Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Carl Zeiss Jena

 - 

SV Sandhausen

 
Carl Zeiss Jena

3:0 (1:0)

SV Sandhausen
Seite versenden

Carl Zeiss Jena
SV Sandhausen
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.










SVS agiert zu harmlos - Brown Forbes krönt starkes Spiel

Neuzugang Öztürk kommt und trifft

Jena setzte sich ingesamt verdient mit 3:0 gegen enttäuschende Gäste aus Sandhausen durch. In einer durchwachsenen Partie sorgte Riemer kurz vor dem Wechsel für die Führung. Nach dem Seitenwechsel ließen die Hausherren nichts mehr anbrennen und machten durch einen Neuzugang den Sack früh zu. Carl Zeiss setzt sich damit im Mittelfeld fest, während der SVS immer näher an die Abstiegsplätze heran rutscht.

- Anzeige -

Jenas Coach Wolfgang Frank sah nach dem 3:1-Auswärtssieg gegen Saarbrücken keinen Grund, seine erfolgreiche Startformation auseinanderzureißen.

Auf der gegnerischen Seite nahm Sandhausens Trainer Pavel Dotchev im Vergleich zur 0:2-Niederlage gegen Braunschweig zwei Veränderungen vor. Benschneider musste sich die Partie nach seinem Platzverweis von der Tribüne ansehen. Außerdem machte Ulm Platz. Glibo und Danneberg bekamen den Vorzug.

Nach einigen Minuten des Abtastens beider Teams sorgte Jena für den ersten Knaller. Smeekes' schöne Flanke setzte in der Strafraummitte Hähnge jedoch per Kopf an den Pfosten. Im Nachsetzen war SVS-Keeper Kornetzky dann schneller am Ball und entschärfte die Situation (11.). In der Folge nahm sich die Partie jedoch wieder eine Auszeit und bot so kaum sehenswerte Situationen in beiden Strafräumen. Carl Zeiss hatte zwar optisch mehr vom Spiel, konnte diese Vorteile aber kaum in gefährliche Aktionen ummünzen. Auf Seiten der Sandhäuser zeigte sich lediglich Dorn mit einem Distanzschuss von seiner gefährlichen Seite. FCC-Keeper Nulle war jedoch auf dem Posten (19.).

Nach einer knappen halben Stunde unterliefen den Akteuren viele kleine technische Fehler. So konnte erneut Hähnge das Leder nach schöner Vorarbeit von Truckenbrod vollkommen frei im SVS-Strafraum nicht unter Kontrolle bringen und ließ so eine klasse Chance zur Führung liegen (35.). Die Hausherren wollten noch vor dem Seitenwechsel den ersten Treffer der Partie, aber Schlussmann Kornetzky verhinderte dies noch mit einer klasse Parade gegen einen Hähnge-Kopfball (40.). Drei Zeigerumdrehungen später war auch er machtlos. Nach einer kurzen Ecke lenkte Riemer einen missglückten Schuss von Bopp unhaltbar in die Maschen - 1:0 (43.).

Nach dem Seitenwechsel lief bei beiden Mannschaften nicht viel zusammen. Viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten im Spiel nach vorne nahmen der Partie jeglichen Spielfluss, so dass Strafraumszenen absolute Mangelware waren. FCC-Coach Wolfgang Frank hatte schließlich genug gesehen und brachte in der Offensive Neuzugang Öztürk, der sich sofort einbrachte. Mit seinem ersten Ballkontakt machte der junge Türke nach schönem Zuspiel den zweiten Treffer für die Thüringer (60.). Die Gäste mussten sich von diesem Schock einige Zeit erholen. Erst in der 76. Minute waren die Sandhäuser wieder gefährlich. Nach einer zu kurzen Faustabwehr von Nulle jagte Rohracker das Spielgerät an den Querbalken. In den letzten Minuten krönte Brown Forbes seine Leistung mit dem 3:0, als er nach schönem Solo frei im Strafraum abschließen konnte (87.). Jena gewann somit gegen enttäuschende Sandhäuser.

Jena spielt am 11. Februar in München gegen die Reserve des Rekordmeisters. Sandhausen empfängt einen Tag später Heidenheim.

05.02.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Carl Zeiss Jena
Aufstellung:
Nulle (3) - 
Ra. Schmidt (3) , 
M. Riemer (2,5)    
Voigt (2)    
Nikol (3) - 
Brown Forbes (3)        
Truckenbrod (1) , 
Bopp (2,5) , 
Smeekes (2,5)    
Hähnge (3) , 
Ullmann (3)    

Einwechslungen:
59. A. Öztürk (2,5)         für Ullmann
83. Landeka für Smeekes
88. Eckardt für Brown Forbes

Trainer:
Frank
SV Sandhausen
Aufstellung:
Kornetzky (3,5) - 
Sievers (3) , 
Pischorn (4) , 
Glibo (4) , 
Schick (3,5)    
Pinto (5)    
Schauerte (3) , 
Danneberg (5)    
D. Blum (5)    
Löning (4,5) , 
Dorn (5)    

Einwechslungen:
46. Rohracker (4) für D. Blum
66. Ulm für Danneberg
66. Ristic für Dorn

Trainer:
Dotchev

Tore & Karten

 
Torschützen
1:0
M. Riemer (43., Rechtsschuss, Bopp)
2:0
A. Öztürk (60., Rechtsschuss, Truckenbrod)
3:0
Brown Forbes (87., Linksschuss, Truckenbrod)
Gelbe Karten
Jena:
Voigt
(4. Gelbe Karte)
,
A. Öztürk
(1.)
Sandhausen:
Schick
(4. Gelbe Karte)
,
Pinto
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
05.02.2011 14:00 Uhr
Stadion:
Ernst-Abbe-Sportfeld, Jena
Zuschauer:
4644
Schiedsrichter:
Eduard Beitinger (Regensburg)   Note 5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -