Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig

2
:
0

Halbzeitstand
0:0
Jahn Regensburg

Jahn Regensburg


EINTRACHT BRAUNSCHWEIG
JAHN REGENSBURG
15.
30.
45.


60.
75.
90.









Eintracht steuert zielstrebig in Richtung Aufstieg

Reichel leitet 15. Begegnung ohne Niederlage ein

Eintracht Braunschweig setzte sich verdient mit 2:0 gegen Jahn Regensburg durch und baut die Tabellenführung dank der Patzer von Rostock und Offenbach aus. Die Hausherren hatten große Mühe mit der guten Defensive der Gäste und benötigten knapp eine Stunde bis zur Führung. Der Jahn steckte nicht auf und vergab gute Chancen, um die Partie zu drehen. Regensburg bleibt mit dieser Niederlage weiterhin im Mittelfeld stecken.

Braunschweigs Coach Torsten Lieberknecht musste nach dem 2:0-Auswärtssieg bei Wehen Wiesbaden einer personelle Veränderung vornehmen. Vrancic fehlte aufgrund eines grippalen Infekts. Pfitzner rutschte in die Anfangself. Regensburgs Trainer Markus Weinzierl baute seine Mannschaft im Vergleich zur 0:2-Heimpleite gegen Bremen II auf einer Position um. Erfen musste auf der Bank Platz nehmen. Klauß bekam stattdessen seine Chance von Beginn an zu spielen.

Die Partie hätte beinahe mit einem Paukenschlag begonnen. Mit dem ersten Angriff verpasste Braunschweigs Kapitän Kruppke per Kopf den Führungstreffer knapp (1.). In der Folge standen die Gäste etwas besser. Die Partie verflachte nun zusehends, wobei die Hausherren die Spielkontrolle weiterhin stets inne hatten. Die erste Chance für die Regensburger hatte Haller. Schlussmann Petkovic konnte den Distanzschuss jedoch um den Pfosten lenken (12.). Nach knapp 20 Spielminuten wurde die Eintracht wieder stärker und suchte zielstrebiger den Weg nach vorne. Die zahlreichen Flanken von den Außenbahnen fanden jedoch meistens keinen Abnehmer in der Mitte oder wurden von Jahn-Keeper Hofmann mühelos abgefangen.

Der Jahn lauerte auf Fehler des Tabellenführers und nutzte einen davon beinahe zur Führung. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau kam Klauß zum Abschluss, setzte das Spielgerät aber nur an den Innenpfosten. Im direkten Gegenzug prüften auch die Niedersachen das Aluminium. Reichel bediente Bellarabi, der es jedoch zu genau machen wollte und das Spielgerät gegen den Außenpfosten schoss (37.). Braunschweig hatte jetzt Blut geleckt und erspielte sich die nächste gute Gelegenheit. Nach einer flachen Hereingabe von Kessel verpasste Kumbela am langen Pfosten nur knapp (39.).

Die "Löwen" kamen äußerst bissig aus den Katakomben und setzten die Gäste früh unter Druck und erzwangen dadurch einige Fehler. Die Mühe lohnte sich in der 57. Spielminute: Die Jahn-Defensive bekam das Leder nicht aus der Gefahrenzone. Reichel kam mit viel Tempo angerauscht und jagte das Spielgerät mit dem linken Außenrist ins kurze Eck zur Führung. Nach dem 1:0 lud die Lieberknecht-Elf die Oberpfälzer beinahe zum Ausgleichstreffer ein. Zuerst verlor Dogan im Spielaufbau das Spielgerät, ehe zwei Minuten später Boland den Ball vertändelte. Erfen konnte jedoch in beiden Situationen keinen Nutzen aus der Nachlässigkeit der Hausherren ziehen (62.).

Die Niedersachsen zeigten sich im zweiten Durchgang auch bei Standardsituationen deutlich verbessert und nutzten einen Freistoß zur Vorentscheidung. Boland flankte von der linken Seite in die Mitte, wo sich Dogan in der Luft durchsetzte und aus fünf Metern zur 2:0-Führung einnickte (76.). Der Widerstand der Gäste war mit diesem Treffer endgültig gebrochen. Die Eintracht spielte in den letzten Minuten den Sieg sicher ein und hatte sogar noch die eine oder andere Gelegenheit, um auf 3:0 zu erhöhen.

Für beide Teams geht es am nächsten Samstag weiter. Braunschweig muss in Ahlen antreten, während Regensburg den FC Carl Zeiss Jena empfängt.

 

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Eintracht Braunschweig
Aufstellung:
Petkovic (2) - 
Kessel (3) , 
Henn (2,5) , 
Dogan (3)    
Reichel (2)    
Theuerkauf (3)    
Bellarabi (3) , 
Pfitzner (3) , 
Kruppke (3)    
Boland (2,5)    
Kumbela (3)    

Einwechslungen:
69. Fetsch für Kumbela
81. Reinhardt für Kruppke
89. B. Fuchs für Boland

Trainer:
Lieberknecht
Jahn Regensburg
Aufstellung:
M. Hofmann (3) - 
S. Jarosch (3) , 
Maul (2,5) , 
Nachreiner (3) , 
Binder (2,5) - 
Erfen (4)        
Hein (3,5)    
Hörnig (3)    
Haller (2,5) - 
Alibaz (2,5)    
Klauß (2,5)

Einwechslungen:
65. Temür     für Hein
69. Buch für Alibaz
77. Hegenbart für Erfen

Trainer:
Weinzierl

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
Reichel (57., Linksschuss)
2:0
Dogan (76., Kopfball, Kruppke)
Gelbe Karten
Braunschweig:
Theuerkauf
(1. Gelbe Karte)
Regensburg:
Temür
(2. Gelbe Karte)
,
Erfen
(3.)
,
Hörnig
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
19.02.2011 14:00 Uhr
Stadion:
Eintracht-Stadion, Braunschweig
Zuschauer:
16556
Schiedsrichter:
Dr. Manuel Kunzmann (Bad Hersfeld)   Note 3