf Seiten der Hausherren schoss Testroet aus kurzer Distanz Wulnikowski an und vergab so die beste Möglichkeit der Norddeutschen (15.).

Im weiteren Spielverlauf verbesserten die beiden OFC-Offensivkräfte Rathgeber und Occean ihr Zusammenspiel und sorgten damit mehrfach für Gefahr - jedoch ohne Erfolg. Die größte Chance vergab Huber in der 25. Minute, als er einen Querpass von Rathgeber knapp am Tor vorbei schoss. Weil auch den Hanseaten wenig gelang, ging es folglich torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel begannen die Bremer schwungvoller: Maek (49.) und Testroet (54.) prüften Wulnikowski mit Distanzschüssen. Dies weckte den OFC, der die Partie in Folge ausgeglichen gestalte. Im weiteren Verlauf schienen sich beide Teams mehr und mehr mit dem Unentschieden abzufinden - klare Torchancen blieben hüben wie drüben Mangelware. Die beste Chance vergab der eingewechselte Damahou in der Schlussminute, als er per Direktschuss knapp scheiterte. So blieb es letztlich beim torlosen Remis.

Bremen II hat schon am Mittwoch ein schweres Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig (19 Uhr) vor der Brust. Offenbach spielt zeitgleich zu Hause gegen die SpVgg Unterhaching.

01.04.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Werder Bremen II
Aufstellung:
Vander (3) - 
Schiller (4) , 
Schoppenhauer (3)    
Stallbaum (3,5) , 
Hessel (4) - 
Ikeng (2,5) , 
Maek (3) - 
F. Nagel (2) , 
P. Stevanovic (3)    
F. Kroos (3,5)    
Testroet (3,5)    

Einwechslungen:
66. Thy für Testroet
71. Artmann für F. Kroos
80. Thiele für P. Stevanovic

Trainer:
Wolter
Kickers Offenbach
Aufstellung:
Wulnikowski (3) - 
Teixeira (3) , 
Kopilas (4) , 
Husterer (3,5) , 
M. Laux (4) - 
Huber (2,5) , 
Gunkel (3,5)    
Mehic (3) , 
D. Berger (3) , 
Rathgeber (4) - 
Occean (3)    

Einwechslungen:
79. Vunguidica für Occean
85. Damahou für Gunkel

Trainer:
Gerstner

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Bremen II:
Schoppenhauer
(4. Gelbe Karte)
Offenbach:
-

Spielinfo

Anstoß:
01.04.2011 19:00 Uhr
Stadion:
Weserstadion Platz 11, Bremen
Zuschauer:
754
Schiedsrichter:
Arno Blos (Deizisau)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -