Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?

VfB Stuttgart II

 - 

Eintracht Braunschweig

 

0:0 (0:0)

Seite versenden

VfB Stuttgart II
Eintracht Braunschweig
1.
15.
30.
45.
46.
60.
75.
90.














Eintracht Braunschweig nunmehr seit sieben Partien unbesiegt

Kruppke & Co. stellen das Visier nicht richtig ein

Eintracht Braunschweig kam bei der Zweitvertretung des VfB Stuttgart nicht über ein torloses Remis hinaus. Gleichwohl verlängerten die "Blau-Gelben" ihre Serie ungeschlagener Spiele durch das 0:0 auf sieben und sprangen zumindest bis zum Sonntag auf Rang eins. Die VfB-Youngster verdienten sich ihrerseits das Unentschieden gegen den Aufstiegsaspirant und hatten sogar bei guten Chancen mitunter Pech, nicht als Sieger vom eigenen Rasen zu gehen.

- Anzeige -

VfB-Coach Jürgen Seeberger nahm im Vergleich zur 0:2-Heimpleite gegen Liga-Primus Offenbach - die Partie bei Rot Weiss Ahlen am vergangenen Spieltag war aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt worden - zwei Änderungen an seiner Anfangsformation vor: Rapp und Schipplock ersetzten Holzhauser sowie den Gelb-Rot-gesperrten Rühle.

Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht sah nach dem erkämpften Punktgewinn durch das 2:2-Remis in Offenbach keine Veranlassung seine Startelf umzubauen, zumal sich auch der zuletzt grippegeschwächte Bellarabi rechtzeitig fit meldete.

Die Eintracht ergriff im Gazi-Stadion auf der Waldau in einer flotten Anfangsphase bereits kurz nach dem Anpfiff die Initiative: Kapitän Kruppke setzte einen Kopfball rechts am Stuttgarter Pfosten vorbei (3.), ehe sich VfB-Schlussmann Leno bei einem Flachschuss von Theuerkauf auf dem Posten zeigte (7.). Nur eine Zeigerumdrehung später meldeten sich auch die Hausherren erstmals gefährlich vor dem gegnerischen Gehäuse zu Wort: Angreifer Schipplock jagte die Kugel nach einem Eckball volley an den Querbalken.

Die Schwaben präsentierten sich auch nachfolgend in der weiter munteren Partie als harter Prüfstein für den Aufstiegsaspirant aus Braunschweig. Gleichwohl kreierten die Lieberknecht-Schützlinge weiter gute Chancen. Leno parierte einen Kruppke-Kopfball reaktionsschnell (19.), ehe auch hiernach eine Reihe von Bellarabi-Flanken für Aufregung im Stuttgarter Abwehrverbund sorgte. Die VfB-Youngster versteckten sich aber ihrerseits in der Vorwärtsbewegung nicht, sodass sich Eintracht-Keeper Petkovic in der 25. Minute bei einem Schipplock-Schuss aus kurzer Distanz auszeichnen musste. In der Viertelstunde vor dem Kabinengang verflachte die Partie etwas. Die Seeberger-Schützlinge lösten sich immer wieder geschickt aus der Umklammerung der Niedersachsen, die in dieser Phase zu ideenlos agierten und so nur vereinzelt Torgefahr heraufbeschwören konnten.

Beide Teams starteten zurückhaltender in Durchgang zwei, als dies noch in der ersten Hälfte der Fall gewesen war. Leno war bei einem Kumbela-Schuss auf dem Posten (57.). Darüber hinaus mangelte es den "Blau-Gelben" aber bei ihren Offensivbemühungen an Konsequenz und Präzision. Auf der Gegenseite hatte er eingewechselte Vlachodimos in der 69. Minute die Chance, die Zweitvertretung des Bundesligisten in Front zu bringen, hob das Leder über Keeper Petkovic, aber auch den Braunschweiger Kasten.

In der intensiv geführten Schlussphase musste Gardawski nach einem Handspiel mit der Ampelkarte in der 78. Minute vom Feld. Braunschweig erhöhte noch einmal die Schlagzahl, gegen tapfer verteidigende Hausherren gelang aber nicht mehr der Siegtreffer. Im Gegenteil: Die Gäste hatten fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit Glück, dass ein Drehschuss des eingewechselten Hertner neben das Gehäuse rauschte.

Für beide Teams geht es am kommenden Samstag weiter: Stuttgarts Zweite genießt erneut Heimrecht und duelliert sich ab 14 Uhr mit dem VfR Aalen. Eintracht Braunschweig empfängt zeitgleich den FC Carl Zeiss Jena an der Hamburger Straße.

20.11.10
 
- Anzeige -

Aufstellungen, Einwechslungen & Reservebänke

VfB Stuttgart II
Aufstellung:
Leno (2) - 
Schimmel (3,5)    
Vier (3,5) , 
Geyer (3,5) , 
Vecchione (3) - 
M. Schwarz (3) , 
Rapp (4)    
Rathgeb (3)    
Gardawski (4)    
Breier (4,5)    
Schipplock (2)    

Einwechslungen:
65. Vlachodimos     für Breier
80. Hertner für Rapp
90. Holzhauser für Vlachodimos

Trainer:
Seeberger
Eintracht Braunschweig
Aufstellung:
Petkovic (2,5) - 
B. Fuchs (3,5) , 
Henn (3) , 
Dogan (2,5)    
Reichel (3) - 
Theuerkauf (3,5) - 
Boland (3)    
Kruppke (2,5) , 
Vrancic (4)    
Bellarabi (3,5)    

Einwechslungen:
46. Calamita (3) für Vrancic
64. Pfitzner     für Bellarabi
89. Fetsch für Boland

Trainer:
Lieberknecht

Tore & Karten

 
Torschützen
keine
Gelb-Rote Karten
VfB II:
Gardawski
(78.)
Braunschweig:
-
Gelbe Karten
VfB II:
Schimmel
(5. Gelbe Karte)
,
Rathgeb
(2.)
,
Schipplock
(4.)
Braunschweig:
Pfitzner
(4. Gelbe Karte)
,
Dogan
(4.)

Spielinfo

Anstoß:
20.11.2010 14:00 Uhr
Stadion:
Gazi-Stadion auf der Waldau, Stuttgart
Zuschauer:
900
Schiedsrichter:
Marco Achmüller (Bad Füssing)   Note 3
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

- Anzeige -