Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Eintracht Braunschweig

 - 

SV Sandhausen

 

2:0 (1:0)

Seite versenden

Eintracht Braunschweig
SV Sandhausen
1.
15.
30.
45.




46.
60.
75.
90.








Sandhausen bleibt gegen Braunschweig sieglos

Kumbela hält die "Löwen" weiter auf Kurs

Eintracht Braunschweig schwimmt weiter auf der Erfolgswelle und fuhr im dritten Spiel den dritten Sieg ein. Die "Löwen" behaupteten sich gegen den SV Sandhausen vor eigenem Publikum mit 2:0 und versetzten den ambitionierten Sandhausern damit den nächsten Nackenschlag. Der SVS wartet somit weiterhin auf den ersten Erfolg über die Eintracht in der 3. Liga.

- Anzeige -
Dominick Kumbela gegen Jan-Andre Sievers
Braunschweigs Torschütze Dominick Kumbela (li.) gegen Sandhausens Jan-Andre Sievers.
© imago Zoomansicht

Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht sah nach dem 3:0-Auswärtserfolg beim 1. FC Saarbrücken keinen Grund, Veränderungen an seiner Startelf vorzunehmen. Auf der anderen Seite brachte Sandhausens Coach Frank Leicht im Vergleich zur 0:2-Pleite gegen die Kickers aus Offenbach zwei Neue: Fischer und der letztjährige Topstürmer Dorn kamen für Schauerte und Öztürk.

Vor der eindrucksvollen Kulisee von 19.000 Zuschauern waren beide Mannschaften von Beginn an um Offensive bemüht. Allerdings fehlte es hüben wie drüben noch an Präzision im Passspiel, so dass es zunächst keine klaren Einschussgelegenheiten zu sehen gab. Dafür legten die Akteure aus kämpferischer Sicht einiges Engagement an den Tag. Folglich entwickelte sich ein intensives Duell, in dem aber weder die Sandhauser noch die Braunschweiger zu zwingenden Chancen kamen. Erst nach 19 Minuten sorgte eine abgefälschte Flanke von Fischer für Aufregung, doch Eintracht-Keeper Petkovic klärte die Situation.

Sieben Minuten später schickte Dorn Löning auf die Reise, doch auch diesmal war Petkovic hellwach und kam schneller ans Leder. Sekunden später wurde Benschneider vom Feld genommen und durch Rohracker ersetzt. Danach setzte Kruppke, der knapp neben den rechten Pfosten zielte, ein erstes Ausrufezeichen für die Gastgeber (27.). Ansonsten passierte aber nicht viel. Erst in der Schlussphase der ersten Hälfte nahm das Match Fahrt auf. Zuerst prüfte Löning Petkovic per Kopf (42.), dann zielte Kruppke auf der Gegenseite zu weit nach links (43.). Fast mit dem Pausenpfiff kam dann Boland im Strafraum zu Fall. Schiedsrichter Markus Wingenbach pfiff den Strafstoß, den Kumbela in eine 1:0-Halbzeitführung ummünzte.

Leicht reagierte umgehend und brachte zum zweiten Durchgang mit Öztürk, der für Sievers kam, eine weitere Offensivoption. Doch auch das half nichts, denn die Sandhauser fanden einfach keinen Weg durch die aufmerksame Deckung der "Löwen". Weil aber auch die Braunschweiger nicht konsequent auf die Entscheidung drängten, plätscherte das Duell lange Zeit vor sich hin.

Da die Führung der Eintracht aber nur ein Tor betrug, blieb das Match dennoch spannend. Dies änderte sich in der 86. Minute, als der eingewechselte Reinhardt nach einer Ecke goldrichtig stand, aus kurzer Distanz zum 2:0 einköpfte und damit auch die Entscheidung über den Ausgang dieses Spiels herbeiführte.

Die Eintracht ist am kommenden Samstag wieder gefordert, dann geht zu den "kleinen" Bayern. Sandhausen empfängt zeitgleich Carl Zeiss Jena.

03.08.10
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Eintracht Braunschweig
Aufstellung:
Petkovic (2,5) - 
B. Fuchs (3) , 
Henn (2) , 
Dogan (2,5) , 
Reichel (3) - 
Bellarabi (2,5)    
Vrancic (2,5) , 
Pfitzner (2) , 
Boland (3,5) - 
Kruppke (3,5)    
Kumbela (3)        

Einwechslungen:
73. Reinhardt     für Bellarabi
82. Fetsch für Kumbela
89. Kessel für Kruppke

Trainer:
Lieberknecht
SV Sandhausen
Aufstellung:
Löhe (3) - 
Sievers (4)        
D. Schulz (3,5) , 
Pischorn (4) , 
Benschneider    
Danneberg (3,5)    
Pinto (5)    
Ulm (4)    
S. Fischer (3,5) - 
Löning (5) , 
Dorn (5)    

Einwechslungen:
26. Rohracker (3,5) für Benschneider
46. Öztürk (4,5) für Sievers
68. Schauerte für Pinto

Trainer:
Leicht

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Kumbela (45., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Boland)
2:0
Reinhardt (86., Kopfball, Vrancic)
Gelbe Karten
Braunschweig:
-
Sandhausen:
Ulm
(1. Gelbe Karte)
,
Sievers
(1.)
,
Dorn
(1.)
,
Danneberg
(3.)

Spielinfo

Anstoß:
03.08.2010 19:00 Uhr
Stadion:
Eintracht-Stadion, Braunschweig
Zuschauer:
19000
Schiedsrichter:
Markus Wingenbach (Mainz)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -