Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

Kickers Offenbach

 - 

SV Wehen Wiesbaden

 

0:0 (0:0)

Seite versenden

Kickers Offenbach
SV Wehen Wiesbaden
1.
15.
30.
45.


46.
60.
75.
90.










Ledgerwood verletzt

Keine Tore im Aufstiegsduell

Die beiden Aufstiegsaspiranten Kickers Offenbach und SV Wehen Wiesbaden trennten sich mit einem torlosen Remis. Das Hessenderby war gleichzeitig auch das letzte Spiel im alten Stadion auf dem Bieberer Berg, auf dem ab nächster Woche die Umbauarbeiten für eine neue Arena beginnen. Die Gastgeber warten somit im neuen Jahr weiter auf einen Sieg, Wehen Wiesbaden ist nun seit fünf Spielen ungeschlagen.

Offenbachs Trainer Wolfgang Wolf nahm nach der 1:2-Heimniederlage gegen Sandhausen vier Umstellungen in seiner ersten Elf vor: Die Winterneuzugänge Vunguidica und Gunkel gaben ihr Debüt. Für sie mussten Damahou und Feldhahn weichen. Außerdem spielten Kopilas und Haas für Stadel und Laux. Auf der anderen Seite tauschte Trainer Gino Lettieri im Vergleich zum 3:0-Heimsieg gegen Unterhaching Döring für Menga.

In einer ausgeglichen Anfangsphase kamen die Gastgeber nach vier Minuten zum ersten Mal gefährlich vor das Tor der Lettieri-Elf: Nach einer Flanke von da Costa schoss Haas volley knapp über das Tor (4.). Auf der anderen Seite bekam die Offenbacher Verteidigung nach einer Ecke den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Abraham kam zum Schuss, doch Wulnikowski konnte mit Mühe parieren (20.). Beide Mannschaften kämpften um jeden Meter, folglich hatte Schiedsrichter Felix Brych viel zu tun. Abraham war auf Seiten der Wiesbadener früh Gelb-Rot-gefährdet und wurde bereits nach 37 Minuten ausgewechselt.

Zuvor hatte OFC-Kapitän Kopilas auf der anderen Seite eine gute Möglichkeit für die Gastgeber: Nach einem Freistoß von da Costa flog SVWW-Schlussmann Gurski am Ball vorbei. Der Offenbacher Verteidiger war allerdings zu überrascht und schoss über das Tor (34.).

- Anzeige -

Beide Mannschaften agierten über weite Strecken des ersten Durchgangs nicht zwingend genug, um eine Chance in Zählbares umzumünzen.

Kurz nach Wiederbeginn war SVWW-Coach Lettieri erneut gezwungen, zu wechseln. Ledgerwood schied verletzungsbedingt aus, Benjamin Hübner kam in die Partie (53.). Die Gäste erarbeiteten sich in der Folge ein leichtes Chancenplus gegen den OFC: Nach einer Flanke verlängerte Kioyo mit dem Kopf auf Boskovic, der aus aussichtsreicher Position den Ball nicht kontrollieren konnte (71.). Sechs Minuten vor Schluss hatte Kioyo die große Möglichkeit zur Führung, doch der Kopfball des Winterneuzugangs wurde von Teixeira auf der Linie geklärt (86.). Auf der anderen Seite vergab da Costa nach Flanke von Rathgeber die letze Chance (90.) - es blieb beim 0:0.

Offenbach muss am kommenden Samstag in Regensburg ran. Wehen spielt tags zuvor zuhause gegen Braunschweig.

05.02.11
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

Kickers Offenbach
Aufstellung:
Wulnikowski (3) - 
Huber (3,5) , 
Kopilas (3)    
Husterer (3,5)    
Teixeira (3) - 
Gunkel (2,5) - 
Mesic (3)    
Steffen Haas (3,5)    
da Costa (4) , 
Vunguidica (4)    
Occean (4)

Einwechslungen:
65. Cincotta für Vunguidica
80. Rathgeber     für Mesic
83. Feldhahn für Steffen Haas

Trainer:
Wolf
SV Wehen Wiesbaden
Aufstellung:
Gurski (3,5) - 
Ledgerwood (4,5)    
Lanzaat (2) , 
Döring (1,5) , 
Schönheim (3) - 
Abraham (3,5)        
Boskovic (3) - 
Brosinski (4) , 
Janjic (4) , 
Mintzel (3,5) - 
Kioyo (3,5)        

Einwechslungen:
37. F. Hübner (3)     für Abraham
53. B. Hübner (3)     für Ledgerwood
86. Sailer für Kioyo

Trainer:
Lettieri

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelbe Karten
Offenbach:
Husterer
(9. Gelbe Karte)
,
Kopilas
(5.)
,
Rathgeber
(2.)
Wehen WI:
F. Hübner
(3. Gelbe Karte)
,
Abraham
(1.)
,
B. Hübner
(4.)
,
Kioyo
(2.)

Spielinfo

Anstoß:
05.02.2011 14:00 Uhr
Stadion:
Bieberer Berg, Offenbach
Zuschauer:
7025
Schiedsrichter:
Dr. Felix Brych (München)   Note 2,5
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -